Frage von diebabs7a, 162

Bin genervt von unserem neuen Lateinlehrer?

Beruhigt mich bitte. Unsere erste Lateinlehrerin ist ab den Herbstferien langfristig erkrankt. 1. Der Lateinuntericht wurde in die Mittagspause verschoben. 2. Wir lesen "Liebesratgeber"!!! (Ovid) 3. Er hat unsere 1. Klausur immernoch nicht korrigiert. 4. Wir schreiben keine zweite Klausur (entfällt) 5.Ich kann mich im Unterricht nicht konzentrieren. Wir hatten noch nie vorher Gedichte und ich bekomme diese Sätze nicht übersetzt ->ergibt keinen Sinn. 6. Meine eine Sitznachberin ist immer unmotiviert, der andere interessiert sich gar nicht für Unterricht. 7. Wir sollen über die Ferien ein "Liebesratgeber -Gedicht"(deutsch ) schreiben, was er benotet. Das hat nichts mehr mit Latein zu tun. Fazit: er gibt uns keine mündlichen noten und weil wir keine Klausurergebnisse haben kann ich mich 0 einschätzen. ..

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Miraculix84, Community-Experte für Latein & Schule, 80

Also ich erkenne darin, dass eure Schule einen großen Mangel an Lateinlehrern hat. Das darfst du aber nicht dem armen Mann in die Schuhe schieben, sondern da musst du dich bei der Schulleitung oder der nächst übergeordneten Behörde beschweren.

1. MIttagspause. Sehr ungewöhnlich. Eigentlich habt ihr ein Recht auf eine Mittagspause. Wenn ihr dafür keinen "Ausgleich" bekommt, solltet ihr euch mal bei der Schulleitung melden. Das geht so nicht. Aber anscheinend habt ihr, wie gesagt, einen Mangel. Sonst würde man nicht auf eine solch komische Idee kommen.

2. Die Ars Amatoria ist eine schöne Schullektüre. Da ist nichts gegen einzuwenden.

3. Klausur. Armer Kerl. Wenn es schon so weit kommt, dass er euch in der Mittagspause unterrichten muss, wird er sich nicht über einen Mangel an Klassenarbeiten beschweren können. :) Meckert nicht, sondern habt Mitleid!

4. Zweite Klausur. Siehe Lateinlehrermangel und vergleiche Punkt 3. Zu einem Entfall der zweiten Klausur kommt es nur, wenn bei euch viel Unterricht ausgefallen ist, oder wenn der besondere Umstände vorliegen. Wenn der arme Kollege so viel unterrichten muss, scheint ein besonderer Umstand vorzuliegen. Könnt ihr nichts machen. Beschwert euch nicht bei dem Lehrer, sondern bei den in der Einleitung zu meiner Antwort genannten Kreisen.

5a. Kannst dich nicht konzentrieren. Kann ich so nichts zu sagen. Ist dein individuelles Problem.

5b. Sätze machen keinen Sinn. Du musst in der Dichtung viel mehr auf die Endungen achten als in den "normalen" Prosatexten. Die Sätze sind zwar i.d.R. kürzer, aber dafür sind alle Worte wild durcheinander gewürfelt. Mit der "Ich-fange-vorne-an-und-versuche-einen-Sinn-zu-finden-Taktik" kommst du hier nicht weiter. Jetzt gilt es, dass du die in der Unterstufe gelernten Kasusendungen auch anwendest. Sonst kommt da tatsächlich nur Käse raus. Druck dir mal die Tabellen hier aus (http://www.schule-bw.de/unterricht/faecher/latein/material/deklination/substanti...) und leg sie neben deine Übersetzung.

6. Es verirren sich immer wieder Hauptschüler auf das Gymnasium. Kannst du nichts machen.

7. Ist doch eine schöne Aufgabe. Das hat jetzt direkt nichts mit Latein zu tun - aber mit Literatur schon. Und ihr seid jetzt ja soweit, dass ihr Latein nicht mehr nur unter grammatikalischen Aspekten, sondern auch unter literarischen betrachtet. Die Aufgabe geht in Ordnung. Was nicht in Ordung geht, ist die Benotung. Da er nicht kontrollieren kann, ob du oder ein Fremder das Gedicht geschrieben hat, dürfen Hausaufgaben nicht benotet werden. Es sei denn, sie enden mit einer eidesstattlichen Erklärung, wie es z.B. bei Seminar-Arbeiten der Fall ist. Ihr könntet jetzt natürlich ein gemeinsames GEdicht als Klasse verfassen und jeder druckt es zu Hause in einer anderen Schriftart aus. Das wäre lustig. Aber dann tut mir der Kollege auch schon wieder leid. Macht das lieber nicht.

Fazit. Für die mündlichen Noten hat er auch noch Zeit. Meistens gibt man eine Note nach den Herbstferien (kann er schlecht, weil er euch da ja noch gar nicht unterrichtet hat) und eine Note nach den Weihnachtsferien.

=> Hab Mitleid und mach das beste draus. Unter diesen besonderen Umständen wird er niemandem von euch eine 5 geben können, weil das juristisch nicht wasserdicht wäre. Also versucht im Unterricht trotz Allem möglichst viel mitzunehmen und versucht die Situation im Gespräch mit der Schulleitung zu verbessern.

LG
MCX

Kommentar von Miraculix84 ,

PS:

http://www.perseus.tufts.edu/hopper/text?doc=Perseus%3Atext%3A1999.02.0069%3Atex...

Das ist eine englische ÜS der Ars Amatoria, damit du deine ÜS vergleichen kannst. Ansonsten kannst du auch von Reclam die deutsche ÜS gebraucht kaufen - kostet ein paar Cent.

Schau mal bei Amazon oder bei booklooker

LG
MCX

Kommentar von diebabs7a ,

Danke für deine differenzierte Antwort :). Ich denke Du hast es auf den Punkt getroffen.

Antwort
von Barbdoc, 42

Ich weiß leider nicht in welcher Schulklasse du bist. Bei mir war in der neunten Klasse die Hölle los, weil es der Lehrkraft egal war, was die Klasse wärend des Unterrichts trieb. Vielleicht kannst du dich in die erste Reihe setzen. Da sollte der Lärm nicht ganz so schlimm sein. Ich habe in der 9.Klasse ähnliches erlebt. Am Ende des Jahres gingen dann die meisten Störenfriede in eine Abschlußklasse, um mit der mittleren Reife die Schule zu beenden. Dann war wieder ein vernünftiger Lateinunterricht möglich. Wenn bei dir keine Besserung in Sicht ist, sprich mit deinen Eltern. Die können sich an die Schulleitung wenden. Sprich zusammen mit Gleichgesinnten mit dem Klassen- oder mit dem Vertrauenslehrer. Allein, daß ihr gerne Latein lernen wollt, spricht für euch. Ich drücke euch die Daumen B

Antwort
von hertajess, 50

Der Elternbeirat hat der Verschiebung in Eure notwendige Pause zugestimmt? Würde ich mal das Landesschulrecht zu durchlesen. 

In Deutsch ein Liebesgedicht schreiben für den LATEIN-Unterricht? Wäre ich Deine Mutter stünde ich bei dem auf der Matte. Das wöllte ich dann aber sehr genau begründet haben. 

Nur eine Klausur und keine mündlichen Noten? Würde mich als Mutter auch interessieren wie da eine Zeugnisnote draus entstehen kann. 

----------------

Nun gut. Die andere Seite der Geschichte sieht in D mehrheitlich so aus:

Erkrankt eine Lehrkraft kann Schule froh sein wenn sie überhaupt einen Ersatz findet der ihr auch noch vom zuständigen Landesministerium erlaubt wird. 

Ja. Ich finde durchaus dass dieser letzte Satz ein schlichter Skandal ist. Interessiert aber die meisten Erwachsenen nicht mal ein Staubkorn. Was meine Haare jede Spange öffnen lässt. 

--------------------------------

Zu meiner Zeit hatten wir Schüler-Mitverwaltung. Die kann auch durchaus Viel erreichen. Vor allen Dingen wenn sie mit dem Elternbeirat an einem Strang zieht. 

Antwort
von Schocileo, 37

Ovids Lektüren sind normal im Lateinunterricht und stehen, soweit ich weiß, sogar im Lehrplan. Reg dich ab. Gedichte zu übersetzen musst du lernen. Dass die Arbeit entfällt ist für schriftlich Starke natürlich doof, aber du hast ja die Möglichkeit dass mit der Aufgabe über die Ferien rauszuholen.

Natürlich hats was mit Latein zu tun. Später hast du größtenteils nur noch Interpretations- und weiterführende Aufgaben (Neben der Übersetzung natürlich).

Antwort
von IchBinKurzAfk, 57

ich kenne das ... mein lateinlehrer ist genau so ... er sollte geschichte lehrer werden ... aber nun zu deinem problem ... du könntest dich woanders hinsetzen, den kurs wechseln (z.B von Latein nach nwt , so würde das vei mir gehen)oder sprich mit einem vertrauenslehrer

Antwort
von mychrissie, 22

Wende Dich an den Vertrauenslehrer. Stell vor allem heraus, dass diese form des Unterrichts nicht dazu geeignet ist, Euch vernünftig Latein lernen zu lassen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community