Bin gekündigt worden, was soll ich tun.bzw wem soll ich Bescheid sagen,und wo kriege ich jetzt nun mein Geld her?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Dein erster Weg sollte dich zur "Bundesagentur für Arbeit" führen. Wo du die in deiner Stadt/Gemeinde findest dürfte dir das Internet sagen. Dort legst du deine Kündigung vor und erklärst die Sachlage.

Wie es weiter geht sagen die dir dann. Das hängt davon ab wie lange du gearbeitet hast und weshalb du gekündigt wurdest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erstmal solltest du direkt zum Arbeitsamt und denen die Kündigung usw alles mitbringen. Die werden dir erklären können wie das weiter geht und dir ggf das Geld geben/vorstrecken oder halt Arbeitslosengeld zahlen.

Für die Zeit, die du gearbeitet hast, solltest du natürlich deinen Lohn noch erhalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kiwanno
06.06.2016, 11:09

Was für en blöde Antwort, was hat das damit zu tun!!!!

0

dann solltest du schnellstens aufs Arbeitsamt und dich ab dem Datum Arbeitslos melden, damit wäre dann ALG 1 möglich. 

ABER: gekündigt worden; Warum; sowas kann auch für 3 Monate zur Versagung führen. Du hast die Kündigung herbeigeführt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Guten Morgen kiwanno,

du solltest schnellstmöglich zum Arbeitsamt, um dich arbeitslos zu melden.

Es geht hier ja auch um die Versicherungen, es ist ganz wichtig, dass du weiter krankenversichert bist und du keine Fehlzeiten in der Rentenversicherung hast.

Liebe Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kiwanno
06.06.2016, 09:23

Morgen, super danke, am letzten Freitag ist es passiert hab, ich gehe gleich zur Amt. Aber das Problem ist das ich erst seit 2 Monate arbeite, ich weiß nicht ob der Amt genug Geld zahlt?

1

was soll ich tun

Prüfen, ob die Kündigung wirksam ist und ob Du ihr wiedersprechen kannst

Anwalt oder Rechtsberatung über die Gewerkschaft, in der Du vermutlich nicht Mitglied bist.

Ganz wichtig, am besten heute noch arbeitslos melden bei der Agentur für Arbeit. Falls Du lange genug versicherungspflichtig gearbeitet hast, hast Du Anspruch auf ALG (Arbeitslosengeld) 1, sonst schicken sie Dich zum Jobcenter, wo Du einen Antrag auf ALG 2 stellen kannst. In jedem Fall bekommst Du einen Antrag auf ALG 1 oder 2 mit, den Du und Dein alter Arbeitgeber ausfüllen muss.

Hoffentlich hast Du alle Unterlagen wie Mietvertrag, Nebenkosten, Gas und Stromrechnung, evtl. Autoversicherung usw. und brauchbare Bewerbungsunterlagen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Panazee
06.06.2016, 09:29

Nach seiner letzten Frage zu urteilen wird er sicher nicht prüfen ob die Kündigung rechtens ist. Da hat er gefragt wie er es schafft, dass sein Arbeitgeber ihm kündigt, damit er keine Sperre vom Amt bekommt.

1

Zuerst solltest Du schleunigst zur Agentur für Arbeit.

Wie lange arbeitest Du schon? Hast Du Anspruch auf ALG? Wann läuft Deine Kündigungsfrist aus? Warum hat man Dir gekündigt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am besten gehst du schnurrstracks (direkt nach Erhalt der Kündigung, da hat man meines Wissens nach 3 Tage Zeit) zum Arbeitsamt und meldest dich arbeitsuchend.

Da wirst du dann über alles weitere informiert und wenn du die Bedingungen erfüllst, bekommst du von denen dein Geld.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

@ kiwanno

Na ja, du wolltest ja (deine letzte Frage) dass dir dein Chef kündigt und wenn es aufgrund deiner Krankschreibung (nach so kurzer Zeit im Betrieb) zusammenhängt, dann

bitte erkundige dich beim Arbeitsamt, ob die Krankmeldung so rechtens ist.

Hast du da nicht vorher darüber nachgedacht, was die Kündigung betrifft?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kiwanno
06.06.2016, 11:03

Jo hast recht, aber es ist passiert und jetzt bereu ich es

0

Eigentlich hat man eine Kündigungsfrist. In dieser Zeit kannst du dich auf jeden Fall neu Bewerben. 

Dann kannst du beim Staat nachfragen, wegen Soziale Hilfeleistungen.

Weswegen wurdest du gekündigt? 

Wenn du das alles nicht hinbekommst, müsstest du im Notfall zu deinen Eltern. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sofort beim Arbeitsamt marbeitslos melden und einen Antrag auf ALG stellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung