Frage von Francelili, 44

Bin Französin, mit einem türkischen Mann verheiratet der praktizierender Muslim ist. Seit dem habe ich in meiner Heimat alle Freunde verloren. Warum ?

Diese Situation dauert seit 12 Jahre, wir haben alles probiert sogar auch durch Freundschaft Anzeige , mit mir hat niemand problem sobald sie erfahren dass ich mit einem Muslim türkischen mann bin brechen sin alle Kontakte auf..wenn mann aber zu türkische Leuten gehen,wollen auch mit uns nichts zu tun haben weil er mein mann einfach mit eine europäische Frau die noch dazu christlichen Glauben hat..so traurig es klinge ist es aber wahr

Antwort
von testwiegehtdas, 7

Dann hattest du keine wahren Freunde.

Ich kann die Situation in Frankreich aber nur als außenstehende einschätzen, da ich Deutsche bin.

Eine Freundin von mir hat auch ihren muslimischen Freund (halb-Syrer, Mutter ist Deutsche, er ist aber erst vor wenigen Jahren nach Deutschland gekommen) vor kurzem geheiratet. Für mich hat sich nichts an unserer Freundschaft verändert. Ich mag ihren Freund nicht so gerne, aber das hat nichts mit seinem Glauben zu tun, mit seinem Kumpel verstehe ich mich gut. (Syrer, ist mit ihm zusammen zum Studieren hier her gekommen) Ich akzeptiere ihren Freund und mache eben entweder was mit ihr alleine oder noch mit anderen zusammen, damit ich nicht so viel Zeit beim Treffen mit ihrem Freund verbringen muss. Ich kann einfach seine Art nicht ab...  Wir sehen uns mittlerweile zwar seltener, aber das ist bei vielen Freundinnen nach der Schule so gekommen. 

Ich habe noch aus der Grundschule eine muslimische Freundin (halb Türkin) mit der ich mich auch heute noch gut verstehe, wo ich weiß was Islam wirklich ist.

Meine beste Freundin hat mal einen Muslim gedatet den ich sehr nett fand, es hat aber aus anderen Gründen (komplett andere Zukunftsvorstellungen) nicht geklappt.

Zu Freundschaftsanzeigen kann ich nur sagen: ich kenne keinen bei dem sowas ernsthaft geklappt hat. allenfalls waren es mal ein paar Wochen Kontakt, länger nie... Das muss also nicht an deiner "Situation" liegen. 

Ich wünsche dir viel Glück auf der Suche nach einer Freundin. Manchmal findet man sie ganz zufällig.

Habe eine mittlerweile sehr gute Freundin im Urlaub kennengelernt, weil sich einer der mit war super peinlich verhalten hat und wir darüber ins Gespräch gekommen sind. Hatten uns dann durch Zufall noch ein paar mal getroffen und dann E-Mail-Adressen ausgetauscht. Nach dem Urlaub waren noch einige Mails, dann war es eingeschlafen, aber ich habe dann ca. ein Jahr später noch mal geschrieben. Da ist es total aufgelebt, wir schreiben jetzt mindestens ein mal in der Woche, vielleicht besuche ich sie sogar nächstes Jahr, weil wir da zum Urlaub "in die Nähe" wollen.

Antwort
von Znarf92, 19

Naja ich sag jetz einfach mal in der heutigen zeit was in frankreich los is mit den anschlägen können viele leute nicht unterscheiden was ein muslime is und jemand vom IS...die werden alle in eine schublade gesteckt ohne dem menschen vorher die chance zu geben sich kennenzulernen...entweder sie geben deinen freund/mann die chance oder es bleibt.

Obwohl man bei der angst die da herrscht auch irgendwie verstehen kann das die lwite vorsichtig sind...
Siehst ja wie viele schläfer es schon in europa gegeben hat.
Das soll jetz nicht heißen das er auch einer is falls böse zungen das jetz behaupten wollen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten