Frage von FlascheSocke, 31

Bin eine Frau verliebt, die eigentlich schon vergeben ist. Was soll ich tun?

Also ich bin männlich

und ich verstehe mich mit ihr sehr gut, nur leider auf freundschaftlicher Weiße.

Ich würd natürlich mehr als nur ihre Freundschaft wollen, nur das Problem ist, sie ist vergeben. Sie und ihr Freund sehen sich aller höchstens mal in den Wochenenden und sie macht mir jetzt auch weder einen EIndruck, dass sie mit ihm glücklich ist, noch unzufrieden in der Beziehung.

Wir reden eher weniger über unsere Gefühle, sondern mehr um Themen mit denen man sich mit Freunden eben unterhält.

Wie bringe ich sie dazu, dass sie das gleiche empfindet wie ich? Kann ich mit ihr befreundet bleiben?

Antwort
von stromling, 9

Hallo FlascheSocke. Kannst du nicht. Freundschaften und Partnerschaft gehen immer schief. Aus meiner Sicht/Erfahrung unmöglich. Einer leidet immer drunter, weil einer von den beiden betrügt und eigentlich nicht an einer Freundschaft interessiert ist. Die Folge: Unglück im Glück.

Sie sieht dich jetzt als Freund und wird dich nicht mehr als Partner ansehen, da du ihr das gibst, was ihr Freund nicht geben kann.

Mein Tipp: Lasse dich nie mit einer Frau auf eine Freundschaft ein. Auch andersherum. Es geht immer schief! Einer wird sich immer verlieben. Du bist jetzt in der Zwickmühle: Du kannst dich nicht von ihr trennen, weil du Gefühle für sie hast und sie wird sich nie von ihrem Freund trennen, da ihr nur eine Freundschaft habt. Hinzukommt, dass du sie nie von deinen Gefühlen überzeugen wirst. Da der Zug schon abgefahren ist. Wenn ihr einst über Kennenlernen hinaus seid, dann ist eine Partnerschaft oft nicht mehr möglich.

Vergiss für immer Freundschaften mit dem Gegenpartner! Das funktioniert nicht, da du dir unbewusst immer den sexuellen Partner aussuchst. Ziehe dich zurück. 

Du hast zwei Möglichkeiten: Einerseits ihr deine Gefühle beichten und dich zurückziehen oder eben das Spiel wie gewohnt weitermachen. Besser wird es nicht. Leider wird beides auf das gleiche hinauslaufen, dass du dich zurückziehen musst, da du die freundschaftliche Basis schon durchbrochen hast.

Grüße.

Antwort
von JZG22061954, 4


Du bist in eine Frau verliebt, die aber zu deinem Leidwesen bereits vergeben ist und worin besteht denn nun dein eigentliches Problem? Die Suppe ist doch wohl unter diesen Umständen auch bereits für dich gegessen und es wäre an der Zeit dich sozusagen nach einer anderen Speise umzuschauen. Du solltest dich auch hüten zu versuchen bei dieser Frau sozusagen durchs Hintertürchen zum Ziel zu gelangen, sie hat einen festen Freund und deine Einschätzungen sind in diesem Fall vollkommen irrelevant. Gegen eine Freundschaft mit der besagten Frau spricht hingegen überhaupt nichts.


Antwort
von healey, 7

Lass es, denn Du würdest nur die Beziehung der beiden zerstören ! Es kommt bestimmt irgendwann ne andere die ned vergeben ist und in die Du dich dann verliebst ! 

Antwort
von elisabetha0000, 3

"eigentlich" ist nicht ganz. Du kannst niemanden dazu bringen, sondern es geschieht einfach!

Eine Freundschaft wo einseitige Liebe im Spiel ist, geht nicht gut!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten