Frage von StephanHedd, 110

Bin ein Junge wäre liber ein Mädchen. Wie soll ich das vor meine Eltern geheim halten?

Hey bin 15 Jahre alte und fühle mich seid knapp 4 Jahren nicht mehr in meinem Körper wohl. Ich würde mich liebend gerne operieren lassen ( kenne die Folgen usw. ) möchte es aber vor meinen Eltern geheim halten.

Würde mich sonst vollkommen wie ein mädchen verhalten wenn das nicht auf diesen Wünsch hindeuten würde...

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von transeltern, 25

Leute, was bitte habt ihr für verquere Vorstellungen? Transsexualität läßt sich vorher nicht geheimhalten! Meinst Du Deine Eltern würden es nicht merken, wenn sich Dein Aussehen verändert? Weichere Gesichtszüge, Brustwachstum, Bartepilation (damit verschwinden des Bartschattens) und und und. Dann die Vornamens- und Personenstandsänderung, danach Anschreiben auf den neuen Namen. Meint ihr all das würde nicht bemerkt werden? Träumt weiter!!!

Keine Ahnung was mit euch los ist, aber der Tag an dem niemand was merkt, keiner was dagegen hat und es ins Konzept aller Leute im Umfeld passt, den wird es NIE geben! Hört auf hinter Akzeptanz herzurennen, ihr macht euch damit nur abhängig vom Wohlwollen anderer Leute. Wollt IHR glücklich werden oder wollt ihr die Bequemlichkeit der ANDEREN bedienen?

Davon ab, liebe Hedd (ich vermeide mal den männlichen Vornamen hier) steht vor jeglicher medizinischer Veränderung die Psychotherapie. Die ist auch wichtig, denn es gibt über ein Dutzend an psychischen Krankheiten, die eine Pseudo-TS auslösen können. All diese anderen Krankheiten müssen zwingend ausgeschlossen werden oder zumindest als Kollateralschaden (Folgeschaden) von TS erkannt werden. Ist alles andere ausgeschlossen, erst dann geht man davon aus das es TS ist. Der Therapeut macht also Differentialdiagnostik im Ausschlußverfahren. Und solange Du minderjährig bist, brauchst Du eh die Unterschrift Deiner Erziehungsberechtigten.

Suche Dir erstmal einen erfahrenen Therapeuten, die ersten 5 Stunden sind probatorisch und bespreche Dich mit ihm. Wir haben auf unserer Seite trans-eltern.de eine Adressliste von Fachleuten, die mit Minderjährigen zusammenarbeiten. Bei Dir könnte man zumindest die bevorstehende Restpubertät noch stoppen mit Blocker. Sie verweiblicht zwar nicht aber hält die männliche Pubertät auf. Rede mit Deinen Eltern, anders kommst Du nicht weiter oder schreibe ihnen einen Brief. Hier ein paar Beispiele:

http://www.trans-eltern.de/?Im_Leben.Coming-Out

Vielleicht findest Du daraus Inspiration. Komm doch mal in unser Forum. Wir haben viele jüngere bei uns. Da kannst Du Dich mit Gleichgesinnten austauschen.

Viel Glück transeltern

Antwort
von Alex9Q1, 39

Du kannst dich natürlich anziehen und schminken wie eine Frau, spricht nichts dagegen.
Aber du solltest die Dinge mal in der langer Sicht sehen.
Wenn du dich dazu entscheidest als Frau zu Leben, dann werden deine Eltern das zwangsläufig irgendwann erfahren (außer du hast zu dem Zeitpunkt keinen Kontakt mehr zu ihnen). Desweiteren ist es für dich persönlich wohl auch besser, dir so früh wie möglich Unterstützung zu holen und deinen Weg zu gehen. Man wird nicht einfach durch eine einzige OP zur Frau.

Kommentar von StephanHedd ,

Das ist mir schon klar :/

Antwort
von Dovahkiin11, 55

Gegenfrage, wie würdest du es ihnen denn zeigen. Du isst einfach, schläfst, lebst dein Leben, und irgendwann ziehst du dir halt Frauenklamotten an oder machst sonst etwas. Das Thema sprichst du einfach nicht an.

Kommentar von StephanHedd ,

Es ist ja nicht so das ich das Thema nicht ansprechen wollen würde aber ich möchte es geheim halten :/

Kommentar von Dovahkiin11 ,

Na dann sprich doch einfach nicht drüber. Jemand anderes wird dich kaum danach fragen.

Antwort
von StephanHedd, 26

Bedanke mich für eure hilfe ^-^ ich denke ich werds meinen Eltern am besten sage auf Grund der nötigen Unterstützungen. Nochmals vielen lieben dank ^-^

LG Stephan

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten