Frage von FreakigFelix, 95

Bin derzeit gerade Arbeitslos und möchte nicht in meinem Alten Beruf bleiben was tun?

Hey hallo also ich habe vor 2 Wochen gekündigt weil ich in meinem anderen Job total neben der Spur war (Koch), so bin noch sehr jung und komme aus Österreich, und war schon beim Ams und habe denen auch gesagt ich habe jetzt den 2 Job innerhalb von 1 1/2 Jahren in der Branche verloren, für mich war das ein klares Zeichen, wo mir mein Körper und Geist gesagt hat ändere was sonst hängst du ewig dort fest !! So jetzt bin ich zwar arbeitslos weiß aber nicht wohin um einen Job zu kriegen klar ich könnte einen Kurzzeit Job in der Gastro nehmen nur dann habe ich sicha wieder nach 3 Monaten oder sogar früher keine Lust mehr auf den Job weil ich mir einfach die Sinn frage Stelle warum ich das tue wenn es mir eh keinen Spaß macht? Also habt ihr ähnliches Schon erlebt ? Habt ihr tipps ?

Antwort
von Gerneso, 50

ich habe vor 2 Wochen gekündigt

Du hast doch selbst gekündigt. Wieso behauptest Du dann:

ich habe jetzt den 2 Job innerhalb von 1 1/2 Jahren in der Branche verloren

??? Das passt doch nicht.

Niemand zwingt Dich den Job zu machen. Aber solange Du laut Arzt gesundheitlich dieser Arbeit nachkommen kannst, bekommst Du keine Förderung vom Amt für einen neuen Job.

Du kannst natürlich eine zweite Ausbildung machen. Finanzieren musst Du dieses Privatvergnügen aber selbst.

Antwort
von Peppi26, 22

Was interessiert dich denn? Mach doch eine zweite Ausbildung! Oder Versuch es mal im Krankenhaus oder Altenheim als Koch! Ist echt was komplett anderes und macht mega Spaß! Vor allem geregelte Arbeitszeiten und die Bezahlung ist auch nicht schlecht! Arbeite auch im kh als Köchin! Macht Spaß, gastro ist auch nicht meins!

Kommentar von FreakigFelix ,

Habe davor in einer Kantine jetzt gearbeitet und das war schrecklich konnte mich gar nicht damit abfinden denn ich bin mir nach den 3 Monaten vorgekommen wie der Letzte idiot den sie dort hinstellen und das Essen austeilen lassen und ja ich möchte gern komplett was anderes 

Antwort
von MortishaWallace, 37

Informiere dich doch mal über Umschulungen oder mach Abi und studiere ..

Antwort
von MrBesserwisser, 33

Bin Veranstalungsmanager bin Ausbilderschein und allem drum und dran.

Gastronomie hat mich sowas von angekotzt nach 10 Jahren, das ich einfach in das Gesungheitswesen gewechselt bin, nun arbeite ich ohne weitere Ausbildung in meinem neuen Beruf, zwar für viel weniger Geld, aber da du Koch bist sollte es sogar ne Lohnsteigerung sein. Einfach machen und mal gucken ob nicht ein Krankenhaus etc was anbietet.

Stresse habe ich überhaupt nicht mehr, keine Überstunden etc. Einfach genial, würde ich immer wieder so machen.

Lieber Gruss

Kommentar von FreakigFelix ,

ohne Ausbildung geht auch ? Und ja nach 10 Jahren kann ich es verstehen und ich arbeite erst 4 Jahre in der Branche :D es wird einfach nicht besser von jahr zu jahr dann 

Antwort
von Hexe121967, 41

macht dir das kochen an sich keinen spass oder nur die begleitumstände deiner letzten arbeitsstellen?  wenn dir das kochen an sich keinen spass macht, frage ich mich warum du koch gelernt hast. 

lass dich mal beraten, was man mit deinem erlernten beruf neben dem eigentlichen kochen sonst noch machen könnte, vielleicht ist da was für dich dabei. oder aber du überlegst was du lieber machen möchtest und suchst dir einen entsprechenden ausbildungsplatz.

Kommentar von FreakigFelix ,

Kindheitstraum war koch weil meine Eltern damals ein Lokal hatten aber mir haben alle aus der Family gesagt lern das nicht tue das nicht, aber oke wer nicht hören will muss fühlen und es lag nicht an den Arbeitsstellen bei meiner Letzten hatte ich Samstag , Sonntag und die Feiertage frei und immer nur bis  16:00 uhr dienst aber dennoch Stand ich in der Arbeit und es interessierte mich nicht wie Die Hühnerbrust angebraten wird um wen ich mich kümmern muss damit das erledigt ist und das gemacht ist sowie dieses Ewige nachfragen beim Chef ob das eh passt oder ob das nicht stimmt und und und... Und auch bei meiner Kündigung habe mich die Gefragt ob ich mich für das was ich tue interessiere oder spaß dran habe und von mir kam ein klares nein denn ich neheme den Job nur um bissi geld zuverdienen. Aber spaß macht er mir voll nicht denn ich finde das persönlich einfach unproduktiv und ich könnte wirklich jeden in die Küche stellen der dann die selben dinge macht wie ich jeden Tag :D 

Antwort
von BlackDoor12, 34

Den Traumjob gibts leider nicht und heutzutage kann man nicht wählerisch sein, das der Arbeitsmarkt sowieso schon sehr schlecht ist.

Das du in der Gastronomie unzufrieden bist kann ich gut verstehen, es ist auch ein harter Job und die Arbeitszeiten sind da auch nicht toll.

Man hat kaum noch Freizeit, wie wäre es wenn du eine neue Ausbildung machst (Umschulung) ?

Welcher Beruf könnte dir denn noch gefallen ?

Kommentar von FreakigFelix ,

Umschulung mache ich eh via Matura weiß nur nicht danach wohin ich studieren möchte oder wie ich mich dann bis dahin finanziere :D und ja ich weiß nur ich finde es sollte doch ein Job spaß machen denn wie ich von meinem Coach in den letzten Wochen erfahren habe, habe ich wirklich haarscharf das Burnout gestreift denn ich habe mir auch schon die Sinnfrage gestellt warum ich das eigentlich mache und war komplett neben der Spur :/

Antwort
von FeX95, 34

Wenn dir der Beruf so nichtmehr gefällt ist es meiner Meinung nach Zeit für eine Veränderung.

Wie lange arbeitest du denn schon als Koch?
 
Ich würde an deiner Stelle ausschau nach einer Ausbildung oder Umschulung halten.
Kannst dich hierzu auch mal bei der IHK deiner Umgebung erkundigen, wo deine Möglichkeiten sind.
Hast du denn schon eine Idee, was dir besser gefällt / in welchem Berufsbild du dich wohler fühlen würdest?

Gruß

FeX

Kommentar von FreakigFelix ,

4 Jahre arbeite ich sicha schon in dem Job und nein dabei lasse ich mir helfen und bin auch gerade am Überlegen und schauen was ich noch machen kann, ich mache meine Matura nebenbei und ja ich versuche sie eh schon das zweite mal dieses mal schaffe ich sie, aber so vom beruflichen her würde ich halt gern was machen wo ich ein gutes Feedback von den Leuten bekomme bzw auch etwas wo ich auch selbst sehe das ich was voran gebracht habe was bislang nicht der Fall war!! Aber ich habe schon von Freunden gehört Schauspieler , Kabarettist :D , Physiker wobei ich in Mathe nicht so ein Ass bin und ja Studieren ansich halt :D 

Antwort
von klugshicer, 21

Warum gehst Du nicht in die Lebensmittelindustrie dort werden vorzugsweise Köche, Metzger und Bäcker gesucht.

Antwort
von HMilch1988, 25

Beginn doch eine andere Ausbildung, wenn du noch jung genug bist. Wo deine Stärken/Interessen liegen, weißt du bestimmt selbst, ansonsten mach eine Berufsberatung zum orientieren.

Kommentar von FreakigFelix ,

Berufsberatung bin ich gerade dabei da steckt mich das AMS sowieso hin und ich lasse mich auch coachen im Bereich Job und Job findung , wo meine Stärken liegen hmm ? mich hat das AMS immer in die Kochschiene gesteckt da ist es echt schwer jetzt was anderes zufinden . Weil ich halt schon solange in der Branche arbeite !! Aber ich bin optimistisch das ich was finden werde es wird halt jetzt noch dauern aber informiert und geschaut habe ich mal 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten