Frage von JenniBerlin, 298

Bin bei Zeugen Jehovas und Familie akzeptiert es nicht?

Ich weiblich 19 studiere seid nem halben Jahr die Bibel bei den zeugen Jehovas. Als ich meiner Mutter davon erzählte drehte sie völlig durch auch weil mein Vater an Krebs verstarb und wir ne schlime Zeit hinter uns haben. Nur ständig die Anspielungen von ihr auf den glauben das ich dumm wäre und nur wegen Vater bei ihnen wäre. Ja ich bin aus Verzweiflung zu ihnen gegeben gerade nach meinem Selbstmord versuch Ende September letzten Jahres. Aber ich fühle mich da wohl werde verstanden nur meine Mutter kann die Menschen nicht akzeptieren obwohl sie sie nicht kennt. Warum haken alle auf zeugen Jehovas rum ich habe da Hoffnung aber alle wollen es kaputt machen .

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Philipp59, 80

Hallo JenniBerlin,

da Deine Mutter offenbar nicht viel von den Zeugen Jehovas weiß und vielleicht sogar falsch informiert ist, macht sie sich wahrscheinlich Sorgen um Dich. Manchmal können auch Vorurteile sehr tief sitzen und es ist nicht immer möglich, vernünftig mit der betreffenden Person zu reden. Sollte es Dir aber möglich sein, mit Deiner Mutter über Jehovas Zeugen zu sprechen, ohne dass gleich ein Streit entsteht, dann tu das! Informiere sie z.B. darüber, wie die Zusammenkünfte ablaufen, was Du gelernt oder welche Leute Du bisher kennengelernt hast.

Was Deine Mutter jedoch am meisten überzeugen könnte ist, wenn Du Dich in Deinem Verhalten ihr gegenüber zum Positiven veränderst. Ich meine damit, dass jemand, der die Bibel ernst nimmt, sozusagen einen inneren Erneuerungsprozess durchläuft. Die Bibel beschreibt dies so: "Und formt euch nicht mehr nach diesem System der Dinge, sondern werdet durch die Neugestaltung eures Sinnes umgewandelt, damit ihr durch Prüfung feststellen könnt, was der gute und annehmbare und vollkommene Wille Gottes ist" (Römer 12:2). An anderer Stelle spricht die Bibel davon, dass ein Christ seine "alte Persönlichkeit" ablegen und die neue, christliche Persönlichkeit "anziehen" sollte (Epheser 4:22,23). Je besser dir das gelingt, desto eher wird Deine Mutter bereit sein, Deinen Glauben zu respektieren.

Es geht also nicht darum, Deine Mutter durch viele Argumente und geschicktes Reden zu überzeugen, sondern vor allem durch einen guten Wandel und gutes Benehmen zu zeigen, das Dein neu gefundener Glaube Dich zum Positiven verändert. Wichtig ist es immer, dass Du im Umgang mit Deiner Mutter immer friedlich bleibst und nicht aufbraust. Die Bibel gibt uns den Rat: "So laßt uns denn den Dingen nachjagen, die dem Frieden dienen, und den Dingen, die zur gegenseitigen Erbauung [gereichen" (Römer 14:19). Wenn Deine Mutter merkt, dass Du an Deiner Persönlichkeit gearbeitet hast und dass Frieden von Dir ausgeht, mag sie mit der Zeit ihr Verhalten Dir gegenüber vielleicht überdenken und toleranter werden. Habe bitte auch Verständnis für ihre Lage, da sie ganz sicher noch um ihren Mann (und Deinen lieben Vate)r trauert und sie möglicherweise niemanden hat, mit dem sie über ihre Gefühle sprechen kann. Auch wenn sie Dir gegenüber nicht immer freundlich ist, gehe immer sanft mit ihr um. Das ist sicher nicht so ganz einfach, doch bete darum, dass Dir das immer besser gelingt!

LG Philipp

Kommentar von Philipp59 ,

Vielen Dank für den Stern!

Kommentar von wildcarts2 ,

Ein extrem schlechter Rat, der nichts weiter als Eigenwerbung ist.

Die Sekte der Zeugen Jehovas ist extrem gefährlich und wird der armen Frau keine Probleme lösen, sondern sie nur noch vergrößern, indem ihr Lügen aufgetischt werden.

Wer hier schlecht informiert ist, dass bist du! Du siehst die Sekte nur durch deine rosarote Glaubensbrille und blendest die Wahrheit aus.

Gerne zeige ich dir die Wahrheit über diesen Konzern!

Kommentar von wildcarts2 ,

Eigentlich sollte man diese Leute hier sperren. Sie geben sich ständig gegenseitig Sterne. Ich vermute, dass die meisten ZJ Fragen, die von ZJ gestellt werden, nur der Eigenwerbung dienen sollen. Es ist einfach nur Provokation. Das dies hier und auf vielen weiteren Websites so betrieben wird kann ich sogar beweisen. In Selters sitzen mehrere ZJ in der Zentrale und machen den ganzen Tag nichts anderes als im Internet absichtlich falsche Infos zu streuen und diese dann mit einem Lächeln selbst unter anderem Namen zu widerlegen.

Da ich selbst ein ZJ war, weiß ich wie sie vorgehen. Sie fangen gern Diskussionen an, bei denen sie Standard Antworten geben können, mit denen ihre Organisation als ganz toll und nett dargestellt werden kann und alle anderen als böse Menschen, die nur schlechtes im Sinn haben.

Kommentar von stefanbluemchen ,

Woher willst du das wissen, wildcards2? Weißt du überhaupt, wieviele Menschen ich kenne die gerade durch ein Bibelstudium mit Jehovas Zeugen wieder einen Sinn im Leben fanden? 

An deiner Stelle wäre ich vorsichtig mit solchen falschen, verleumderischen Bemerkungen! Diese junge Frau hat gutes gefunden, doch unwissende versuchen alles, dass sie alles verliert. 

Doch das ist nichts neues. Die ersten Christen wurden, wie von Jesus vorhergesagt, ebenfalls verspottet, verfolgt und verleumdet. Jesus sagte ausdrücklich : Wenn sie mich verfolgt haben, werden sie auch euch verfolgen. Denn ein Sklave  (Arbeiter ) ist nicht größer als sein Herr.  

Kommentar von MarcoAH ,

Die Zeugen Jehovas geben m.E. anfangs halt. Später musst du nach deren Pfeiffe tanzen.

 

Ich war selbst bei den Zeugen Jehovas gewesen, war in den Versammlungen, machte ein Bibelstudium. Wurde allerdings nie Mitglied, weil ich anfing, Jehova zu suchen. Unabhängig davon, was man mir sagte. Eine Gruppe sagte mir, das ist die Wahrheit, eine andere Gruppe warnte mich davor. Ich suchte Jehova, ohne Wachturm, ohne Erwachet. Ich bin zu dem festen Entschluß gekommen, dass es keinen Jehova gibt. Ich habe für mich genug Beweise.

Antwort
von stine2412, 43

Jenni, das freut mich, dich wieder hier anzutreffen! Du scheinst schon durch einige Prüfungen hindurch gegangen zu sein.

Als ich mit den Zeugen Jehovas anfing zu studieren, hat meine Schwester die ganze Verwandtschaft wild gemacht. Sie hat sich auch mit ´denen in Verbindung gesetzt, mit denen sie nie Kontakt hatte. Ich war jetzt "die fromme Helene". Da ich aber davon überzeugt wurde, dass die Bibel das Wort Gottes ist und es auch für mein Leben ein guter Ratgeber wurde, habe ich mich nicht beirren lassen. Dann war ich eben "die fromme Helene". Meine Familie blühte auf und gedieh, während bei meiner Schwester so ziemlich alles schief ging. Die Verwandtschaft hatte das alles sehr wohl bemerkt! Erst vor ihrem Tod sagte sie mir, dass ich mein Leben richtig lebe. Sie war mir sehr dankbar dafür, dass ich ihr aus der Bibel erklärte, dass das Sterben wie ein Einschlafen ist, wie eine Narkose (sie war Krankenschwester), aus der man aufwacht, ohne etwas von der Zwischenzeit bemerkt zu haben. Wir freuten uns, dass wir uns wiedersehen werden! Denn mit dem Tod sind alle unsere Sünden ausgelöscht und der Weg ist frei für eine Auferstehung.

Warum alle auf den Zeugen Jehovas herumhacken? Vielleicht weil sie nicht die Erkenntnis haben. Denn das wirst du ja nun schon erfahren haben, dass kirchliche Dogmen bei den ZJ keinen Platz haben. Die Kirchen müßten  mehr als eine 180° Wende machen, um der christlichen Glaubenslehre gerecht zu werden. Dazu schwimmen viele viel zu sehr mit dem großen Strom der tendenziellen Meinungen, die Gott in seinem Wort einfach nicht akzeptiert! Sie tun es ab mit: "Nicht mehr zeitgemäß!" Als wenn Gott sich ändern würde! Nicht Gott muß sich uns anpassen, sondern wir uns unserem Schöpfer.

Philipp hat dir gute Ratschläge gegeben, auch wie du dich deiner Mutter gegenüber verhalten solltest. Ich kopiere mal und füge ein:
Es geht also nicht darum, Deine Mutter durch viele Argumente und geschicktes Reden zu überzeugen, sondern vor allem durch einen guten Wandel und gutes Benehmen zu zeigen, das Dein neu gefundener Glaube Dich zum Positiven verändert. Wichtig ist es immer, dass Du im Umgang mit Deiner Mutter immer friedlich bleibst und nicht aufbraust. 

Alles Gute!

Antwort
von Mangoherz, 6

Liebe JenniBerlin,

du solltest aufpassen. Die Zeugen Jehovas könnten der Lückenfüller für den Tod deines Vaters und den Selbstmordversuch werden. Lückenfüller sind NIE gut. Ob Alkohol, Spielsucht, Essstörung, strenge religiöse Ausübung - es sind alles nur Lückenfüller, um das tiefe Loch in deinem Herzen zu verdecken, sich nicht weiter damit beschäftigen zu müssen. Es ist eine Ablenkung.

Bitte suche erstmal einen Therapeuten auf und dann kannst du immer noch entscheiden, ob du den Zeugen beitreten willst bzw da bleiben. Aber überstürze nichts, verlass dich auf dein selbstständiges Denken und deine Intelligenz.

Antwort
von SkR1997, 57

Erstmal: Du bist erwachsen und darfst selbst entscheiden. Hier in Deutschland herrscht glücklicherweise Religionsfreiheit.

Begrüßenswert finde ich es, dass du die Bibel liest. Wenn du Interesse hast, dann lies mal Unterschiede zwischen christlichen Gemeinschaften und den Zeugen Jehovas und vergleich die Ansichten mit der Bibel - dann kann man viel besser argumentieren (und der Sektenvorwurf wird entkräftet). Ich persönlich bin längst nicht mit allen Ansichten der Zeugen Jehova einverstanden - aber informier dich und entscheide selbst!

Kommentar von wildcarts2 ,

Begrüßenswert finde ich es, dass du die Bibel liest.

Warum? Was ist begrüßenswert daran, dass größte Lügenwerk der Geschichte zu lesen?

lies mal Unterschiede zwischen christlichen Gemeinschaften und den Zeugen Jehovas und vergleich die Ansichten mit der Bibel - dann kann man viel besser argumentieren

Guter Rat. Dann wirst du fest stellen, dass ZJ eine gefälschte Bibel benutzen. Allerdings wirst du in keinem Fall die Bibel kennenlernen, da ZJ und Christen nichts damit zu tun haben, sondern diese Schriften ledliglich entfremdet benutzen. Die Bibel wurde von Juden für Juden geschrieben...

(und der Sektenvorwurf wird entkräftet)

Das kann er nicht, denn Zeugen Jehovas bilden per jeglicher Definition eine Sekte.

aber informier dich und entscheide selbst!

Aber infmoriere dich an den richtigen Stellen!

Bei ZJ gibt es ein enormes Problem!

Einen ZJ kannst du nicht fragen, weil er vieles gar nicht weiss und nur die vermeintlich Positiven Dinge nennen wird. Er hat Vorurteile.

"Ausgeschlossene" verbreiten oft Lügen, übertreiben oder verknüpfen ihre eigenen Probleme mit den ZJ und pauschalisieren gerne.

Sektenberater und andere "Experten" können nicht verstehen, wie ZJ "Ticken" und wie die WTG "tickt". Sie verstehen vieles nichts.

Daher bleiben dir nur die wenigen Personen, die sachlich über das Thema berichten können, weil sie selbst Mitglieder waren und aus eigener Prüfung ausgestiegen sind.

Antwort
von Lazybear, 72

Sorry klingt vllt etwas hart, ist aber nicht böse gemeint, aber deine mutter hat absolut recht, hör lieber auf sie, die zeugen jehovas werden dir noch zum fluch, das siehst du jetzt nicht aber später! Kenne einige leute die dort sind/waren, und das kann echt hässlich werden, wenn man nicht blind gehorcht! Ich verstehe auch, dass dir das nach einer so schlimmen zeit kraft und hoffnung gibt, aber es ist nicht die realität, ich verstehe auch, dass du nicht willst, dass man schlecht über die zeugen jehovas redet, die leute da handeln sicherlich aus bestem gewissen! Schau dir wird jegliche fähigkeit genommen kritisch etwas zu hinterfragen, selbstverständlich unterschwellig, man wird dich dazu bringen andersgläubige menschen als "falschglaubend" oder "vom satan verführt" anzusehen, was eine abneigende haltung gegenüber kritik von außen schürt, sowie deine ignoranz, das wird zur folge haben, dass du dich immer weiter nach innen zu deinen brüdern und schwestern wendest, sie werden deine welt und dann wird auf dich ein gesellschaftlicher druck ausgeübt dem du dich beugen wirst, da du nicht von diesen menschen verstoßen werden willst! Naja wenn du je so weit bist, hast du komplett deinen verstand in die hand von anderen gegeben und vllt schon Entscheidungen getroffen die dein leben nachhaltig verändern, wie eine heirat, oder eine abgelehnte medizinische behandlung etc. Das schlimme ist, du merkst das noch nicht einmal, du wirst noch dafür dankbar sein, das dein geist und verstand den bach runtergeht und du wirst selbst noch bei anderen die in deiner situation sind aus bestem gewissen dazu beitragen, dass sie mental verstümmelt werden! Und wenn du eines tages merkst, was wirklich passiert ist, dann kannst du dir ausmalen, wie es dir dann gehen wird, wenn alles worauf du seit einigen jahren dein leben ausgerichtet hast plötzlich keinen sinn mehr macht, da bist du froh, wenn dir einfach nur der boden unter den füßen weggezogen wurde, eine handfeste depression wird wohl auch nicht ausbleiben! Sicher kannst du den tod deines vaters so besser ertragen, aber auf lange sicht gesehen wird es dir mehr schaden als nützen! Sieh, wenn du zu einem drogendealer gehst und dir heroin kaufst, wird er dir auch erzählen wie harmlos das ist, und sicherlich wird es dir anfangs auch helfen eine schlimme zeit zu überleben, aber auf dauer wird aus dir ein drogenopfer, dem irgendwann bewusst wird, was er sich angetan hat, aber dann wird er kaput sein, genauso ist es bei den zeugen! Wenn du nach diesem langen text noch zeit hast, googel einfach was leute über diese organisation sagen, die dort ausgestiegen sind! Lg

Kommentar von stefanbluemchen ,

So antwortet nur, wer keine Ahnung hat. Lerne erst einmal diese Menschen kennen, bevor du dir ein Urteil erlaubst. 

Kommentar von Lazybear ,

nein, so antwortet jemand der diese leute sehr gut kennt, lerne du sie erstmal kennen, dir zeigen sie ein anderes gesicht, noch! so wie du, antwortet aber nur jemand der nicht in der lage ist aus fehlern anderer zu lernen, ist auch ok, so bin ich auch, deswegen viel spaß bei deinen neuen "freunden", du wirst es mit etwas glück noch rechtzeitig merken! lg

Antwort
von Manuelx95, 72

Hallo Jenni, ich kenne selbst einige Zeugen und war auch mit einer Freundin häufiger bei Versammlungen oder privaten Veranstaltungen innerhalb der Gemeinschaft, wie grillen usw. Ich bin keine Zeugin oder Interessierte gewesen, aber meiner Freundin lag viel an ihrer Religion und es hat ihr auch tatsächlich geholfen. Viele Zeugen sind nette, hilfsbereite und ehrlich Menschen, so habe ich es jedenfalls in den Jahren erlebt. Trotzdem würde ich dir dazu raten Abstand vom Bibelstudium zu nehmen, solange du selbst das Gefühl der Verlorenheit verspürst. Einfach weil man selten die besten Entscheidungen trifft, wenn man denkt man sei am Ende. Vielleicht wäre eine Gesprächsgruppe für Betroffene hier einfach sinnvoller und auch hilfreicher? Generell möchte ich dich auch darauf hinweisen, - dass ich einige Ausgeschlossene getroffen habe, die sehr unter ihrer Situation litten. Sie kennen 'nicht- Zeugen' meist nur oberflächlich und haben dann tatsächlich niemanden mehr mit dem sie richtig interagieren könnten, weil einem geraten wird den Kontakt zu 'denen, die in der Welt leben' oberflächlich zuhalten (Begründet damit, dass du dich selbst vor weltlichen Einflüssen so leichter schützen kannst und nicht so leicht in Versuchung gerätst). - Es stimmt (soweit ich weiß) nicht, dass sie auf Geld aus sind. Es gibt die Möglichkeit zu Spenden, darauf wird man aber seltener angesprochen/ hingewiesen als zum Beispiel Christen es häufig tun. - Was hingegen stimmt ist, dass sie häufig mit ungenauen Daten/Fakten arbeiten. Es gibt beispielsweise zwei Bücher, die sich an Jugendliche richten, wobei alle wissenschaftlichen Daten veraltet sind (1975) oder ungenau wiedergegeben. Das trifft nicht nur auf diese Bücher zu, sondern auf beinahe alle Publikationen. - Auch solltest du bedenken, dass sie zwar versuchen Hierarchien zu vermeiden (der Älteste ist nicht besser oder schlechter gestellt), aber Frauen sehr wohl als 'schwächeres Gefäß' gewisse Rechte nicht haben. Sie dürfen keine Ältesten werden und fast nie vor der Gemeinschaft sprechen (bis auf ein paar Ausnahmen), müssen ihren Kopf bedecken, wenn ein Mann während eines Bibelstudiums im Haus ist und stehen auch klar unter dem Mann, der die Verantwortung für die geistliche Entwicklung der gesamten Familie trägt und vor Gott Rechenschaft darüber ablegen muss. - Auch stimmt es, dass vorallem Menschen in schlechter Verfassung (physisch, psychisch) das Gro an Zuwachs in einer Gemeinde ausmachen. Auch habe ich erlebt, dass diese Menschen gezielt (in Krankenhäusern etc) angesprochen und zu einem Studium eingeladen werden. - Ich weiß nicht, ob ich sie als Sekte beschreiben würde, aber man kann auf jeden Fall sektenähnliche Strukturen erkennen. - Sie arbeiten sehr wohl mit Denunzierung, verlangen beispielsweise bei Übertretungen, dass du vor der gesamten Versammlung aufstehst und ermahnt/getadelt wirst. - Auch glaube ich, dass körperliche Gewalt gegenüber Kindern häufiger ist, als in meinem 'normalen' sozialen Umfeld üblich. Zumindest habe ich den Eindruck gewonnen, wenn man sich mal außerhalb der Versammlungen traf. Nun mein Rat: Wenn du Antworten suchst, einsam bist, dich unverstanden fühlst und die Einfachheit der Religion mit ihren festen Regeln anziehent wirkt, dann ist das verständlich. Du hast sicher eine schwere Zeit hinter dir. Aber der Konflikt mit deiner Mutter wird sich verschlimmern, weil du denkst du kennst jetzt die Wahrheit und Erlösung. Natürlich wünschst du dir das irgendwann auch für deine Mutter und sie kann wohl nicht anders, als das abzulehnen. Wenn du aber nur noch dieses eine Elternteil hast, wäre es doch viel schöner wenn ihr einander stärken könntet. Wenn du denkst du hättest nun die Wahrheit gefunden, hast du das Recht dabei zu bleiben. Ganz im Sinne der freien Religionswahl. Aber du solltest auch bedenken, dass eine so umstrittene Religion Nachteile mit sich zieht. Kein Weihnachten, kein Geburtstag und keine Bluttransfusionen, keine Gleichberechtigung von Mann und Frau und allein schon durch das zurück ziehen aus diesen gesellschaftlichen Konventionen eben auch Isolation. Ich rate dir von der Wahl einer Religion in einer Zeit der Überforderung ab. Es geht jetzt nicht um Gott oder den Erlöser, sondern um dich und deine Trauer. Wenn du keinen guten Weg findest alleine damit umzugehen, würde ich mir die Hilfe nicht bei den Zeugen Jehovas suchen. Willst du allerdings bei der Entscheidung bleiben und nur wissen wie deine Mutter ruhe gibt, dann musst du dir da keine Sorgen machen. Alle Eltern die Zeugen waren und deren Kinder nicht (oder andersherum) die ich kennen gelernt habe (sicher mehr als 100) hatten am Ende keinen Kontakt mehr zu Familienmitgliedern außerhalb der Gemeinschaft. Die Gräben waren immer zu tief. Liebe Grüße

Kommentar von wildcarts2 ,

Viele Zeugen sind nette, hilfsbereite und ehrlich Menschen,

Das ist richtig. Denn ZJ sind gleichzeitig Opfer und Täter. Sie werden quasi Hypnotisiert bzw. tun dies selbst, indem sie einfach nur immer und immer wieder das selbe hören und lesen. Sie LEBEN die Sektenlehre in allen Lebensbereichen und haben weder Zeit noch Möglichkeiten sich mit anderen Dingen zu befassen.

Kommentar von stefanbluemchen ,

Ich bin ein Zeuge Jehovas und bin nicht hypnotisiert! Du kennst wahrscheinlich keine Zeugen Jehovas privat. Deshalb ist es besser, keine Kommentare abzugeben, die von Unwissenheit zeugen. 

Antwort
von Empylice, 102

Ohne dir zu nahe treten zu wollen, wäre auch ich vorsichtig. Ich würde nicht behaupten, dass sie gefährlich sind oder so, aber sie isolieren sich meist sehr vor der restlichen Welt.

Kommentar von wildcarts2 ,

Sie sind aber leider sehr gefährlich. Nicht als Menschen, aber dadurch dass sie geschickt ausgearbeitete Lügen des Wachtturm-Konzerns verbreiten.

Kommentar von stefanbluemchen ,

An deiner Stelle würde ich mich schämen, Wachtturm Bibel und Traktatgsellschaft als Konzern zu bezeichnen und das, was in den Druckschriftensteht als gelogen hinzustellen. WER hat dir dieses Märchen aufgetischt? 

Hast du überhaupt einmal in einen Wachtturm hineingeschaut und den Inhalt anhand der Bibel geprüft? Wenn Nein, wie kannst du dir dann ein Urteil erlauben? 

Kommentar von stefanbluemchen ,

Wir leben nicht in einem Kloster. Wir kapseln uns nicht ab. Wir halten uns nur von schädlichen Praktiken fern, wie zum Beispiel Alkoholmissbrauch, Drogenmißbrauch, Hurerei, Ehebruch, Spiritismus und allem, was damit zusammen hängt. 

Wir gehen unser Arbeit nach, um unseren Lebensunterhalt zu verdienen.  Dadurch haben wir Kontakt mit Kollegen,  mit denen wir gut auskommen wollen. Und meistens ist das ohne Probleme möglich. 

Wo bitte sind wir deiner Meinung nach Weltfremd? 

Kommentar von Empylice ,

Oh ja, Sex ist schlimm und eine Ehe ohne Liebe gewiss heilig. Spiritismus ist Todsünde. Was ist mit Atheismus? 

Deine Frage: Ja, steht hier schon, die Antwort.

Antwort
von andie61, 92

Genau das ist das Problem aller Sekten,sie suchen labile Menschen die mit ihrem Leben nicht mehr klar kommen und machen sie komplett abhängig von sich,und in Dir haben sie ein weiteres leichtes Opfer gefunden,und Deine Mutter hat berechtigte Angst um Dich,da will Dir niemand etwas kaputt machen,sondern sie wollen Dich vor schlimmeren bewahren.

http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2013-02/zeugen-jehovas-ausstieg 

Kommentar von stefanbluemchen ,

Sind Wissenschaftler, Chemiker, Ärzte,  Lehrer, Biologen, Physiker usw. labil? Sind Handwerksmeister, die einen Betrieb führen labil? 

Ich glaube eher du bist labil. 

Kommentar von andie61 ,

Der Kommentar ist dummes Zeug,da der Kommentar am Thema vorbei geht denn niemand wollte wissen ob benannte Personen in den Berufen labil sind oder nicht,offenbar gehen hier den Zeugen Jehovas die Argumente aus!

Antwort
von Mpischi, 73

Hallo Jenni, lass dich nicht unterkriegen.

Das Problem was viele haben sind die Vorurteile. Vieles durch hören sagen.  Das erste was viele denken wenn sie das Thema Bluttransfusion hören, ist das wir lieber unsere Kinder sterben lassen. Was großer Blödsinn ist. Allerdings informieren sie sich nicht welche alternativen es gibt.

So wird es sicherlich auch deiner Mutter gehen. Vorurteile prägen sich schnell ein und sind schwer zu widerlegen. Viele Aussteiger Übertreiben mit ihreren Aussagen. (Musste ich leider auch in der eigene Familie erleben). Aber genau diese Übertreibungen sind es, die sich die Menschen merken. Hier im Forum habe ich vor einiger Zeit gelesen das wir 80 jährige, die kaum gehen können zwingen in den Predigdienst zu gehen. Zu solchen Aussagen kann ich nur den Kopfschütteln. 

Gib deiner Mutter Zeit, sie wird merken das du dich nicht änderst und sie weiterhin (wenn nicht sogar mehr)respektierst.

LG

Kommentar von Lazybear ,

sorry kenne genug zeugen jehovas persönlich, und das was sie schreiben ist käse! lg

Kommentar von Mpischi ,

Tut mir leid aber genauso ist das. Ich kenne genug Aussteiger (auch aus der eigenen Familie) die Tatsachen bewusst falsch dargestellt haben, um ja nicht die eigenen Fehler einsehen zu müssen. 

Genauso verhält es sich mit den Vorurteilen. Wenn sich wirklich jemand über uns informiert dann ist es ein kleiner teil. Der Grossteil bildet sich eher einseitig die Meinung. 

Ich will nicht sagen das wir ZJ fehlerlos sind, auch wir haben unsere Macken und auch wir machen Fehler.

LG

Kommentar von OhNobody ,

Schaut man mal auf Argumente von Koryphäen, die ihre Partei gewechselt haben oder auf Argumente von Konvertiten, dann fällt eines oft auf:

Alles, was sie verlassen haben, war nur grottenschlecht. Warum sollte das bei Zeugen-Aussteigern anders sein?

Aber diese ihre Argumente als das Non plus Ultra zu betrachten, zeugt von geistiger Armut.

Kommentar von wildcarts2 ,

Das Problem was viele haben sind die Vorurteile.

Richtig. Vieles davon ist aber wahr, nur dass diese Leute zu wenig Wissen haben und diese Wahrheiten nur nachplappern und manchmal übertreiben oder durch Falschaussagen ergänzen.

Weitaus größere Vorurteile haben allerdings ZJ selbst, da sie alle Aussenstehenden generell als Lügner bezeichnen.

 Das erste was viele denken wenn sie das Thema Bluttransfusion hören, ist das wir lieber unsere Kinder sterben lassen. Was großer Blödsinn ist. Allerdings informieren sie sich nicht welche alternativen es gibt.

Sorry, aber das ist eine glatte Lüge!

Ein Zeuge Jehovas wird definitiv sein Kind lieber sterben lassen, als das es eine Bluttransfusion bekommen würde!

Wer sich nicht daran hält wird sofort ausgeschlossen!

Alternativen? Die gibt es nicht! Das sind auch nur Lügen. Die WTG verwendet dazu gefälschte Studien aus den 1980er Jahren und nennt "Alternativen", die nicht erprobt sind und kaum angewendet werden.

Es gibt einige Möglichkeiten um generell eine Bluttransfusion überflüssig zu machen, aber nicht in der Notfallambulanz.

ZJ verstecken sich aber hinter diesen Dingen. Sie verweigern eine Transfusion nicht, weil es besser/gesünder wäre, sondern weil es die Sektenleitung so vorgibt! Daher sind Alternativen irrelevant.

Fakt ist: Ein ZJ würde eher sterben bzw. seine Kinder/Angehörigen sterben lassen, als das er ein Gesetz der WTG übertreten würde.

Viele Aussteiger Übertreiben mit ihreren Aussagen

Das ist so nicht korrekt! Ausgeschlossene tun dies meist, weil sie sich falsch verstanden/verurteilt fühlen und sich damit rächen wollen etc.

Aussteiger dagegen sind Personen, die aus eigener Überzeugung gegangen sind, weil sie sich RICHTIG informiert haben und/oder auf irgendeine Weise die hässliche Wahrheit über den WTG-Konzern kennengelernt haben. Sie wollen dann andere ebenfalls informieren.

Diese Lüge verbreitet die WTG sehr gerne, damit die MItglieder denken, alles was Negatives gegen sie gesprochen wird, müsse eine Lüge sein.

Hier im Forum habe ich vor einiger Zeit gelesen das wir 80 jährige, die kaum gehen können zwingen in den Predigdienst zu gehen. Zu solchen Aussagen kann ich nur den Kopfschütteln.

Aber auch nur weil du es nicht sehen WILLST! Ich kann dir versichern, dass derartiges stimmt!

Wer nicht predigen geht, der wird bestraft. Es interessiert keinen, ob man aus gesundheitlichen, alters- oder sonstigen Gründen dieser Missionierung nicht nachgehen kann.

Allerdings werden kranken und alten Menschen Alternativen geboten, wie z.B. die Möglichkeit, auch 15 Min zu berichten (wohingehen alle anderen immer nur ganze Stunden angeben dürfen).

Sehr erschreckend finde ich, dass die WTG immer mehr technische Medien benutzt und auch alten Menschen nahelegt, über das Internet oder andere Medien zu predigen....

Gib deiner Mutter Zeit, sie wird merken das du dich nicht änderst und sie weiterhin (wenn nicht sogar mehr)respektierst.

Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun! Solche Aussagen dienen nur der selbstbestätigung. Damit soll man denken, die ZJ hätten recht. Gehört mit zum "Lovebombing".

Viel besser wäre es, wenn du dich erst bei guten Quellen über diese Sekte informieren würdest und alles kritisch hinterfragst

Kommentar von stefanbluemchen ,

Schon den Fernsehbeitrag  böses Blut gesehen? Oder den medizinischen Bericht vom österreichischen Fernsehen? Nein? Dann bist du nicht mehr auf dem neuesten medizinischen Stand. Denn diese Sendungen zeigen, dass die Anweisung Gottes, sich des Blutes zu enthalten, richtig sind. 

Kommentar von stefanbluemchen ,

Wer nicht predigen geht, wird bestraft.  Was ist denn das für ein Quatsch? Ich hatte Zeiten, in denen ich lange Zeit nicht predigen ging, weil ich mit mir selbst zu tun hatte. Und? Nichts passiert! Hör auf mit deinen Lügen!!

Antwort
von Sanxra, 113

Naja, dieses Gemeinschaftsgefühl ist eben nur oberflächlich, ich kenne eine Zeugin Jehovas, die kaum Kontakt zu anderen hat, es wurde ihr verboten, eine hohe Steuer haben sie auch, auch wenn es für dich der richtige Weg ist, lass' dich nicht einlullen.

Kommentar von JenniBerlin ,

Spenden ist freiwillig kein Kirchenzehnt wir haben zu allen Kontakt

Kommentar von Ifosil ,

Jetzt noch, aber mit der Zeit wird es schlimmer sein. Besonders wenn du die Sekte verlassen willst.
Auch das sie interne Gerichte haben und die Rechtsprechung durch legitimierte Gerichte umgehen, sollte Alarm genug sein.

Kommentar von JenniBerlin ,

was erzählt du hier für einen quatsch

Kommentar von Wernerbirkwald ,

Hallo Jenni,eine Sekte ,die schon 3 mal den Weltuntergang vorher gesagt hat,und der dann aber nicht eingetreten ist,kann man auch beim besten Willen nicht ernst nehmen.Das kannst du googlen.

Es gibt noch unzählige Dinge ,die so dümmlich sind ,und von den Zeugen erzählt werden,das man sie hier nicht alle beschreiben kann.

Kommentar von Mpischi ,

Ja stimmt die ZJ haben früher Fehler gemacht und diese auch eingesehen. 

https://www.jw.org/de/jehovas-zeugen/haeufig-gestellte-fragen/zeugen-jehovas-leh...

Wir leben aber nicht mehr in der Vergangenheit. Und viele Ansichten die vor 30 Jahren waren, haben sich ebenso geändert. Aber wenn man nicht darauf zugreifen kann , dann hat man ja auch nichts Negatives gegen die ZJ in der Hand. Und deswegen werden Sachen von anno dazu mal immer wieder hoch geholt. 

LG

Kommentar von wildcarts2 ,

Wir leben aber nicht mehr in der Vergangenheit. Und viele Ansichten die vor 30 Jahren waren, haben sich ebenso geändert.

Aber lehren ZJ nicht auch, dass "Gott beständig ist" und das ihre Leitung der "Treue Sklave" auf direkte Anweisung Gottes handelt? Wie passt das denn zusammen?

Und deswegen werden Sachen von anno dazu mal immer wieder hoch geholt. 

Nein, nicht deswegen, sondern um aufzuzeigen, dass es sich bei diesem Verein auch nur um fehlerhafte Menschen handelt, die man kritisch betrachten sollte.

Deine Argumentation, bzw. die Verlinkung, weicht nur aus.

Kommentar von Mpischi ,

Hallo Sanxra, 

Das was du schreibst kann ich so nicht stehen lassen. 

Verbieten tun wir keinen was. Jeder kann selber entscheiden was er\sie will. Auch was die Kontakte angeht. 

Und eine Steuer haben wir nicht, wir gehen auch nicht mit einem Klingelbeutel bei uns rum. Spenden sind wirklich freiwillig. Jeder kann geben wann und wieviel er will. Auch unsere Publikationen sind umsonst.

LG

Kommentar von wildcarts2 ,

Mpischi, warum lügst du? Ich bin als ZJ aufgewachsen und weiss das das nicht stimmt!

Verbieten tun wir keinen was. Jeder kann selber entscheiden was er\sie will. Auch was die Kontakte angeht.

Kontakte "mit der Welt" werden immer strenger beobachtet und zu unterbinden versucht. Die WTG ist nicht dumm und gibt derartiges nur mündlich weiter, weil sie ihre Körperschafstrechte nicht verlieren wollen.

Kein ZJ kann wirklich selbst entscheiden, es wird ihm nur suggeriert. Ich könnte dir die Mechaniken sehr detailliert erklären wenn du magst.

Spenden sind wirklich freiwillig.

Auch das stimmt nicht so wirklich. Wenn man mir ständig unterschwellig die Kosten etc. aufzeigt und durch die Hintertür ein schlechtes Gewissen einredet oder begeistert dafür dankt, was alles gespendet wurde, ist das nicht freiwillig.

Ich habe nie etwas gespendet, hatte aber vielfach ein sehr schlechtes Gewissen. Da ich aber schon immer kritisch war, hat sich das schnell gelegt. Ich habe dann ab und zu am Spendenkasten vorbeigeschaut und so getan, als würde ich etwas einwerfen. Denn tatsächlich steht man immer unter Beobachtung.

Ich könnte dir da Dinge berichten...

Kommentar von Sanxra ,

Gut, vielleicht ist das ja wie im Christentum (der letzten Religion, der ich angehört habe) - Es gibt solche und solche, was ich aber so gehört habe, war, dass nachdem man drinnen war, man auf einmal gar nicht mehr so herzlich genommen wurde, dass andere "Nicht-Zeugen" plötzlich Böse waren und auch sonst gab es viele Verbote. Wenn dich der Glaube beruhigt, dann bleibe dabei, beruhige deine Familie, dass du dich nicht von Verboten usw. einwickeln lässt, ihre Zweifel sind ja schon berechtigt, gibt ja einige fiese Geschichten über die Sekte, habe auf You[Tube] mal ein Video gesehen, das heisst 'Mein Austritt aus den Zeugen Jehovas' oder so; Das kannst du dir ja mal ansehen, das ist das, was mir ebenfalls erzählt wurde, letzten Endes ist es trotzdem deine Entscheidung, woher du deine Kraft nimmst, Hauptsache du hast noch deine volle Freiheit :)

Kommentar von wildcarts2 ,

ass nachdem man drinnen war, man auf einmal gar nicht mehr so herzlich genommen wurde, dass andere "Nicht-Zeugen" plötzlich Böse waren und auch sonst gab es viele Verbote.

Das ist so auch korrekt und Standard verhalten bei den ZJ

Wenn dich der Glaube beruhigt, dann bleibe dabei,

EIN EXTREM SCHLECHTER RAT!

Glaube ist niemals ein Heilmittel, sondern verdrängt nur die Probleme (siehe meine Atnwort).

Hauptsache du hast noch deine volle Freiheit :

Und die gibt man als ZJ mit der Taufe vollständig ab...

Antwort
von Ifosil, 105

Ganz einfach, deine vermeintliche Religion ist eine Sekte. Diese wird dich nach und nach aus deiner Familie reißen, dich isolieren und dich finanziell ausbeuten.

Kommentar von JenniBerlin ,

Spenden ist freiwillig hier wird keine ausgebeutet

Kommentar von Ifosil ,

Schau doch mal, diese Sekte veranstaltet eigene Rechtsprechung und ignoriert echte Staatliche Organe.
Diese Sekte wird schon länger deswegen beobachtet.

Kommentar von Mpischi ,

Was tun wir? Ignorieren Staatliche Organe? Eigene Rechtsprechung? Wie zum Henker kommt man denn auf diese Ideen? Wir zahlen unsere Steuern, leisten gegenüber dem Staat solange es nicht gegen die Bibel spricht unsere Pflicht als Bürger ab. Wir leisten keinen Wehrdienst, dafür gerne Ersatzdienst. Wir erkennen auch Gerichtliche Urteile an. Gehen wie jeder andere auch regelmäßig zum Arzt.

Also vorher bitte mehr informieren. Danke sehr

LG

Kommentar von wildcarts2 ,

Eigene Rechtsprechung? Wie zum Henker kommt man denn auf diese Ideen?

Das ist keine Idee, sondern Fakt!

Du kennst offensichtlich nicht das Buch "Hütet die Herde". Dies ist ein Leitfaden für Älteste, in dem alle Regelungen vorzufinden sind. "Normale" ZJ dürfen dieses Buch nicht lesen!

z.B. findet sich darin eine Regelung, wie im Falle von Kindesmissbrauch vorzugehen ist. Es wird ganz klar gesagt, dass man damit nicht zur Polizei gehen soll, "Um die Versammlung rein zu erhalten". Statt dessen sollte ein Komittee aus 3 Ältesten gebildet werden, um die Sache unter Verschluß zu analysieren. Es gilt die "2 Zeugen Regel", nach der es für ein Vergehen immer 2 neutrale Zeuen geben muss. Zeigt z.b. die Mutter eine Kindesmisshandlung/missbrauch bei den Ältesten an, muss sie 2 Zeugen benennen. Wie soll das gehen, wenn sie alleine ihren Mann dabei erwischt hat? Das Kind als Opfer zählt nämlich nicht als Zeuge....

Gerne nenne ich dir weitere Beispiele dazul...

Die WTG sagt auch offen, dass man nur so lange dem Staat gehorchen darf, wie er den Lehren nicht im Wege steht. Sobald der Staat etwas verlangt was nicht WT-konform ist, muss man es ablehnen.

So z.B. sind ZJ lange Zeit lieber ins Gefängnis gegangen, als das sie ihrer Wehrpflicht oder dem Zivildienst nachgekommen wären.

Und das sagst du ja sogar selbst! Du weisst also das dem so ist und siehst nicht den Widerspruch in deiner Echauffierung:

leisten gegenüber dem Staat solange es nicht gegen die Bibel spricht unsere Pflicht als Bürger ab.

Übrigens: Was die Bibel sagt ist für einen ZJ irrelevant! Einzig und allein die Vorgabe der WTG zählt!

Schließlich lehnt ihr unbiblischerweise Bluttransfusionen ab u.v.m.

Wir leisten keinen Wehrdienst, dafür gerne Ersatzdienst.

 Sehr lange Zeit wurde auch der Ersatzdienst verweigert!

Also vorher bitte mehr informieren. Danke sehr!

Kommentar von stefanbluemchen ,

Wildcards2,  Verleumdung ist strafbar. Und deine Lügen behalte bittefür dich. 

Kommentar von Abc123defgh ,

Du fixierst dich immer nur auf den monetären Aspekt. Kannst du das andere nicht widerlegen oder weshalb? @JenniBerlin

Antwort
von nowka20, 55

du hast religionsfreiheit und pöbelst auch nicht deine mutter an

Antwort
von wildcarts2, 32

Hallo JenniBerlin,

zunächst kann ich dir sagen, dass du bei den Zeugen Jehovas nicht die Bibel, sondern den Wachtturm studierst. Zeugen Jehovas benutzen nämlich eine gefälschte Bibel, in der u.a. der Name "Jehova" an 235 Stellen eingesetzt wurde, wo im eigentlichen Text "kyrios" steht, womit Jesus gemeint ist. Außerdem sind die meisten Lehren der ZJ nicht biblisch, sondern werden nur geschickt so dargestellt.

Wieso ich dir dies gut und wahrheitsgemäß erklären kann? Ich war fast 30 Jahre ein ZJ und habe nach ausgiebiger Prüfung die Sekte verlassen. Nun möchte ich andere vor dieser gefährlichen Sekte warnen, da leider nur sehr wenig Wahrheiten über sie bekannt sind.

Du bist ein typisches Opfer dieser Sekte. Sie sind geschult darin, gezielt auf dein Problem einzugehen und dir mit "Love Bombing" das Gefühl von Geborgenheit und Sicherheit zu geben.

Auf ZJ "hacken alle herum", weil diese Sekte extrem gefährlich ist! Sie zerstören dich als Individuum und wollen aus dir ein "Schaf" machen, welches stupide nachplappert, was ihm eingetrichtert wird.

ZJ zerstören Familien, sind schuld an vielen Depressionen und Selbstmorden. Sie würden ihre Kinder lieber sterben lassen, als das sie eine Bluttransfusion zualssen würden. Dabei tun sie immer so, als würden sie dies aus gesundheitlichen Gründen tun, was eine Lüge ist.

Ganz abgesehen davon, dass ZJ die Bibel verfälschen und in ihrer kurzen Geschichte bereits hunderte Male ihre Lehren geändert haben, ist die Bibel nur ein Märchenbuch und Gott eine von Menschen geschaffene Illusion.

Wenn du deine Probleme bewältigen willst, wirst du durch eine Flucht in eine derartige Fantasiewelt nur noch alles schlimmer machen. Viel besser ist eine professionelle Therapie und ein Erfassen der Realität.

Zeugen Jehovas, die Bibel oder Religionen lösen keine Probleme, sondern wollen sie unterdrücken und dich ablenken. Ich kann gar nicht mehr zählen, wie viele ZJ ich kenne, die irgendwann unter dieser Last zusammengebrochen sind.

BITTE LASS DIR HELFEN VON DIESER SEKTE LOS ZU KOMMEN!

Ich biete dir meine persönliche Hilfe an. Ich will dich nich überreden, sondern werde dir ausschließlich Fakten zeigen, die du selbst prüfen kannst. Dann kannst du dich immer noch entscheiden...

Ich wünsche dir auf jeden Fall alles liebe und gute!

Kommentar von JenniBerlin ,

ok ich fühle mich dort aber geborgen als mensch verstanden was in der kapitalistischen Welt nicht der Fall ist und jeder empfindet anderes nur sie sind eine anerkannte Religion und keine Sekte mehr. wie lange bist du schon raus es hat sich einiges geändert . es ist Wissenschaft erwiesen das künstliches Blut überlebenssicherer ist als echtes deshalb sehe ich das genauso.

Kommentar von wildcarts2 ,

ur sie sind eine anerkannte Religion und keine Sekte mehr

Siehst du? Sie belügen dich! So etwas wie eine "anerkannte Religion" gibt es in Deutschland gar nicht! Die WTG erzählt ihren Mitgliedern Märchen!

Zeugen Jehovas sind per jeglicher Definition eine Sekte. Sie sind sogar ein Paradebeispiel dafür.

Eine alte Definition, die heute keinen Sinn mehr macht, sagt, dass eine Sekte eine Absplitterung einer anderen Religion ist. ZJ sind aine Absplitterung der "Bibelforscherbewegung" und wurden von J.F.Rutherford 1932 gegrüdent. Rutherford eigenete sich unrechtmäßig das Erbe Russells an und übernahm die Verlagsgesellschaft.

Hier eine aktuelle Definition. Schau mal wie viel du davon bei den ZJ widererkennst:

"Gruppen oder Organisationen, die psychologisch subtilen Techniken der Bewusstseinskontrolle einsetzen, um Menschen in ihre Abhängigkeit zu bringen, werden in der Umgangssprache als Sekten bezeichnet. Diese Bewusstseinskontrolle ist der kleinste gemeinsame Nenner dieser  Gruppierungen, die Art und Weise ist sehr unterschiedlich.

Sekten-Merkmale: Führerperson, Heilsversprechen, Abhängigkeit, Feindbilder, Abschottung, Gruppendruck

Die Sektenlehre gibt Antwort auf alle bedrängenden Fragen. Ein Nichtmitglied weiß wenig, ein Mitglied fast alles. Die lehrmäßige Klarheit gewährt emotionale Sicherheit.

Das Sektenmitglied gehört zu einer religiösen Elite, Sektenzugehörigkeit steigert das Selbstwertgefühl.

Die Sekte versucht, moderne Menschen in ein angeführtes Kollektiv zurückzuführen. Kritikfähigkeit wird systematisch verdrängt. Es wird  kritiklose Identifikation verlangt. Die Angst der Mitglieder wird hemmungslos geschürt. Angstbesessene Leute verzichten gerne auf Kritik. Der Totalitarismus  einer Sekte wird rituell gestaltet. Jede Sekte inszeniert Opfer, übt radikale Opferbereitschaft. Geopfert werden Geld, Beruf, bisherige Beziehungen, Anspruch auf Privatleben,
Kritikbereitschaft, Individualismus, bisheriger Name, persönliche Kreativität.

Warum werden Menschen Mitglieder einer Sekte?

Sie sind auf der Suche nach einem anderen Leben, nach Selbsterfahrung, Bewusstseinserweiterung, Abenteuer,

Grenzerfahrungen, Sinn.

Sie haben ein hohes Protestpotential, sind mit ihrem Leben, der Gesellschaft, der Welt unzufrieden.

Sie kommen mit der Komplexität des Lebens in unserer Zeit nicht zurecht; suchen einfache, klare Regeln, an denen sie ihr Leben ausrichten können. 

Menschen in akuten persönlichen Krisen: extreme Pubertätskrisen, "midlife crisis", Arbeitslosigkeit, Tod des Partners

Menschen mit schweren, chronischen seelischen Problemen: sie haben 

zumeist schlechte Erfahrungen mit dem traditionellen Hilfesystem  und klammern sich an jeden Strohhalm."

Quelle: http://www.hilfe24.de/sekten_definition.htm

Kommentar von wildcarts2 ,

Zeugen Jehovas behaupten, sie seien eine "anerkannte Religion, die mit den großen Kirchen gleichgesteltl sei". Dies ist aber wie gesagt eine Lüge.

Sie haben seit einiger Zeit den RECHTSSTATUS "Körperschaft öffentlichen Rechts" (KdöR). Zuvor waren sie in Ortsvereinen organisiert. Wie du wissen wirst, müssen Organisationen in unserem Land einen Rechtsstatus haben. Der einfachste und kleinste ist der "e.V.".

Eine KdöR ist ebenfalls so ein Status, wie auch GmbH, GbR etc. Dieser Rechtsstatus regelt lediglich die Rechten/Pflichten zwischen Staat und Organisation. Mit einer religiösen Lehre etc. hat das nichts zu tun, es geht nur um Verwaltung, Finanzen/Steuern und Bedinungen auf beiden Seiten.

Diesen Rechtsstatus haben z.B. auch die Mormonen.

Zeugen Jehovas bilden eher eine "Staatsferne Körperschaft des öffentlichen Rechts". Schließlich sind in Deutschland Kirche und Staat gesetzlich voneinander getrennt, weswegen eine Religion oder religiöse Gruppierung keine staatlichen Aufgaben in dem o.g. Maße ausführen kann, ohne das Grundgesetz zu verletzen. Vor allem enthält die Verleihung der Korporationsrechte keine Wertung über
die "inhaltliche Qualität" einer Religionsgemeinschaft. Eine solche
Bewertung einer Glaubenslehre würde gegen die Neutralitätspflicht des Staates verstoßen.

Dieser Status war und ist für alle Religions- und Weltanschauungsgemeinschaften geöffnet. In Artikel 137 Absatz 5 der Verfassung heißt es: "Die Religionsgesellschaften bleiben Körperschaften des öffentlichen Rechtes, soweit sie solche bisher waren. Anderen Religionsgesellschaften sind auf ihren Antrag gleiche Rechte zu gewähren, wenn sie durch ihre Verfassung und die Zahl ihrer Mitglieder die Gewähr der Dauer bieten."

Quelle: http://www.sekten-info-essen.de/texte/zj-kdoer.htm

Kommentar von wildcarts2 ,

wie lange bist du schon raus es hat sich einiges geändert .

Ich bin zwar kein Mitglied mehr, aber meine Frau ist es noch offiziell. Ich werde durch meine Familie, Freunde und auch einigen anderen immer auf dem Laufenden gehalten und bin Mitglied in einem Verein, der Aussteigern hilft. Mach dir also keine Sorgen um meinen WIssensstand, ich bin sehr gut informiert und teile dies sehr gern um anderen zu helfen.

es ist Wissenschaft erwiesen das künstliches Blut überlebenssicherer ist als echtes deshalb sehe ich das genauso.

Das wäre ja mal was ganz neues. Woher hast du das? Aus welcher medizischen/wissenschaftlichen Quelle? Und was soll "künstliches Blut" sein?

Hauptberuflich arbeite ich im medizinischen Bereich und kenne mich mit solchen Dingen aus. Ich lerne auch gerne neues. Daher wäre es toll, wenn du mir diese "wissenschaftlichen Beweise" einmal nennen könntest.

Nimm es mir nicht übel, aber ich kennen alle Argumentationsversuche dieser Art und weiß daher, dass du entweder ausweichen, schweigen oder beleidigen wirst. Allerdings gebe ich nie die Hoffnung auf, dass mir jemand sachlich begegnet und seine Behauptungen auch stützt. Ich würde mich wirklich freuen, wenn du dich mit dem Thema befassen und dann mit mir darüber reden würdest. Ohne überheblich sein zu wollen, bin ich mir aber sehr sicher, dass du deine Aussagen nicht stützen kannst - ist halt Jahrelange Erfahrung.

ok ich fühle mich dort aber geborgen als mensch verstanden

Natürlich tust du das, denn dies ist die Masche der ZJ. Sie überschütten dich mit Zuneigung und Verständnis (Lovebombing), bis du ein Vollwertiges Mitglied bist. Glaube mir, danach lässt man dich Fallen wie eine Heiße Kartoffel. Du wirst keine Zeit mehr für deine Freunde und Familie haben. Man wird dich immer mehr aus deinem bisherigen Umfeld herausziehen. Du wirst keine Zeit und Möglichkeiten haben, dich ordentlich zu informieren oder deine Freizeit zu gestalten. Selbst beruflich wird man dich in eine bestimmte Richtung drängen.

Gerade Frauen werden oftmals dazu gedrängt ihren Job an den Nagel zu hängen, weil ZJ ein enges Weltbild haben:

Frauen müssen früh heiraten, Kinder kriegen, für den Mann und Haushalt sorgen und viel Predigen gehen, möglichst als Pionier. Und daher ist eine Frau mit Job nicht gern gesehen. Ich kann dir gar nicht aufzählen, wie oft meine Frau sich anhören musste, dass ihre beruflichen Bestrebungen (sie hat einen ganz normalem Job im MIttelstand) materialistisch und schlecht seien...

Bitte glaube mir! Ich will dir wirklich nur helfen und dich vor einem schwer wiegenden Fehler bewahren!

Mein Rat:

Beende den Kontakt zu den ZJ SOFORT und befasse dich weder mit ihren Schriften und Ideen, noch mit sonstigen religiösen Dingen. Kümmere dich darum, den Alltag zu bewältigen, deine Probleme zu verarbeiten und entscheide dich glücklich zu sein und die positiven Dinge im Leben zu sehen.

Und DANN kannst du noch einmal prüfen, was es mit den ZJ auf sich hat, OHNE mental von ihnen beinflusst zu werden.

Sehr gerne unterstütze ich dich auf diesem Weg!

In deiner jetzigen Situation kannst du nicht richtig entscheiden. Du hast eine Rosarote Brille von den ZJ bekommen, die dir alle so zeigt, wie du es dir wünschst. Aber die Realität ist leider ganz anders!

Kommentar von JenniBerlin ,

Danke für den langen Text nur leider kann ich deine Meinung nicht teilen sorry schönen tag

Kommentar von wildcarts2 ,

DAs ist keine Meinung, sondern Tatsache.

Ich wünsche dir, dass du noch aufwachst und die rosarote Brille absetzt, die man die gegeben hat.

Kommentar von JenniBerlin ,

ok warum wurdest du den ausgeschlossen hast du ein Kind missbraucht oder Drogen genommen ich habe keine rosa Brille auf ich sehe was gut für mich ist und niemand wird in Berlin gestalket wenn er mal nicht predigen geht alles ist freiwillig viele arbeiten in der Woche und können donnerstags nicht zur Versammlung. nur das zeugen jehovas Flüchtlingen helfen interessiert niemanden wir üben zu gerade deutsch mit einer alleinerziehenden Mutter aus Nigeria. ich hoffe du denkst mal mit Verurteilungen nach .

Kommentar von wildcarts2 ,

Du hast nicht richtig gelesen: Ich wurde nicht ausgeschlossen, sondern habe nach Jahrelangem sorgfältigen Studium (also nicht dieses WT-Auswendiglernen) mit voller Überzeugung meinen Austritt bekanntgegeben, da ich mit meinem Wissen nicht mehr länger guten Gewissens in diesem Verein bleiben konnte.

Das du nach Missbrauch und Drogen fragst, zeigt, dass du bereits voll der Indoktrinierung unterzogen wurdest. ZJ kennen nur Extreme. Wenn jemand die Gemeinschaft verläßt, dann kann es aus Ihrer Sicht auf keinen Fall aufgrund von Wissen und Überzeugung sein, sondern derjenige ist entweder ein böser böser Sünder, der Drogen und Alkoholprobleme hat, zügellosen Sex mit verschiedenen Partnern hat - womöglich auch noch Homosexueller Art - ein böser Lügner ist, enttäuscht, psychisch krank oder was auch immer sein muss.

ZJ können sich nicht vorstellen, dass die Lehren der WTG auch nur im kleinsten falsch sein könnten oder das die WTG negative Dinge tut.

DU bist diesem bereits erlegen, was sehr bedenklich ist!

NICHTS von den Dingen, die ZJ Aussteigern nachsagen, stimmt. Ich kenne sehr viele Aussteiger, die genauso wie ich, sehr nette und soziale Menschen sind, die WIRKLICH anderen helfen und ein "Normales" ausgeglichenes und friedliches Leben führen, ohne den ganzen künstlichen Streß, den das harte Programm der WTG mit sich bringt.

und niemand wird in Berlin gestalket wenn er mal nicht predigen geht

Doch, mit Sicherheit ist dies der Fall. Das Problem bei der WTG ist, dass sehr sehr viel im geheimen passiert. Es gibt hunderte von Anweisungen an Älteste, wie sie Diskretion bewahren können. Ich kann dir aus meiner Familie und von alten Freunden viele Erfahrungen berichten, wie man ihnen nachgestellt hat.

Auch bei mir war dies der Fall. Als ich mich entschloss auszusteigen, ging ich nicht mehr Predigen oder in die Zusammenkünfte. Daraufhin wurde ich wochenlang von Ältesten gestalkt. Ständig klingelten sie und fragten was den los sei. obwohl ich klare Antworten gab. Ich sagte ihnen, dass ich aktuell Abstand von allem benötige, da ich beruflich in einer schwierigen Situation stecken würde. Das wollten sie nicht akzeptieren. Ich war 2 Jahre Arbeitslos und hatte endlich wieder Arbeit. Zuvor konnte ich alle Versammlungsaktivitäten mitmachen und jedem "Bruder" helfen. Als ich dann aber einen recht langen Arbeitsweg hatte und eine Arbeitszeit, die nicht zulies die Zusammenkünfte zu besuchen, klagte man mich des Materialismus an. Das ich unter Beobachtung stand erfuhr ich durch Familie. Mein Vater bekam zeitlich genaue Informationen, wann ich zuhause war obwohl eine Zusammenkunft stattfand. Nach einem Umzug endete das Stalking aber nicht. Meine Heimatversammlung schickte Älteste zu mir, die ich nicht kannte. Sie traten auf wie im Predigtdienst, so als wüssten sie nicht wer ich bin. Aber sie verrieten sich, indem sie fragten, ob sie mich nicht aus Ort xy kennen würden....

Das nur mal als Beispiel und das ist kein Einzelfall! Besuche mal Aussteigerforen und du wirst hunderte solcher Fälle finden.

Oder probiere es mal selbst aus, sobald du getauft bist (falls du das wirklich tust): Gib 3 Monate lang keinen Predigtdienstbericht ab und gehe nicht Predigen. Du wirst staunen, wie schnell du Besuch bekommst, der dir ein schlechtes Gewissen einredet....

PREDIGEN IST NICHT FREIWILLIG! Wer als ZJ nicht jeden Monat ein Mindestmaß an Stunden im Predigtdienst verbringt, wird ermahnt, bekommt Strafen und wird öffentlich in der Zusammenkunft zurechtgewiesen. (Wie hoch das Mindestmaß ist, liegt im Ermessen der Ältesten.) Gibst du länger als 3 Monate keinen Bericht ab, gilst du als Untätig und wirst von allen anderen konsequent gemieden. Du wirst sehen, wie "doll lieb" dich dann alle wirklich haben.

Die "Liebe" geht bei ZJ nicht weit. Sie ist oberflächlich! Eltern vertoßen sogar ihre Kinder und verwehren ihn den Kontakt, sobald diese 18 sind und keine ZJ sein wollen!

Kommentar von wildcarts2 ,

nur das zeugen jehovas Flüchtlingen helfen
interessiert niemanden wir üben zu gerade deutsch mit einer
alleinerziehenden Mutter aus Nigeria. ich hoffe du denkst mal mit Verurteilungen nach .

Ich
Verurteile nicht, ich BERICHTE über TATSACHEN! Flüchtlingshilfe?
Wirklich? Wie helft ihr denn? Solche angeblich sozialen Hilfen sind zum
einen sehr spärlich gesät und zum anderen haben sie immer nur den Zweck
diese Leute zu bekehren. Oder helft ihr solchen Menschen WIRKLICH auch
OHNE das ihr ihnen Predigt? NEIN! Das tut ihr nicht!

Soziales
Engagement wird von ZJ nicht betrieben, ausser sie versprechen sich was
davon! Erkundige dich mal über dieses "Engagement". Du wirst kaum Fälle
finden, in denen wirklich geholfen wurde. Und wenn, dann sind das
EINZELPERSONEN! Die WTG selbst tut rein gar nichts in dieser Hinsicht!

Ein
Beispiel: Bei Überflutungen der Oder sandte die WTG sofort Freiwillige,
nachdem diese in der Versammlung dazu aufgerufen wurden. Es gab einige,
die dann vor Ort Hilfe leisteten. Einige nahmen "Brüder" bei sich auf,
bis diese wieder ein sauberes Zuhause hatten. DAS war aber von den
Einzelpersonen organisiert und bezahlt worden und hat somit rein gar
nichts mit dem Glauben oder der WTG zu tun. Das hätten diese Menschen
auch getan, wenn sie zb in einer evangelischen Gemeinde aktiv gewesen
wären.

Was tat die WTG? Sie half als erstes dabei, die
Königreichssäle wieder aufzubauen, statt die Häuser der Mitglieder oder
sogar anderer Hilfsbedürtiger die Obdachlos geworden sind. Nein, sie
wollten nur, dass die wöchenteliche indoktrinierung nicht abreisst,
damit ihre Schafe nicht sehen, dass andere Menschen mehr helfen und gar
nicht so böse sind....

Und danach? Glaubst du wirklich, diese
Hilfe wurde ohne Rückahlung durchgeführt? NEIN! Die Kosten für die
Wiederherstellung des Saals wurde der Ortsversammlung in Rechnung
gestellt. Teilweise mussten sie dazu Darlehen aufnehmen.

Die
Säle werden in Eigenleistung von der Ortsversammlung erstellt und
bezahlt. Dann wird der Saal an die WTG in NY überschrieben.
Instandhaltung etc. muss aber die Ortsversammlung selbst tragen. Sie
kann bei der WTG ein Darlehen bekommen, muss es aber MIT ZINSEN!
zurückzahlen.

Soviel zum Thema "Hilfe"....

Kommentar von wildcarts2 ,

Das Problem ist, dass ZJ von all dem nichts mitkriegen. Sie werden in Watte gepackt, bekommen eine rosarote Brille und ihnen wird konsequent eingetrichtert, dass die WTG in keiner Form negativ sein kann. Alles was von der WTG kommt ist wahr, alles andere eine Lüge.

Das gefährliche an dieser Masche ist, dass du denkst, die WTG hätte recht, weil sie dir "prophezeit" hat, dass du Gegenwehr zu erwarten hast. Natürlich ist das so, denn die WTG lügt das sich die Balken biegen. Da ist es logisch, dass man dich davor bewahren will, Teil dieses Lügenkonstrukts zu werden.

Wenn du ehrlich bist und davon überzeugt bist, den wahren Weg gefunden zu haben, dann sollte es ja kein Problem sein, dich mit Kritikern auseinander zu setzen. Daher empfehle ich dir die Seite sektenausstieg.net. Stelle dort Fragen und man wird sie dir gern beantworten.

Wenn dein Glaube wirklich "DIE Wahrheit" ist, dann solltest du keine Probleme damit haben, andere als Lügner auszuweisen bzw. ihnen helfen, diese Wahrheit auch zu erkennen.

Denke daran: Nur wer sich alle Seiten einer Medaille ansieht, kann sich ein korrektes Bild machen!

Kommentar von Sturmwolke ,

@wildcarts2:

Gib es auf, Du wirst Deinen Frust nicht los, indem Du hier Deine Verleumdungen verbreitest!

Kein Mensch glaubt den Unsinn, den Du da seitenweise verbreitest.

Und Hut ab vor Deiner Frau! Wenn sie Deine Schmähreden täglich ertragen muß, braucht sie die "Kraft, die über das Normale hinausgeht" (s. 2. Kor. 4:7)

Kommentar von wildcarts2 ,

Ich habe weder Frust noch verleumde ich. Auch ist die Kein Unsinn, sonder dies sind die harten Fakten.

Und meine Frau sieht dies alles genauso, weil sie sehr intelligent ist. Wo ich "Schmähreden" von mir gegeben haben soll, ist mir auch nicht klar. Ich berichte lediglich aus der Realität.

Also mach dir keine Sorgen um mich und lass diese Ad hominem Argumentation. Was andere können Gläubige anscheinend nicht, wenn sie nicht weiter wissen. Sie werden persönlich und sagen wie ein kleines Kind "Ne ne ne, das ist so gar nicht" ohne auch nur im Ansatz mit vernünftiger Argumentation auf freundliche Weise zu versuchen, etwas zu erklären.

Du kannst in keiner Form widerlegen was ich hier gesagt habe, denn es sind nun mal Fakten. Zeugen Jehovas bilden eine sehr gefährliche Sekte! Daran gibt es nichts zu rütteln! Nur weil du verblendet bist und deine rosarote Brille festgewachsen ist, kannst und WILLST du nicht sehen, wie diese Sekte wirklich ist.

Ich kenne dir ja schon sehr lange hier. Bisher habe ich noch nie eine vernünftige Argumentation deinerseits erlebt. Immer nur sehr oberflächliches "Ne so ist das gar nicht"-Geplärre. Es wird langweilig. Wann entwickelst du dich mal weiter und lernst zu argumentieren?

Kommentar von stefanbluemchen ,

Bei uns sind Glaubensbrüder und Schwestern in einem geteilten Haus. Und was muss ich immer wieder feststellen? Die meisten sind dankbar, weil ihr gläubiger Partner immer zum Frieden und zur Harmonie in der Familie beiträgt. Leider trägt der ungläubige Partner oft dazu bei, dass Spannungen innerhalb der Ehe entstehen. Sie machen aus Unwissenheit ihrem Ehepartner das Leben schwer, manchmal sogar mit körperlicher Gewalt. 

Antwort
von Wernerbirkwald, 93

Ich kann deine Mutter verstehen,ohne dir zu nahe treten zu wollen,die Zeugen sind nicht ernst zu nehmen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community