Bin Bankkaufmann. Warum wird man nicht um Rat gefragt wie man Geld anlegen sollte?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Als freier Finanzberater kann ich dazu nur das sagen, was mir meine Kunden erzählen:

  • Kein Vertrauen zu "Bänkern" und deren Empfehlungen im Allgemeinen
  • Schlechte Erfahrungen / Geld verloren durch Bankempfehlung
  • Quoten-Vorgaben der Bank zu den zu verkaufenden Produkten
  • Zu viele Kunden für einen Berater - die individuelle Betreuung fehlt
  • Einem Angestellten, der nicht selber für das gerade stehen muss, was er empfiehlt, wird weniger vertraut, als jemandem, der sich mit seiner Fachkompetenz und Expertise selbstständig gemacht hat und auch selber für seine Empfehlungen haftet.

Abgesehen davon habe ich auch im Freundes- und Verwandtenkreis so gut wie keine Kunden. Es will anscheinend niemand, dass einer aus dem Freundeskreis Einblick in die persönliche Finanzlage hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nur mal eine Bemerkung dazu, aus meiner Erfahrung zum Thema Rat eines Bankers. (abgesehen davon, dass Banker auch z.T. Provisionen bekommen für Papiere, die sie verkaufen):

Ich habe ein gut gefülltes Konto, und einen Newsletter bei meiner C...bank abonniert, der mir in unregelmäßigen Abständen Anlagetips gibt. Nachdem ich anfangs ganz und gar nicht der Meinung der "Tips" war, machte ich mal eine "Strichliste".  Danach waren nach 12 Monaten Tips nur 2 dabei, die sich rentiert hätten, aber 10, die schief gegangen wären. Da ist würfeln fast noch treffsicherer :-).

Nichts gegen meine Bank, ich bin ansonsten seehr zufrieden und seit 30 Jahren Kunde. Ich denke das trifft sicherlich auf andere Banken auch zu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von christl10
08.06.2016, 18:04

Das Problem liegt daran, daß die Banker am Schalter auch nicht wissen wie was am besten anzulegen ist. Sie bekommen Produkte vorgeschrieben was sie bevorzugt verkaufen müssen und sprechen jeden darauf an. Wie treffsicher ist da eine individuelle Beratung? Gar nicht, denn sie findet erst gar nicht statt. Auch ich habe bei meiner Bank die Erfahrung machen müssen nur ein Produkt angeboten zu bekommen. Da ich es nicht wollte habe ich auch nichts anderes bekommen. Das zur flächendeckende Beratung. Da haben die angestellten aber keine Schuld, denn es ist die Geschäftspolitik deren sie unterstellt sind. 

0

Ok dann frage ich Dich als Mensch außerhalb Deines Bekanntenkreises:

Was kannst Du mir bei einer angenommenen fünfstelligen Summe außer Immobilien und Edelmetalle sonst noch als halbwegs krisenfeste Anlage empfehlen?.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von christl10
08.06.2016, 16:50

Ich gebe fremden keine Empfehlungen, wenn ich die finanzielle Verhältnisse und das Risikobewußtsein nicht kenne. Die Frage ist wem gibt man Empfehlungen, einem Hobbyfinanzjongleur oder einem Finanzanalphabeten, der nicht einmal eine Anleihe von einer Aktie unterscheiden kann. Jeder bekommt eine andere Empfehlung. Was ist schon eine halbwegs krisenfeste Anlage? Bekommt man dafür eine halbwegs hohe / ausreichende Verzinsung? 

1

1. Die meisten deutschen haben Probleme, über Geld zu sprechen bzw. zu sagen, wie viel sie so haben oder wie viel sie verdienen. Da wird eher über Sex gesprochen als über Geld.

2. Die meisten machen sich einfach keinen Kopf, wie sie Geld anlegen können bzw. informieren sich nicht.

3. Vielleicht wissen sie ja nicht, dass du dich gut mit Geldanlage auskennst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die werden das mit ihrem persönlichen Bankberater ihres Vertrauens besprechen. Dich geht das doch nichts an.

Es gehört sich auch nicht, jemanden aus dem privaten Umfeld auf sein Vermögen oder seine Finanzen anzusprechen / ihn auszufragen. Die wissen dass Du Bankkaufmann bist und werden Dich schon ansprechen, wenn sie Interesse an Deinem Rat haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hängt vielleicht damit zusammen, dass Du es selbst nicht weisst  ;-)

Frage von christl10 , 06.06.2016   93

Habe in zwei Wochen 55.000€ fällig, zu welcher Anlage könnt ihr raten?

Ich muss ja nicht sofort alles wieder investieren. Kann auch warten, ob es ein Sommerloch gibt. Ich benötige das Geld für die nächsten 15 Jahre nicht. Auch bin ich bereit zu einem gewissen Risiko - also Schwankungen in Kauf zu nehmen, Hauptsache das Geld ist nicht weg in 15 Jahren. Was ich schon habe? Kreuz und quer bin ich bei allem dabei, außer Gold oder irgend welche anderen Rohstoffe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von christl10
08.06.2016, 16:42

Sehr aufmerksam von Dir. Das liegt aber eher daran, daß ich schon alles habe und nach was neuem suche. Schon mal daran gedacht? 

0

Über Geld spricht man nicht, erst recht nicht mit Freunden. 

Anders währs, wenn du Arzt bist, dann versucht dir jeder seine wehwehchen aufzudrücken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So etwas bespricht man in der Regel lieber mit jemand fremden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von christl10
08.06.2016, 16:31

..und läßt sich noch übers Ohr hauen. 

0