Frage von jdog77, 59

Bin auf der suche nach der günstigsten Krankenversicherung für nicht erwerbstätige ?

bin auf der suche nnach dem billigsten beitrag. geht da überhaupt was unter 150€ im monat? bin 27 jahre, männlich und arbeite nicht und beziehe auch keine leistungen von irgendeinem amt.

Antwort
von suzisorglos, 18

Die günstigste Variante wäre wohl die beitragsfreie Familienversicherung. Dazu müsstest Du mit einer pflichtversicherten Ehefrau verheiratet sein.

Antwort
von Apolon, 11

  bin 27 jahre, männlich und arbeite nicht und beziehe auch keine leistungen von irgendeinem amt

Bedeutet du lebst von der Luft und der Liebe ?

Da kann dir auch kein Krankenversicherungs-Experte weiterhelfen.

Antwort
von kevin1905, 13

Das fiktive Mindesteinkommen von 968,33 € im Monat gilt für alle Kassen gleich!

Unterschiede gibt es nur im Zusatzbeitrag, diese sind aber auch ehr marginal.

Die günstige bundesweit wählbare Kasse ist die HKK mit aktuell 0,59% Zusatzbeitrag. Macht inkl. Pflege einen Kostenpunkt von 166,46 € im Monat.

Billiger geht es nicht.

Antwort
von basiswissen, 33

Am Mindestbeitrag (deshalb die Bezeichnung) kommst Du nicht vorbei...

Antwort
von Morpheus89, 32

Ich glaub unter 150 gibt's nix

Aber wie kommst du über die runden wenn du keine Arbeit hast und auch keine Leistungen beziehst?

Antwort
von eulig, 28

wenn es dir nur ums Geld geht, dann musst du dir eine Kasse suchen, die den niedrigsten Zusatzbeitrag hat.

der Mindestbeitrag ist bei allen Kassen gleich. der Zusatzbeitrag macht dann noch ein paar Euro aus.

du findest hier:

https://www.gkv-spitzenverband.de/service/versicherten\_service/krankenkassenlis...

eine Liste mit alle Kassen, und welchen Zusatzbeitrag sie erheben. viele Kassen sind bundesweit geöffnet, manche aber nur in bestimmten Bundesländern.

Antwort
von Socat5, 42

Nein, der niedrigste Beitrag, also um die 150€, ist bei allen Versicherungen ziemlich gleich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten