Frage von risky24, 19

Bin auf der Suche nach dem perfekten Stall für meinen Hamster. Ich frage mich, ob der gut ist. Hatte den schon irgendwer?

Expertenantwort
von Margotier, Community-Experte für Hamster, 19

Von der Größe her ist der Käfig so gerade eben okay, aber er eignet sich dennoch nicht zur Hamsterhaltung:

Der Käfig besteht aus Nadelholz. Die darin enthaltenen ätherischen Öle können die Atemwege des Hamsters reizen, Harz kann die Backentaschen verkleben falls der Hamster daran nagt. Es haben sich auch schon Hamster durch Holzgehege ins Freie genagt. Falls der Hamster nicht eines seiner Sandgefäße als Pinkelecke nutzen sollte, fängt das Holz irgendwann an, bestialisch zu stinken. Lackieren bringt kaum was da der einzige Lack, den man in Hamstergehegen verwenden darf (Spielzeuglack nach DIN 71-3) nicht dauerhaft unrinfest ist.

Schau Dich lieber nach einem großen gebrauchten Aquarium mit mindestens 120cm Länge um. Noch besser, und auch einfacher zu transportieren, sind zwei Aquarien mit 100cm Länge, die Du zu einem langen Gehege verbindest.

Hier findest Du Beispiele für solche Gehege und auch ein Beispiel, wie man zwei Aquarien verbinden kann:

http://hamstergehege.blogspot.de/search/label/Aquarium

Antwort
von sariiichen, 6

Auf deiner Suche wirst du da aber nicht fündig. Bis ,,perfekt" fehlt da noch einiges;)

Kauf dir lieber ein Aquarium. Die bekommst du ganz günstig, manchmal auch kostenlos, auf Ebay Kleinanzeigen. Außerdem sind die größer / können sich größer machen lassen als das Gehge da.

Im Prinzip kannst du dir auch die Detolf-Vitrine von Ikea holen (Hab ich auch). Da lasst du Tür und Böden draußen, drehst sie auf den Rüvken und du hast ein ,,Aquarium" mit den Maßen 160×40.

Das blöde an dem Holzgehege da oben ist, dass es aus Nadelholz ist. Die äterischen Öle können die Atemwege blockieren und enthaltene Harze können die Backentaschen verkleben. Außerdem ist die Aufteilung echt unnötig. Wenn du 30 cm einstreust hast du immernoch solche Mini-Etagen, die sich kaum nutzen lassen. Wenn du dir das Gehege holst (was von der Größe ja auch echt in Ordnung wäre!) dann streu auf jeden Fall bis zur ersten Etage ein...  Die Schublade ist da einfach unnötig. Die Etagen sind aber auch gut, weil du dort einen schönen Sandbereich machen kannst oder den Wassernapf gut draufstellen kannst, ohne dass er zugebuddelt wird. 

Aber wenn du solch ein Holzgehege willst, dann kannst du das auch relativ einfach selbst bauen: LAUBholz oder Spanplatten (nennt man das so?!) zusägen und Plexiglas vornerein, Etage anbringen, fertig. Die Schublade kannst du dann weglassen, natürlich hast du ,,gesundes" Holz und kannst es noch insividuell gestalten. Wahrscheinlich kommst du auch billiger weg. An sich dann gut, aber leider sieht man in einem Holzgehege schnell Pipiflecken. Dagegen kannst du Sabberlack auftragen, aber da dringt auch nach einiger Zeit was durch...

Also allein deshalb sind für mich Aquarien viel besser. Liegt aber in deiner Hand:)

Antwort
von goldangel23, 9

ich würde auch besser was anderes suchen. neben den von margotier genannten gründen mag ich auch anmerken, dass man so ein ding nach einem parasitenbefall entsorgen kann. denn richtig sauber bekommt man den nicht

Antwort
von konstikissel, 18

JA, Ich hatte den mal für meine Meerschweinchen und er hat mir sehr geholfen, natürlich darfst du nicht vergessen heu auszulegen, und ein stück Holz was die kauen können da die sonst die Wege wegfressen ;)

Kommentar von Margotier ,

Hast Du die Maße gesehen?

Du hast Deine Meerschweinchen hoffentlich nicht in so einem Mini-Käfig gehalten.

Für einen Hamster ist der Käfig von der Größe her grenzwertig (und aus anderen Gründen nicht geeignet), für Meerschweinchen ist das ein Knast.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten