Frage von Cookiemonchi123, 48

Bin Alleinerziehend (Arbeitstätig) und bekomme Aufstockung gibt es evtl. Fahrtengeld zur Arbeit vom Jobcenter?

Expertenantwort
von isomatte, Community-Experte für Jobcenter, 16

Es kommt darauf an mit was du fahren musst bzw.fährst !

Wenn du mit den öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs bist ist erst mal der tatsächliche Fahrpreis anzusetzen,würdest du mit dem PKW - fahren kannst du pro Km für den Arbeitsweg 0,20 € ansetzen und gesetzlich vorgeschriebene Beiträge für Versicherungen kannst du auch absetzen,also wie KFZ - Haftpflicht.

Nur musst du vorher deinen anrechenbaren Teil deiner 100 € Grundfreibetrag für deine Aufwendungen die dir durch die Beschäftigung entstehen einsetzen.

Erst wenn dieser dann deine Aufwendungen nicht deckt kannst du die Differenz geltend machen.

Von den 100 € Grundfreibetrag kannst du also erst mal deine 30 € Versicherungspauschale absetzen und die Pauschale für Werbungskosten von 15,33 €,du müsstest dann also zunächst 54,67 € selber zuzahlen,dann kannst du den Überschuss separat geltend machen.

Kommentar von Cookiemonchi123 ,

Also fahre jeden Tag Ca 80 Km mit dem Auto 

Kommentar von isomatte ,

Wenn das eine einfache Fahrt wäre und du 20 Arbeitstage im Monat hättest würden das 1600 Km x 0,20 € = 320 € sein,sonst die Hälfte 160 € !

Dann kannst du das so rechnen :

- 30 € Versicherungspauschale

- 15,33 € Werbungskosten

- 30 € KFZ - Haftpflicht pro Monat ( angenommen )

- 320 € Fahrkosten pro Monat

Das würden dann 395,33 € pro Monat ergeben,davon müsstest du deine 100 € Grundfreibetrag abziehen,blieben dann 295,33 € die du separat geltend machen könntest oder dann bei nur 160 € Fahrkosten 135,33 €.

Antwort
von Lewinsky, 23

Ja!

Deine Kosten für den Arbeitsweg können dir erstattet werden, wenn du den richtigen Antrag stellst. Ich weiß das noch von meiner Mutter, die bis vor ihrer Festanstellung zwar sehr viel Rennerei hatte, sich aber jeden Euro zurück geholt hat. Lass dich mal vor Ort beraten und schlag die Regelungen für dein Bundesland nach. Rechne zunächst auch mit einem Nein, aber lass dich davon nicht entmutigen.

Viel Glück!

Antwort
von Hexe121967, 31

nein, du bekommst ja aufstockung weil du zu wenig verdienst. würdest du mehr verdienen, würdest du keine aufstockung bekommen und ein arbeitgeber zahlt auch höchst selten die fahrtkosten für seine arbeitnehmer.

Kommentar von Cookiemonchi123 ,

Naja bekomme 290 für meine Wohnung weil wie du schon sagtest ich  zu wenig verdiente mit zwei Kindern muss selbst knapp 300euro Miete selber zahlen ..weil die Fahrt zu Arbeit eine ganz schöne Strecke ist ..hab ich gedacht das wird vielleicht berücksichtigt oder so ..

Kommentar von Hexe121967 ,

was heisst eine ganz schöne strecke? einfache fahrt mit dem PKW sind = wieviel km?

Antwort
von Stadtreinigung, 21

Fahrkosten sind gesondert zu beantragen,für pkw gibt es Gegenwärtig 0,20 ct

pro gefahren Kilometer aber nur Hinfahrt,also Einfache Fahrt pro Tag,so können auch Versicherungsbeiträge die mit Pflicht enden herausgerechnet werden

Antwort
von Carlystern, 19

Nein in der Regel nicht aber Versuch macht klug

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten