Frage von PeterStoneEis, 66

Bin 62 und seit 1.10.16 Arbeitslos, aber seit Mitte August krank, wer zahlt krankengeld und wie wirkt sich die Krankschreibung auf die Arbeitslosigkeit aus?

Auf welcher Grundlage wird nach Beendigung der Krankheit und der rechtzeitigen Meldung bei der Arbeitsagentur das ALG berechnet?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Familiengerd, 50

Für die Berechnung Deines Arbeitslosengeldes wird Dein Arbeitseinkommen berücksichtigt.

Das Krankengeld fließt nicht in die Berechnung des Arbeitslosengeldes ein, führt also nicht (was wohl Deine Befürchtung ist) zu einer Verringerung Deines Anspruchs.

Das Krankengeld wird selbstverständlich weiterhin von Deiner Krankenkasse geleistet. Die Zahlung des Arbeitslosengeldes beginnt nach dem Ende der Erkrankung und Krankengeldzahlung.

Wirst Du während des Bezugs von Arbeitslosengeld krank, erhältst Du (wie im Arbeitsverhältnis) für maximal 6 Wochen weiterhin Arbeitslosengeld, bei weiter andauernder Erkrankung dann wieder Krankengeld, aber in Höhe des Arbeitslosengeldes. 

Antwort
von TimmyEF, 51

Krankengeld wird erst mal nach den alten Berechnungen weitergezahlt. Die Arbeitslosigkeit verschiebt sich daher auf den 1. Tag Deiner Gesundschreibung. Denn ab da bist Du wieder vermittelbar.

Antwort
von Virginia47, 45

Du bekommst Krankengeld von der Krankenversicherung.

Und deine Arbeitslosigkeit zählt erst ab dem Tag, ab dem du vermittelbar - sprich gesund - bist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten