Frage von 6boThepub, 101

Bin 16 und voll der Einzelgänger. (Ruhig, schüchtern). Was kann ich tun?

Hey liebe Community.

Ich bin 16 (werde im März 17) und bin voll der Einzelgänger. In Reallife hab ich nur zwei richtige Freunde -mit denen ich mich treffe-. Sonst sitze ich die meiste Zeit allein daheim und langweile mich. Online kenne ich dagegen voll viele Leute, mit welchen ich auch regelmäßig per TeamSpeak oder Skype rede. Drei hab ich schon mal in Echt getroffen. Leider wohnen die auch 350km von mir weg, so dass ein spontanes Treffen nicht möglich ist....

Zur Zeit mache ich ein FSJ in einer Kita und habe gemerkt, dass ich voll ruhig bin und Bucht mal weiß mürber was ich mit die Erziehern reden könnte (sind alle so 20-30 Jahre). Ich versuche dann immer mich irgendwie ins Gespräch mit einzuklinken. Leider klappt das auch nicht so ganz. Desweiteren rede ich ab und zu ein bisschen undeutlich wenn ich aufgeregt bin. Ich bin immer bissl aufgeregt, wenn ich mit einer fremden Person reden muss. (Und ich weiß ehrlichgesagt nicht wieso)...... Ich hatte auch noch nie eine richtige Freundin. Liegt wahrscheinlich auch daran, weil ich zu ruhig bin und auch in reallife mit Mädels kaum zu tun habe. (Habe nur online Kontakt mit welchen, die wohnen aber auch weit weg)... auch auf flirtseiten wie LOVOO oder knuddels (ist aber ........) habe ich keine guten Chancen gehabt!

Nun zu meiner Frage: was kann ich dagegen tun?? Ich will nicht mehr schüchtern/ruhig sein! Ich will auch mehr mit Menschen zu tun haben. Aber ich habe absolut kein Plan was ich da machen soll.... ich weiß net mal wie ich ein Mädchen ansprechen sollte..... Hoffe das mir irgendwer ein kleines bisschen Unterstützung geben kann!

Bedanke mich Schon mal für alle antworten! (Ich weiß das gf kein Selbsthilfe/Portal ist!) :)

Antwort
von conelke, 55

Schüchternheit ist eine Charaktereigenschaft, die mit den Jahren besser wird. Das hilft Dir zwar nicht in diesem Moment, aber mit der Zeit wird man selbstsicherer und selbstbewusster...das bringen die Erfahrungen, die man macht, mit sich. Eigentlich machst Du es schon richtig, Du versuchst Deine Schüchternheit zu überwinden, in dem Du versuchst, Dich an Gesprächen zu beteiligen. Weiter so. Vielleicht suchst Du Dir ein Hobby, in dem Du ein wenig Selbstbewusstsein lernst - vielleicht eine Kampfsportart...Wenn man Hobbys hat, dann hat man auch Gesprächsthemen, worüber man erzählen könnte. Und in einem Verein oder in einem Kurs lernt man dann auch wieder Menschen kennen, mit denen man Gemeinsamkeiten hat und woraus sich dann auch eine Freundschaft entwickeln kann. Was das Kennenlernen von Mädels angeht, kann ich Dir jetzt nicht den ultimativen Rat geben. Das ergibt sich ja machmal einfach so, z. B. beim Weggehen oder vielleicht sogar in der Schule. Du musst halt mal über Deinen Schatten springen und auch damit rechnen einen Korb einzukassieren, aber das ist kein Beinbruch. Trau Dich etwas zu probieren. Übe das Sprechen vor dem Spiegel und atme dabei ganz ruhig.

Antwort
von timo1211, 41

Schwierig da eine pauschale Antwort zu geben. Du solltest dich vielleicht Stück für Stück selbst dazu bringen etwas zu tun was nicht in deinem Komfortbereich liegt. Wichtig dabei nicht zu viel auf einmal. Gehe vielleicht erstmal in die Stadt und Frage Leute nach etwas ganz banalem. ''Wie viel Uhr ist es'' ''Wo komme ich zum Bahnhof'' damit du Erfahrung sammelst mit fremden zu reden und keine Angst mehr davor hast bzw. aufgeregt bist.

Das kann man dann schritt für Schritt steigern. Fang zum Beispiel mit Erwachsenen an und frag irgendwann dann mal Mädchen in deinem Alter. Wenn dir das nichts mehr ausmacht kannst du auch anfangen über andere Dinge zu reden. Geh abends mal in eine Bar oder Ähnliches und sprech einfach mal jemanden an. Kann hilfreich sein wenn man sich vorher schon überlegt über was man reden will. Wenn du erst mal weist wie die meisten Menschen reagieren bzw. auch mal öfter auf Abweisung gestoßen bist macht dir das immer weniger aus und du wirst routinierter.

Sicher ist das nicht angenehm aber so fällt es dir irgendwann wesentlich leichter einfach mal ein fremdes Mädchen anzusprechen und sie nach ihrer Nummer zu fragen. 

Hoffe ich konnte etwas helfen :)

Antwort
von PicaPica, 26

Die Antworten der Community sind bereits super, dem ist also Nichts hinzu zu fügen.

Vielleicht ein Grundsatz noch, wenn du sprichst muss deine Rede besser sein, als es dein Schweigen gewesen wäre.

Ansonsten höre auf die Anderen, ist viel Wahres und Gutes dabei. Viel Erfolg.

Antwort
von akaruikage, 30

Hallo 6bpThepub, ich habe ähnicht probeme wie du. Ich habe es selber noch nicht in den Griff bekommen. Ich kann dir nur raten man in dich zu gehen und zu verschen zu verstehen, warum du so bist, wie du bist (Meditieren, Tiefsinniges Denken). Gibt echt schöne Apps sowohl im Google Play Store also auch im AppStore. Vielleicht hat dein Verhalten auch einen Ganz anderen Grund. Ich kenne einige die sich so fühlen, und bei vielen ist es so das sie Einsahm sind. Auch hier gibt es schöne Quellen: https://www.palverlag.de/Einsamkeit.html . Ich kann dir wie gesagt nur raten mal tief in dich zu gehen und vielleicht findest du was und kannst es bekämpfen ;) Gruß Philipp

Kommentar von 6boThepub ,

Okay. Danke für den Link. ^^

Wenn ich mit fremden Leuten auf TS/Skype rede, dann rede ich so, als wäre ich jemand der mit Schüchternheit 0 Probleme hat. Ich rede und rede und rede.... Da hab ich auch keinen Druck oder so.... Wir reden aber halt auch über Themen, die mich und sowohl die anderen interessieren! (Games)....

Antwort
von piamarieo, 23

Hallo Du :)

Hast du schon mal versucht in einen Sport Verein zu gehen? Oder wie wäre es mit Tanzen?

Wenn du selber eine gewisse "scheu" vor fremden Menschen hast, versuch einfach mal alleine in ein Cafe zu gehen. Setz dich mitten rein, bestell dir was, und beobachte die Menschen um dich herum. Das mag so erstmal komisch klingen, hilft aber. Irgendwann fühlt es sich normal an "mittendrin" zu sein. Geh einfach dahin wo viele Menschen sind, auch ohne direkten Kontakt zu haben oder es darauf anzulegen. Einfach nur um ein Gefühl für die "Masse" und deren interaktion zu bekommen. Wie gesagt, beobachten und lernen.

Wenn du etwas "mutiger" wirst geh durch die Einkaufstrasse und lächle fremde Menschen an. Erwieder ihren Blick (freundlich) wenn ihr aneinander vorbei geht. Oder grüß einfach flüchtig im vorbeigehen. Ich hoffe du verstehst was ich meine.

Was ich allerdings ganz wichtig finde: Bitte verstell dich nicht! Sei so wie du bist. Wenn du zu "aufgesetzt" wirkst geht der Schuss eher nach hinten los. Du musst nicht immer etwas zu allem sagen. Setz dich nicht unter Druck und geh das ganze locker an :)

Hoffe ich konnte dir etwas helfen :)

Antwort
von Lalaleloli, 32

Also ich bin auch ein sehr ruhiger und schüchtern Mensch, was sich jetzt aber ein wenig gebessert hat. Ich bin jetzt 19 und ich habe mir klar gemacht, wenn ich neue Kontakte knüpfen möchte MUSS ich mal aus mir raus kommen und anfangen zu reden! (habe bei fremden Leuten NIE den Mund auf bekommen). Ich muss jetzt einfach mit so vielen neuen Leuten reden, da ich gerade meine Ausbildung begonnen habe und es klappt auch ganz gut. Mir ist klar geworden das es auch einfach dazu gehört, man trifft immer wieder auf neue Leute und die kann ich ja nicht alle anschweigen. Habe auch angefangen ein bisschen was an meinem Aussehen zu verändern, um mich hübscher und dadurch ein bisschen selbstsicherer zu fühlen.

Also: trau dich einfach!
Ich fange manchmal einfach an über das Wetter zu reden, oder ich frage etwas. Versuch es einfach. :)

Antwort
von Michalde, 27

Bleib einfach Du  selbst, ich habe mir selber mein ganzes Leben was vorgemacht, dass ich anders sein möchte, aber festgestellt, dass es gar nicht schlimm ist ,wenn man so ist wie man eben ist! Stell Dir vor, die Welt würde nur aus Menschen bestehen, die überall nur gut drauf sind und überall gut ankommen, das wäre auch nicht gut! 

Manchmal ist es besser der Ruhige zu sein und das merkt man zwar nicht sofort, aber es wird auch oft an einem geschätzt auch wenn andere Menschen es nicht sofort sagen. lasse Dich nicht verbiegen, am undeutlichen Sprechen kannst Du arbeiten, sich immer wieder bemühen bis es von selber besser klappt, also sich immer wieder ein kleines Stück verbessern. Auch mal die anderen Menschen auf einen zugehen lassen, wer dich anspricht und eine nette und höfliche Antwort von Dir bekommt wird es inmer wieder gerne machen und dann kommt man einfacher ins Gespräch!

Sei freundlich und nett, man wird Deine persönliche Art auch an Dir schätzen und mögen, unangenehme Leute muss man ( da gibts viele Leute), ja auch selber in Kauf nehmen!

wirst sehen, dann klappts uch mit den Mädels!

Bleib wie Du bist und sei stolz drauf!

Antwort
von Satiharu, 26

ho, Kita ist da nicht das einfachste. Um dies zu lernen habe ich 4 Jahre als Kellner gearbeitet, und heute arbeit ich in ner Kita. ((:

Nun, am Anfang sprichst du mit Älteren, ist wahrscheinlich einfacher, und das legt sich dann. Über was du sprichst soll dich immer, mindestens ein wenig, interessieren.

Reallife hilft, Elektronik wie Pc-Kommunikation, Handy, und Musik mit Kopfhörern haltet mich davon ab mit anderen zu quatschen und macht es viel schwieriger. Fühle dich wohl. (:

peace <3 (:

Antwort
von MarkFlynn, 31

Übung macht den Meister - du bist schon auf einem guten Weg: das ist wie Radfahren lernen...geht auch nicht gleich alles sofort.

So wie du dich beschreibst, das geht sehr vielen Menschen so und mit der Zeit aber, da erreichst auch Du dein gewünschtes Ziel.

Da bin ich mir ganz sicher :-D

Antwort
von Mittelfichte86C, 24

Schüchtern zu sein ist eine enorme Hürde um sich sein soziales Netzwerk zu erhalten, ich weiß wie es dir geht.

Als erstes solltest du dir darüber im klaren sein das du so in Ordnung bist wie du bist und du dich nicht für andere Verstellen musst.

Halte und verstärke den Kontakt zu bestehenden Freunden. Trefft euch draußen und unternehmt etwas wo ihr Kontaktmit anderen Leuten knüpfen könnt.

Übe bei dir Zuhauses das sprechen vor dem Spiegel oder nimm dich dabei auf, achte darauf das du klar und deutlich sprichst und du ruhig und tief in den Bauch atmest. Übe Augenkontakt zu halten.

Dein Selbstbewusstsein musst du auch stärken. Suche dir ein Hobby, treibe Sport usw... dadurch erhältst du auch eine menge Wissen das du mit anderen Teilen kannst. 

Hast du vielleicht Angst dich zu blamieren, wirst dadurch nervös und machst fehler beim Sprechen?

Diese Angst kannst du verlieren in dem du dich gewollt in solche Situationen begibst und dabei lernst damit umzugehen. Zum Beispiel (leicht) gehst du auf eine Person zu und fragst sie nach einer Sehenswürdigkeit oder Ort (arzt oder so)obwohl du direckt davor stehst. (Mittel) Versuche mit einen Kassierer im Supermarkt ein kleines Gespräch aufzunehmen (Heute ist schönes Wetter, was könnte man denn hier in der nähe so mache, als kleines Beispiel).

Von heut auf morgen wird sich natürlich keine Besserung zeigen. Halte dir nur immer im Hinterkopf das du so in Ordnung bist wie du bist.

Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen

Kommentar von 6boThepub ,

Ich weiß es nicht... xD Ich spreche einfach schneller und undeutlicher.... Ich versuche natürlich deutlich zu reden. Meistens klappt das auch! Aber ich habe einfach so einen Druck in mir. Ich hab es jetzt beim FSJ gemerkt. Wenn ich mit Erziehern reden muss, bin ich mittlerweile ganz cool. Aber Anfangs hab ich immer gehofft, so wenig wie möglich mit denen zu reden..... 

Kommentar von Mittelfichte86C ,

Ja diesen druck den du meinst kannst du durch gezielte Übungen wie oben beschrieben "überwinden". :)

Sind normale Nervositätsymptome.

Man unterhält sich mit jemand Fremden und versucht gleichzeitig so perfekt wie möglich rüber zu kommen. So sucht man dann förmlich nach negativen Eigenschaften die für den anderen sichtbar werden. Z.B denkt man man wird rot, spricht undeutlich usw. Dadurch fühlt man sich dann als "Depp" oder (mal auf mich bezogen:D)

Und dort ist dann der Punkt wo du dich z.B auf deine Atmung konzentrieren solltest, bzw dich nicht so sehr auf dich konzentrieren solltest.

Das schaffst du wie oben schon erwähnt durch diese Atem- Selbstbeobachtungs- und Blamierübungen.

Am besten legst du dir mal eine Tabelle an mit verschiedenen Situationen. Z.B Gespräch mit einem Vorgesetzen. Dann trägst du hintereinander ein, was hast du in diesem Moment gefühlt  ( z.b Nervosität), welsche Symptome hast du gefühlt  (enge in der brust, rot werden), wie war deine Reaktion darauf (schnelles unverständliches reden).

Dann überlegst du dir wie du dieses Verhalten ändern kannst (vorher gutes zureden zu dir selbst, tief durchatmen und selbstbewusst auftreten) und "übst" dieses Situationen. Diese kannst du dir auch nach Schwere unterteilen und erstmal mit einfachen sachen anfangen.

Und nach dem 1. Erfolgen wird es dann immer leichter.

Antwort
von 6boThepub, 18

Was ich vergessen hab:

Ich bin beim THW (jeden zweiten Donnerstag). Da hab ich auch mit ein Paar Jungs zu tun. Mit denen hab ich dann aber auch nur am THW zu tun. (sind zu jung...). Die machen Zeugs, was ich persönlich wieder "kindisch" finde.....

Jetzt mach ich auch noch Füherschein. Aber da gibt es auch keine richtigen Personen mit denen man in Kontakt kommen kann!

Ich habe einfach wenig Zeit für Hobbys. Muss jetzt bis 16/17/18 Uhr arbeiten! Da passen Hobbys einfach 0 rein....

Antwort
von Tkdler, 41

Vielleicht hilft dir ja ein Verein ein wenig bei den sozialen Kontakter, egal ob Fußball, Kampfsport oder was dir eben Spaß machen würde. Schnuppern kann man überall. 

Jeder Mensch ist anders, das ist zwangsläufig nichts schlimmes.

Lieber hast du 2 richtige Freunde als 100 falsche, das bringt dir definitiv mehr.

Bezüglich deiner Arbeitskollegen kannst du ja mit den kleinen Dingen anfangen, wo sie wohnen, wie lange sie schon hier arbeiten, wie sie auf den Beruf gekommen sind, ob sie Familie haben usw. Das allgemeine Abtasten am Anfang. Und irgendwann hat man dann eine freundschaftliche Basis, falls die Sympathie stimmt. Daraufhin kann man auch mal andere Themen ansprechen. (vermeide Politik und Religion!)

Wenn du aufgeregt bist, dann musst du versuchen dich wirklich innerlich zu beherrschen, um ruhig zu bleiben. Die Leute beißen ja nicht. Übe Zuhause vorm Fernseher, beim Zocken, was auch immer, laut und deutlich zu sprechen und den Mund dabei weit zu öffnen. Dann hörst du selbst, ob das in Ordnung war oder nicht. Versuche langsam zu sprechen, wenn du glaubst, dass es in Ordnung ist, einen ticken langsamer, dann sollte es passen. 

Ich denke, dass sich das mit dem Mädels irgendwann automatisch ergibt. Sei es jetzt über Lovoo oder im echten Leben. Es gibt 3 Milliarden Frauen auf der Welt, wenn dir eine gefällt, sprich sie einfach an, wenn Sie dir einen Korb gibt, dann geh zur Nächsten. Mit der x-ten kommst und bleibst du dann ins Gespräch, dadurch wächst auch dein Selbstvertrauen und es fällt dir immer leichter.

Fühlst du dich in deinem Körper wohl? -Falls nicht, dann ändere das. Bezüglich Haarschnitt, Kleidung oder ähnliches. Wenn man sich in der eigenen Haut nicht wohl fühlt, dann kann man auch nicht überzeugend sein.

Liebe Grüße

Kommentar von 6boThepub ,

Ich finde mich zu dick! Ich bin auch bereits dabei was dagegen zu machen (Fitnessstudio, Diät, ....)

Ich sehe es halt bei meinem einen Kumpel. Ist mit dem einen Weib Schluss, kommt das nächste. Der bekommt jede die er will!

Ich bin halt eher der ruhige! Und viele Mädels in meinem Alter wollen halt eher die coolen Jungs. Die Rauchen, öfters saufen, coole Sprüche raushauen/schwächere Mobben. So einer bin ich einfach nicht.

Ich kann auch in WhatsApp nicht lange im Gespräch bleiben! Ich weiß einfach nicht was ich der schreiben kann!

Kommentar von Tkdler ,

Wenn du dich zu dick fühlst, dann ran an den Speck. :P

Im Endeffekt habe ich die Erfahrung gemacht, dass mehr Kalorien raus müssen als rein, ganz klar. Von den ganzen Abnehmprogrammen halte ich nicht viel. (Geldmacherei)

Ich bin m/22, habe jahrelang Kampfsport gemacht, war immer sehr trainiert und schlank, im Moment habe eine zweijährige Weiterbildung gemacht, die demnächst zu Ende ist, rund 20kg zugenommen. In der letzten Sommerpause habe ich innerhalb von 6 Wochen wieder rund 10kg abgenommen durch Ausdauer und Krafttraining. (Da ich Zeit hatte) 

Im Moment bin ich wieder bei meinem alten Gewicht, ca.90kg, aber ich schätze, dass das auch wieder weniger wird, wenn alles vorbei ist.

Knüpfe im Studio/Verein Kontakte, je mehr man kennt, desto besser lässt es sich trainieren und erzählen. Leider sind viele nur mit ihrem Handy beschäftigt, was ich persönlich irgendwie traurig finde.

Versuche so oft wie möglich zu gehen, aller Anfang ist schwer, aber nach ein paar Tagen geht es schon besser. Wenn du dich noch Gesund ernährst, dann ist das ein guter Anfang, Vollkornbrot, Obst, usw. Am Bestem entfernst du alle Süßigkeiten bis auf ein paar Kinderriegel, die du dir dann ab und an mal einen oder zwei gönnst. (Schlagartig ohne Süßigkeiten geht wohl bei niemandem, ist ja schließlich Nervennahrung)

Sport ist auch ideal als Ausgleich.

Und was deinen Kumpel angeht, wahrscheinlich ist er einfach ein wenig extrovertierter, da fällt einem das prinzipiell leichter. Auf die Dauer sind ständig wechselnde Partner auch nicht das Gelbe vom Ei. Mit dem Alter kommt die Reife. :P

Wegen den Mädels, sorry, aber diese Mädels sind wohl ziemlich am Anfang ihres Lebens stehen geblieben, dass zeigt doch nur, dass du viiiiiiel vernünftiger bist als die Jungs/Mädels jemals sein werden. Wer mittelerweile noch anfängt zu rauchen, der ist entweder Millionär oder wird von seiner Umgebung einfach nicht für "voll" genommen und muss sich damit profilieren.

Wenn du deinem Weg treu bleibst, dann bringt dieser dich irgendwann an deine Ziele.
Ich habe auch nie geraucht, getrunken usw. Und jemanden mobben sowieso nicht. (Total asozial)

Ich würde sagen, dass du einen guten Charakter hast und die Frau die es zu schätzen weiß wird bestimmt bald kommen, vielleicht nicht jetzt, vielleicht nicht morgen, aber sie kommt.

Du wirst sehen, wenn du deine Schule/Ausbildung wie auch immer durchziehst, ein paar Jahre später ist einiges anders, da sind die coolen von der Schule plötzlich beim Globus um die Ecke. Spätestens dann wissen die meisten Frauen was im Leben zählt.

Mach dir keine Sorgen wegen Whatsapp, wenn du dich mit jemandem gut verstehst, dann klappt das auch. Bei deinen Kollegen klappt das ja auch. Egal was du schreibst, es ist nicht schlimm, du kannst absolut gar nichts falsch machen, sei du selbst und lerne dabei. Wer dich und deinen Charakter nicht schätzen kann würde auf die Dauer auch nicht an deiner Seite sein.

Viel Erfolg und liebe Grüße

Antwort
von duckman, 25

Ich sag nur eins: Mehr als 2 richtige freunde hat fast niemand.... Der Rest sind alles nur bekannte die dir eh nicht helfen wenn du wirklich Hilfe brauchst :)

Kommentar von 6boThepub ,

Der eine ist paar Monate jünger als ich, und ist noch nicht so reif wie ein "16 Jähriger". Er verhält sich teilweise wie ein 12/13 Jähriger. (er hat nur mich als "Freund".... Der ist auch ruhiger). Wenn ich mit Problemen zu ihm geh, weiss er nicht was er sagen soll und er sagt einfach nur "Ok". Er versucht nicht mal online mit anderen Leuten in Kontakt zu treten. (was ich ja schon versuche)....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community