Frage von blieblaablub,

Bilologie -> Turgor der Pflanzenzelle & Konzentration gelöster Teilchen

Hey :D

ich hab mal eine Frage bezüglich Bilgie bzw. Zelle.

Der Turgor soll einer Pflanzelle ja Satbilität verleihen, oder?
(Also Turgor = osmotischer Druck: durch Osmose wird Wasser aufgenommen, dadruch entsteht ein innerer Druck in der Pflanze, damit die Zellwand stabil ist und die Pfalnze "grade" steht!?)

Ist demnach dann die Konzentration von gelösten Teilchen ind der Zellsaftvakuole höher oder geringer als im Zytoplasma und der Umgebung der Zelle?

Woher weiß ich das, also wie komme ich auf die Anwort, ich bin da in Biologie ein wenig überfordert :S

Hilfe wäre echt cool ;D

Antwort von whiz7,

hi, ja das thema haben wir auch gerade in bio, ein paar sachen hast du da aber verdreht xD

"Osmose" ist einseitig gerichtete diffusion aufgrund einer semipermeablen (semi=einzel; permeabel=duchlässig) membran :P diese reaktion, also die osmose findet meines wissens nach immer in der pflanzenzelle statt, je nachdem in was für ein medium diese gerät(hypERton=hohe konzentration ; hyPOton=geringe konzentration)

durch osmose wird kein wasser aufgenommen, diese reaktion heißt DEPLASMOYLSE! die zelle gerät in ein hyPOtones medium & um die konzentration innerhalb der zelle auszugleichen saugt die vakuole sich voll & schwillt an !

dass verleiht der zelle ihr standhaftigkeit, ihren TURGOR PS: die zellwand einer pflanze trägt auch viel der festigkeit bei, tierische pflanzen haben nu eine membran zur abtrennung ;)

bei weiteren fragen ,schreib einfach zurück :P

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten