Frage von Horsemoon, 82

Billiger Tierarzt in München für das schneiden von Kaninchenzähnen?

Huhu!

Ich komme gerade frisch vom Tierarzt. Mein Zwergkaninchen Dexter hat anscheinend eine Zahnfehlstellung, aber es geht mir hierbei mehr ums kürzen.

Seine Zähne wachsen sehr schnell, doch einmal kürzen hatte jetzt 35€ gekostet, in ettlichen Foren lese ich aber 7-10€... ich habe zu viel Angst es selber zu machen, deswegen müsste ich dann wohl alle paar Monate wenn nicht Wochen zum kürzen von Hasenzähnen. Aber das wäre einfach viel zu teuer...

Kennt Jemand eine Tierklinik in MÜNCHEN, die das schneiden von Kaninchenzähnen zu einem guten Preis anbietet? Wenn möglich im Osten? Es geht wirklich nur um einen winzigen Eingriff, vielleicht kennt sich ja Jemand damit aus?

Danke im Voraus!

Expertenantwort
von Ostereierhase, Community-Experte für Kaninchen & Tiere, 40

Hi du,

ruf doch einfach vor Ort die nächsten Tierärzte an und frag, was das kürzen der Zähne kosten würde. Wenn du nochmal 5 Euro für Fahrkosten drauflegen musst, dann rentiert sich das eventuell schon wieder nicht mehr.

Sind nur die Schneidezähne oder auch die Backenzähne betroffen. Für dich ist wichtig, das Zähne besser nicht geknipst werden sollten. Das kann zu Splitterungen führen, die den Zahn schädigen, auch wenn man das von außen noch nicht sieht.

Such dir jemand, der die Zähne mit einer Schleifscheibe durchtrennt (Schneidezähne) oder die hinteren Backenzähne mit einer Feile einkürzt.

Den Stress, das meinem Kaninchen als Laie zuzufügen, würde ich mir sparen. Es gibt sicher auch günstigere Praxen, aber insgesamt lebst du nunmal auf einem teuren Pflaster.

Was fütterst du denn? Hast du Trockenfutter, trocken Brot oder ähntliches auf dem Speiseplan? Das ist für Kaninchen nicht gesund.

Kommentar von Horsemoon ,

Der Kleine bekommt Gemüse, überwiegend Salat Karotten usw. Brot oder Getreideprodukte gibt es nicht ^^

Kommentar von Ostereierhase ,

Sehr gut :)

Antwort
von sheplove06, 11

Ich kann dir auch nur empfehlen es mit Ästen zu versuchen.

Meine Kaninchen sind richtig scharf auf Linden- und Apfeläste.

Wenn ich ihnen nicht genug davon gebe, zerfressen sie ihr Holzhaus. ;)

Wenn es mit Ästen nicht klappt, versuch es mit frischen Holzscheiten oder kauf ihnen ein Haus aus Naturholz, wie z. B. das hier: https://www.fressnapf.de/p/blockhaus-hanna-gross#1009998 oder nimm so einen Tunnel: https://www.fressnapf.de/p/dobar-baumrinden-tunnel#1007952.

Aber gib ihnen auf keinen Fall Brot!

Versuche dein Kaninchen auf Holz anknabbern umzugewöhnen!

Antwort
von loveberry, 41

Huhu

Mein Kaninchen muss auch schon ne weile die Zähnchen geschnitten bekommen, weil sich seine Zähne wegen einem Überbiss nicht gegenseitig abnutzen können...

Alle 3-4 Wochen sind die Zähne wieder auf alter länge... also könnte dass ziemlich teuer für dich werden.

Also keine Ahnung wie das in Städten ist, aber bei meinem "Dorftierarzt" zahl ich 50 ct, da ich ziemlich oft kommen muss.

Selbstschneiden ist bissl riskant wegen splittern, aber mit ner Nagelfeile kann man auch selbst die Zähne machen ohne das Tier zu quälen.

Nutzen sich die Zähne von deinem Häschen nicht allein ab? Solange sie richtig stehen us reicht es völlig wenn du ihm zum Beispiel Getreidekörner oder getrocknetes Brot als Ergänzungsfutter gibst oder dünne Äste von Obstbäumen, wenn die noch saftig sind mögen dies richtig gern. So sollten sich die Zähne allein abnutzen

Hoffe ich konnte dir irgendwie helfen

Kommentar von Horsemoon ,

Das Problem ist, ich habe hier eine richtige Diva daheim, die keine Äste mag q.q Aber ich werde es mit der Nagelfeile probieren, denn Lust wegen seinen Zähnen pleite zu gehen hab ich nicht wirklich :D 

Kommentar von loveberry ,

Ja, das ist schon hammer wie viel der Tierarzt von dir verlangt.

Grad wenn man das regelmäßig machen muss!

Das mit dem trockenen Brot würde ich dir trotzdem empfehlen, da gibts ja auch verschiedenes, schwarz Brot, Laugenbrötchen usw. also meine Hasen stehen alle total drauf :D

Ansonsten viel Glück

Kommentar von Ostereierhase ,

Trockenes Brot bringt nichts, aber auch gar nichts für den Zahnabrieb. Es wird angesabbert und dann weich. Das weiche Zeug ist im Nu abgekratzt. Stattdessen riskiert man, dass man Hefen und Schimmelpilztoxine in den Kaninchendarm einschleppt. Dazu kommt der zu hohe Anteil an Kalorien, die den übrigen Zahnabrieb verringern, da weniger gesundes Futter aufgenommen werden muss.

Übrigens sind 50cent fürs Zähnekürzen ein netter Akt, aber illegal. Der Mindestbetrag ist 6,81. Das ist der Einfachsatz nach GOT + Mehrwertsteuer. Weniger darf er nur in einmaligen Ausnahmefällen berechnen und dazu gehört regelmäßiges Kürzen von Zähnen sicher nicht.

Kommentar von loveberry ,

Dann lösch ich wohl loeber die antwort hahs

Kommentar von loveberry ,

Es bringt sehr wohl was für den zahn abeieb, die müssen es ja erst abknabbern bevor sie es “ansabbern“

Kommentar von monara1988 ,
Das Problem ist, ich habe hier eine richtige 
Diva daheim, die keine Äste mag

wenn sie keine Äste mag, dann ist sie es einfach nicht gewohnt, und, vielleicht hast Du die falschen Äste gefüttert? XD Da gibt es so viele verschiedene; probiere mal aus! Soweit ich weiß sind Haselnusszweige und Apfelzweige sehr beliebt ;)

Da Kaninchen gerne Knabbern brauchen und wollen sie Äste! Biete es daher ruhig immer weiter an und versuche verschiedene Sorten ;)

Aber ich werde es mit der Nagelfeile probieren

Mach das bitte nicht selbst mit einer Nagelfeile! -.- Du kannst da so viel falsch machen, sie evtl verletzen, und, Du risikierst das vertrauen Deines Kaninchens weil das echt nicht schön für sie werden wird... :(

denn Lust wegen seinen Zähnen pleite zu gehen 
hab ich nicht wirklich :D 

Dann geb sie ab. Kaninchen sind nunmal teuer, vorallem wenn man sie auch schlechter Züchtung holt und dann mit Folgeproblemen zu kämpfen hat; ich weiß. Derjenige, der am wenigsten Schuld trägt, aber am meisten drunter leided, ist das Kaninchen und da sollte man mit unzureichendem Geld und somit unzureichneder Hilfe das Leben des armen Tieres noch schwerer machen...

Das Wohl der Tiere die man sich angeschafft hat, für die man Verantwortung trägt, sollte immer wichter sein als der Geldbeutel. Ist das aber nicht möglich, sollte man sich von den Tieren trennen...

Kommentar von monara1988 ,

Selbst mit einer Nagelfeile die Zähne kürzen? Das geht ja mal garnicht... -.-

Und getrocknetes Brot (oder auch sonst alles was für Menschen hergestellt ist) gehört in keinem Fall auf den Speiseplan eines Kaninchen. Das ist weder Gesund (Inhaltsstoffe nicht verdaubar), noch hilft es in irgendeiner Weise bei Zahnproblemen (Brot weicht sofort auf). Ebenso irgendwelche Getreidekörner; das ist keine artgerechte gesunde Ernährung.

Aber das mit den Ästen, ja, das ist sehr empfehlenswert und sollte Kaninchen immer gegeben werden! :D

Kommentar von Horsemoon ,

Äste sind ja auch das Beste, aber meine Kleine Diva zeigt dafür leider null Interesse  q_q  // Also Brot bekommt Dexter net, ebenso kein Getreide.  

Ich glaube ich sollte da lieber nicht ran, nicht das ich dem Fluffel was tue o:

Kommentar von loveberry ,

Solang man nicht übertreibt ist brot kein Problem, vielleicht liegt es auch daran dass mein Häschen genug Bewegung dazu bekommt aber ihm hat Brot noch nie geschadet.

Mit ner Nagelfeile passiert gar nichts, die ist so fein, du sollst ja keine Raspel verwenden. Es ist auch nicht dazu gedacht, 2 cm damit zu kürzen, lediglich um sie wieder anzupassen

Kommentar von monara1988 ,

Da in Brot überhaupt garnichts drin ist was Kaninchen brauchen oder verwehrten können, sollte man es übrhaupt nicht füttern! Wozu denn auch; es bringt den Tieren garnichts? Man schadet ihnen mit dem Mist nur, was die Kaninchen aber von Natur aus nicht zeigen oder weil der Mensch es nicht erkennt! Nur weil ein Kaninchen davon keine (offensichtlichen) Probleme bekommt heißt es aber nicht das man es füttern kann! Daher weglassen ;)

Kommentar von loveberry ,

Ich gebe Monara in der hinsicht recht.

Ist halt wie mit Fastfood, ungesund und doch isst mans :P :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community