Frage von lifalaska, 68

Billiger Baum?

Also ich möchte ein Projekt starten bei dem halt ganz viele Bäume gepflanzt werden, um auf die Umwelt aufmerksam zu machen. Dazu brauche ich einen oder auch mehrere Baumarten die günstig in der Beschaffung sind. Oder gibt es auch Samen? Falls jemand andere Ideen hat, statt Bäume können diese auch gerne genannt werden. Allerdings sollten es keine Kräuter oder sowas sein da die Pflanze in der Natur wachsen wird und nicht in meinem Garten;)

Antwort
von Fordfahrer123, 4

Am schnellsten wachsen tun Weiden, Pappeln und Birken, diese sind also auch "billig". Um eine Weide zu ziehen, brauchst nur einen Weidezweig in feuchtes Erdreich zu stecken, spätestens nach fünf Jahren haste schon einen ansehnlichen Baum.

Samen für Bäume gibt es, kaum zu glauben, unter jedem ausgewachsenen Baum. Ahornsamen treiben schneller, als man schauen kann. Eicheln und Bucheckern brauchen einen kalten Winter, um danach richtig zu keimen.

Allerdings ist es auch nicht im Sinne der Umwelt, sich eine Monokultur aus "Billigbäumen" anzulegen. Die Durchmischung muß stimmen, von jedem Baum ein paar, ist viel besser. Manche Bäume gedeihen auch nicht unbedingt an jedem Ort. Bzw. passen nicht zum Ort.

Um was für ein Grundstück handelt es sich? Ein Förster vor Ort könnte Dir da sicher sagen, welche Zusammenstellung da am besten geeignet ist.

Antwort
von DODOsBACK, 34

Frag den Förster - gut möglich, dass er dir ein paar Kandidaten schenkt, die im Wald sowieso keine Chance hätten (Platz-/ Lichtmangel usw.).

Vielleicht lässt dich auch ein Bauer auf die Streuobstwiese oder jemand anderes hat ein ungenutztes Grundstück, auf dem schon etwas aufgekommen ist... Leute, die ihren Garten umgestalten, verschenken z.T. sogar recht große Bäume!

Ich würde einfach mal eine Annonce bei EBay Kleinanzeigen aufgeben - und abwarten, was passiert!

Antwort
von Bauigelxxl, 37

Hi

Wenn es nicht auf deinem Grundstück ist, wo willst du es denn dann machen?

Und wieso machst du mit Bäume pflanzen auf die Umwelt aufmerksam?

Irgendwelche billigen Bäume irgendwo hin zu pflanzen, macht für mich keinen Sinn.

Die Bäume müssen ja in die Landschaft passen. Dann muss man gucken was für Böden anstehen. Braucht man Flach oder Tiefwurzler. Einheimische Bäume sind in der Regel gut. Und ich finde es auch gut wenn die Bäume für was gut sind, also z.B. Obstbäume oder Esskastanien oder oderoder.

Ich glaube so einfach ist das nicht.

LG

Kommentar von lifalaska ,

ich habe ein Grundstück zur Verfügung. Meinem Vater hat ein recht großes Feld von einem Freund geschenkt bekommen.

naja nicht direkt um auf die Umwelt aufmerksam zu machen sondern eher um etwas FÜR die Umwelt zu tun. Bäume sind immer für etwas gut. Immerhin filtern sie unsere Luft und schenken uns Sauerstoff.

es ist Humosboden ohne staunässe mit viel Licht und Platz zum wachsen.

Kommentar von Bauigelxxl ,

Also dann würde ich Obstbäume nehmen. Auch wenn es nicht die billigsten sind. Lieber dann erst etwas wenigere. Dann haben die Kinder aus der Gegend auch was davon. Viel Erfolg

Kommentar von Grauspecht ,

Und man hat gleichzeitig im Frühjahr einen Bieneweide und im Herbst kann man das Obst einmachen, verschenken oder zum Mosten geben.

Antwort
von charlynickel, 19

Alle Bäume geben Samen, diese einfach im Herbst sammeln und im Freien in Joghurtbecher mit Loch im Boden setzen und wegen der Keimbrechung im Winter im Freien belassen. Wenn Du keine Lust hast zu Sammeln, kannst Du ja auch die Kerne von Früchten die Du isst verwenden. Auch kannst das Stück Land welches Du bepflanzen willst, einfach sich selbst überlassen, recht bald sprießen überall Bäume.

Antwort
von Joni9290, 7

ich würde dir für dein Projekt die Seite www.die-forstpflanze.de empfehlen. Dort findest du für dein Vorhaben günstige Bäumchen aller Art.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten