Frage von rhavin, 34

Bildverarbeitung CMYKW+X?

Ich arbeite z.Z. mit Gimp und Photoshop CS4. Gimp kann garkein CMYK, Photoshop auch nur so irgendwie. Mein Problem ist: Photoshop geht bei CMYK grundsätzlich davon aus, dass man auf Weiß druckt, und die Channels laufen von Schwarz nach Weiß für jede Farbe.

Gibts irgendein Programm, bei dem

  • Grundsätzlich erstmal von Transparenz ausgegangen wird und ich die Hintergrundfarbe selber definiere
  • Jeder Channel von Transparent nach einstellbarer Farbe verläuft
  • Die Channel sich dann wie beim Druck Subtraktiv mischen.
  • Ich beliebige Channel für Farben anlegen kann (Weiß, Gold, wasauchimmer)?

Also ein Programm, was so arbeitet, wie der DRUCK arbeitet? Es ist nämlich echt anstrengend, wenn selbst wenn man Gimp und PS gleichzeitig nutzt, irgendwie zu einem brauchbaren CMYKW+X zu kommen.

Nochmal zur Erklärung:

Der Multichannel-Mode von Photoshop CS4 is ziemlich nah dran. Wenn nun noch der Hintergrund transparent wär und auch bei Auswahl nur eines Channels die korrekte Farbe angezeigt würde, hätten wirs. Aber das geht mit CS4 (warum auch immer) halt nicht.

Antwort
von Backi10, 2

2 Möglichkeiten...

entweder Weiss und den Sonderton als 2. und 3. Schwarz anlegen... (Natürlich nur wenn es um Ausbelichtung oder Druckweiterverarbeitung geht..)

2. Den Farbton als Pantone Farbton anlegen... sollte zumindest bei Photoshop funktionieren, wenn die die Funktion nicht geändert haben...

Alternativ als L A B farbe anlegen... können viele RIPs auch dann nach Wunsch weiterverarbeiten...

Antwort
von beju19, 34

Grundsätzlich mal, du arbeitest mit Bildbearbeitungsprogrammen.
Das was du da versuchst zu umschreiben nennt man Sonderfarben, natürlich können professionelle Layoutprogramme mit Sonderfarben umgehen.

P.S.: Das ist nicht umsonst ein Ausbildungsberuf...

Kommentar von rhavin ,

Ich weiß, was "Sonderfarben" sind -.-
Und Deine Antwort auf meine Frage lautet…?

Kommentar von beju19 ,

Farbfelder als Sonderfarben anlegen

Kommentar von rhavin ,

Immer schön, wenn die Antwort zur Frage passt… -.-

Kommentar von beju19 ,

Na dann, freut mich das ich dir als ausgebildeter Mediengestalter Fachrichtung Medienoperating (also genau das was du zum anlegen deiner Siebdruckvorlagen braucht) helfen konnte. Wünsche dir viel Erfolg bei deinem Vorhaben. Entweder lernst du wie es geht oder du lässt es von jemanden machen der es kann. Gute Zeit dir

Kommentar von rhavin ,

Die Frage war nicht, wie es geht, sondern, ob es Progragm gibt, in welchem

"Jeder Channel von Transparent nach einstellbarer Farbe verläuft und die Channel sich dann wie beim Druck Subtraktiv mischen."

Und nein, Du konntest mir überhaupt nicht helfen, denn das, was Du bisher an Können hier verbreitet hast, kann ich auch.

Ich weiß nicht, ob die Nachfolger von CS4 das können, ich weiß aber, daß die aktuelle Version von Gimp und Photoshop CS4 *nicht* so arbeiten, wie ich das bräuchte.


Kommentar von beju19 ,

Also nochmal, du arbeitest mit Bildbearbeitungsprogrammen, ich glaube nicht das Photoshop die geeignete software ist die du für deine Vorlagen brauchst.
Spontan würde ich dir daher empfehlen mal die Testversion von Adobe Illustrator herunter zu laden, Farben als Sonderfarben anlegen - siehe da, jede Sonderfarben die du im Layout verwendest, werden als Farbkanäle ausgegeben.
Die geeignete Software ist also davon abhängig was am Ende rauskommen soll, welches Motiv, welches Druckverfahren etc pp.
Siebdruck tshirt - warscheinlich Illustrator was du da brauchst.
Deine Art ist übrigens nicht gerade ansprechend, wenn man Hilfe will sollte man netter mit den Leuten umgehen

Kommentar von rhavin ,

Immer so, wies reinschallt. Du hast doch mit Sprüchen angefangen wie "is nicht umsonst ein Ausbildungsberuf". Da Du diesen Ausbildungsberuf unter diesem Namen hast, kann es durchaus sein, dass ich in dem Bereich länger arbeite, als Du lebst ;)

Im Prinzip is Ps Cs4 im Multichannel-Mode sehr nah dran. Nur kann es da bescheuerterweise keine transparenten Hintergründe, obwohl die Channel selber ja Farbe<->Transparenz bieten. Illustrator (mein Stand: Cs2) hab ich z.Z. nicht auf der Platte, weil mir die Preispolitik von Adobe absolut nicht zusagt, aber ich lads mal runter.

Kommentar von beju19 ,

Und denk mal nicht das du was kannst weil du in Photoshop irgendwas hinmalst was dir gefällt...

Kommentar von rhavin ,

Und da willst Du mir was über den Umgang mit Leuten erklären? I rest my case…

Kommentar von beju19 ,

Genau genommen arbeite ich in dem Bereich nicht mehr, weil die Medienbranche total zum kotzen ist.
Was meinst du mit Transparenz? Kannst du mal ein Foto reinstellen, damit ich die Frage besser verstehe

Kommentar von beju19 ,

Ich glaube du meinst nur die Darstellung der einzelnen Farbauszüge. Was weiß dargestellt wird (und eben nicht transparent) druckt nicht, was schwarz dargestellt wird druckt.
Spontan fällt mir auf, das dieses Motiv wegen dem groben Raster im Siebdruck wahrscheinlich nicht besonders schön im Siebdruck werden wird.
Schau dir mal Illustrator an, das was ich vom Umgang mit Sonderfarben mit Photoshop kenne, ist nicht so optimal und einfach.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten