Bilderglas bei Versand zerbrochen - angegebener Zollwert begrenzt Schadenersatz?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ist das denn legitim, dass der Warenwert die Obergrenze für Schadenersatzzahlungen ist?

Absolut legitim

...der Zollrechnung nur 20 Euro Warenwert vermerkt sind

dann gibt es auch nicht mehr.

Ich verschicke auch nicht ein Silberbesteck für 1000,00 € und weise dann einen Wert von 50 €. Kommt die Ware z.B. nicht an, erhalte ich halt auch nur den angegebenen Wert erstattet.

Sonst könnte da jeder ein lohnendes Geschäftchen machen.

Andererseits würde ich nie Glas auf so eine weite Reise verschicken, dass das zu 99% zerbrochen ankommt, kann ich mir an 1 Finger ausrechnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DELTOiD
31.05.2016, 10:21

Ich hab das Gefühl, dass ihr nur bis zum 2. Absatz gelesen habt... :) Aber ich hätte das wohl im Fragentitel klarstellen sollen:

Natürlich ist mir klar, dass der angegebene Warenwert prinzipiell die Höchstgrenze für Schadenersatz ist - aber es geht ja auch um Reparaturkosten, die schwer bis gar nicht voraussehbar sind. Daher auch das Beispiel mit der Uhr.

Oder sagen wir, ich verschicke ein 10 Jahre altes Snowboard. Wenn ein Teil von der Bindung abbricht und diese daraufhin komplett ersetzt werden müsste, ist es logisch dass das mehr kosten würde als das gesamte Snowboard zu diesem Zeitpunkt wert ist.

Müsste ich bei gebrauchten Gegenständen immer die eventuellen Reparaturkosten kalkulieren und daraus den Warenwert ableiten? Das kann ich mir irgendwie nicht vorstellen und ich kenne auch keinen, der das so praktiziert...

1

Die haben recht... natürlich bekommt ihr nur das an warenwert was ihr angegeben habt. Hättet ja mehr angeben können wenn euch die Bilder mehr wert sind

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?