Frage von DerHund123, 56

Bilder aus dem Internet auf eigene Internetseite?

Meine Freundin möchte auf einer selbst erstellten Seite verschiedene Bilder (z.B Comic, Anime) aus dem Internet einfügen, deshalb hat sie sie ein wenig bearbeitet indem sie den Rand verändert und ihren Spitznamen eingefügt hat. Nun befürchte ich dass trotzdem das Urheberrecht des Künstlers verletzt wird. Habe ich damit recht, wird sie im schlimmsten Fall rechtliche Konsequenzen befürchten müssen?

Vielen Dank im Vorraus!

Expertenantwort
von ThomasMorus, Community-Experte für Urheberrecht, 5

Ja dadurch werden leider Urheberrechte verletzt. Es ist dringend anzuraten von einer solchen Nutzung abzusehen.

Bilder ohne die ausdrückliche Genehmigung des Urhebers (oder eines sonstigen Rechteinhabers) zu veröffentlichen ist nach deutschem Urheberecht verboten. (UrhG §12)

Und wenn deine Freundin aus bestehenden Bildern neue Werke schafft, dann wäre das im juristischen Sinne eine "Bearbeitung" nach §23 UrhG. Auch eine solche Bearbeitung darf nur mit Genehmigung des ursprünglichen Künstlers veröffentlicht werden.

Zudem halte ich es für fraglich, ob ein paar Änderungen am Rand überhaupt ausreichen um eine "Bearbeitung" zu begründen. Vielmehr würde ihre Version des Bilds vor Gericht wahrscheinlich als einfache "Vervielfältigung" nach §16 UrhG bewertet.

Das ist deswegen problematisch, weil sie damit ihren Namen an einem Werk anbringt, dass jemand anderes geschaffen hat. Das ist ein Verstoß gegen das "Recht auf Anerkennung der Urheberschaft" nach §13 UrhG und verletzt damit das "Urheberpersönlichkeitsrecht" des Künstlers.

Bei Bildern ist generell das Problem, dass sie im Internet extrem schnell automatisiert aufgefunden werden können, und daher Urheberrechtsverstöße sehr häufig auch belangt werden. Da kann deine Freundin schnell eine Abmahnung bekommen und horrende Schadenesatzforderungen zahlen müssen.

Normalerweise empfehle ich an dieser Stelle immer sich Bilder unter "freier Lizenz" zu besorgen. Doch für Comics und Mangas gibt es so etwas meiner Kenntnis nach noch nicht.

Tut mir sehr leid. Aber ich würde dringend empfehlen, von der Publikation abzusehen.

Antwort
von aesser88, 23

Japp... Immer gucken, unter welchen Bedingungen die Bilder bearbeitet und veröffentlicht werden dürfen... Bei einigen steht das irgendwo, bei den meisten muss der Urheber gefragt werden...

Wenn ich die Mona Lisa kopiere, im Hintergrund das Brandenburger Tor einfüge und meinen Namen drauf schreibe, würde da Vinci (wenn er noch leben würde und das Urheberrecht nicht verjährt wäre) mich auch verklagen... Vor allem, weil ich auf sein Kunstwerk meinen Namen geschrieben habe...

Antwort
von Yogi851, 21

Natürlich wird das Urheberrecht verletzt. Umso schlimmer, dass sie noch unter das Bild ihren Spitznamen schreibt, dann sieht es ja so aus, als ob das Bild von deiner Freundin gezeichnet oder gemacht wurde. Das sollte sie echt sein lassen, wenn sie vom Urheber keine schriftliche Erlaubnis bekommen hat. Es gibt Urheberrechtsklagen, was schon mal ganz schön teuer sein kann. Anwaltskostet, Abmahngebühren von Konzleihen, welche sich auf solche Fälle speziallisiert haben.

Antwort
von Novos, 30

Für die Bilder muss sie die Rechte erlangen, sonst kann es teuer werden.

Antwort
von michelangelo3, 8

Nur zur Info, ein Bekannter hat vor Jahren eine Karte von Falk kopiert und auf seine Seite gestellt. Schlappe 1.500 Euronen der Spaß.

Antwort
von nextreme, 20

Ja damit hast Du recht. Es gehen nur Bilder die ausdrücklich dafür freigegeben sind,(GNU-Lizenz). Meist müssen bei solchen einfach nur der Künstler/Rechteinhaber genannt werden und dürfen nicht kommerziell verwendet werden.


Kommentar von aesser88 ,

Verbreiteter ist die Creativ Commons (CC) bei Medien... GNU wird eher bei Software verwendet...

Kommentar von nextreme ,

Okay

Antwort
von Golden1Freddy, 20

mach das lieber nicht !

Antwort
von XJeffX, 7

Ja dabei verletzt man Urheberrechte.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten