Bilde ich mir das alles wirklich nur ein?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Trugwahrnehmungen kann jeder mal haben. Wenn man z.B. dringend auf einen Besucher wartet, kann man Autogeräusche oder Türen hören, die andere nicht gehört haben. Wenn man Angst hat, man könnte das Baby im Nebenraum überhören, hört man bei jedem Musikstück im Radio ein Kinderschreien und macht das Radio aus, und stellt fest, dass das nur eingebildet war. Wenn man nachts auf dem Nachhauseweg Angst hat, kann man in jedem sich umdrehenden Blatt an einem Baum das Auge eines Angreifers sehen und das Messer blitzt dann mit Sicherheit gleich mit auf. Tatsache ist, dass an unsere Sinne viel mehr Reize gelangen, als wir dann bewußt wahrnehmen. 99% aller Reize werden ausgeblendet, weil sie unwichtig sind. Wenn man aus irgendeinem Grund überreizt, nervös, fiebrig ist oder zu wenig geschlafen hat, wenn man Angst hat, dann werden unter Umständen unterschwellige Reize doch zugelassen und wahrgenommen, die aber nichts bedeuten. Zunächst einmal ist wichtig, dass du dir wegen dieser Phänomene keinen schweren Kopf machst. Solche Dinge können vorkommen, das mit den Hormonen ist vielleicht kein ganz richtiger Hinweis, aber in einer Zeit zu Beginn der Pubertät sorgen die Hormone dafür, dass alles mögliche, auch das seelische Gleichgewicht vielleicht aus der Balance gerät. Wichtig finde ich, dass du erkennst, dass bestimmte Dinge nicht so waren, wie du erst gedacht hast, wenn dich andere korrigieren. Wenn es sich um schwerwiegende Halluzinationen handeln würde, wärst du diesbezüglich nicht belehrbar. Zunächst solltest du also gelassen bleiben, wenn solche Dinge aber öfter auftreten und nicht wieder verschwinden, wäre ein Besuch beim Arzt vielleicht ganz ratsam. Er müsste dann unter Umständen klären, woher deine übersteigerte Wahrnehmung oder Ängstlichkeit oder Nervosität oder Schlafmangel kommen und ausschließen, dass keine Mangelernährung oder Krankeit vorliegt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Shiftclick
13.03.2016, 19:15

Hinzufügen kann ich noch, dass ein Großteil unserer Wahrnehmung von Erwartungen getrieben wird. Wir sehen und hören ständig Dinge, die wir erwarten, die in den Reizen gar nicht enthalten sind. Wenn wir telefonieren können wir Töne hören, die über die Telefonleitung überhaupt nicht übertragen werden, wenn wir auf zufällige Muster schauen, sehen wir Sachen, die da nicht sind, z.B. Gesichter in Wolken, Dinge im Fernsehrauschen, Sternbilder, die es überhaupt nicht gibt, weil wir überall nach Bedeutung suchen. Schau dir z.B. mal ein Buch oder eine Seite über optische Täuschungen an.

0

ich kann dich zu 100% verstehen, das habe ich nämlich auch. ich sehe auch geißter und zwar richtig krass. Die bewegen sich sogar und ich sehe oft meine vor 4 jahren verstorbene Oma. sie winkt mir oder lächelt mich an. oft seh ich sie auch an ihrem grab.

ich habe das meiner Homeopathin erzälht und die meinte in der früheren welt , ich wäre eine Heilerin oder auch eine die mit verstorbenen kommunizieren kann.

ich würde dir raten zur einer Homeopatin(schreibt man das so?) zu gehen 

hoffe ich konnte dir weiter helfen

lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LileaDrake
13.03.2016, 19:19

Erstmal vielen Dank dafür. Ich glaube allerdings nicht das ich Geister sehe oder das es sie gibt. Ich will dich nicht in deinem Glauben beleidigen oder so, aber ich kann mir das nicht so richtig vorstellen. Die Idee mit der Homeopathin finde ich aber gut.

0

Was möchtest Du wissen?