Frage von Faderhead616, 98

Bildbearbeitungsprogramme von Hobbyfotografen?

Hallo zusammen!

Mit welcher Bearbeitungssoftware werden die meisten Bilder bearbeitet ?

Ich sehe oft von solchen Hobbyfotografen bearbeitete Bilder auf Facebook wo die Augenfarbe verändert wurde usw usw...

Nun Frage ich mich welche Software dafür die gängigste ist, denn ich kann mir nicht vorstellen dass alle mit dem komplizierten und sauteurem Photoshop arbeiten...

Ideen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von harassity, 61

Photoshop ist schon das Gängigste, aber nicht das Einzige zum Bilder bearbeiten.


Ich habe selber zwei relative Exoten, die aber ähnliches leisten können wie Photoshop und/oder Lightroom. Und mir ist es vollkommen latte, wie hoch die Userzahlen da sind... mit den Programmen zurecht zu kommen ist das Magebende...

Gute Programme sind zum Beispiel:

Corel PSP/Photopaint
eigentlich die bekanntesten Alternativlösungen zu PS und Co
Serif PhotoPlus X8
nur mäßig bekannt, aber Photoshop am ähnlichsten, daher auch eine der besten Alternativen
PhotoLine
großer Fkt-Umfang aber in meinen Augen zu überladene und "altbackene" Bedienoberfläche
Affinity Photo
ebenfalls von Serif, Bildbearbeitung für Mac

Cyberlink Photodirector 7
Mittelding aus Fotoverwaltung und -bearbeitung mit Parallelen zu Lightroom, bringt ein paar coole PS - Features mit -  sollte bei semiprofessionellem Anspruch als Lightroomersatz brauchbar sein.
PhotoImpact
wird afaik nicht mehr weiterentwickelt
Magix Fotodesigner
gibts in älteren Versionen gratis, gute Bedienbarkeit bei brauchbarem Fkt - Umfang
GIMP
das Non-Plus-Ultra im Kostenlossegment; viele gute PlugIns, eigenwillige Bedienung, mäßige Performance; gute Doku da sehr bekannt
Paint.Net
ebenfalls kostenlos und erweiterbar; relativ gekannt, aber bissi dünn im Umfang

Willst du in die Nähe von Photoshop kommen, solltest du dir eines der ersten vier genannten Programme anschaffen. Die größte Ähnlichkeit zu PS in Sachen Umfang und Bedienung sollte das nicht ganz so bekannte Serif PhotoPlus X8 haben (oder eben das Pendant für den Mac Affinity Photo). Bei Paint.Net bin ich mir jetzt nicht so sicher ob es den Ansprüchen eines Hobbyfotografen genügt... bei den Anderen kannst du eigentlich nicht viel falsch machen.

greez


Antwort
von loveandpassion, 61

Ich benutze nur Photoshop. Es gibt allerdings auch viele Fotografen, die mit Lightroom arbeiten, da Photoshop eher für Designer oder Grafiker gedacht ist. Es gibt jedoch sehr viele unterschiedliche Programme, es hängt ganz davon ab, welche Art von Bearbeitung du machen willst.... Für klassische Retouchen (Helligkeit, Farben,...) reicht oft schon ein Gratisprogramm wie Picasa. Von vielen wird auch Gimp benutzt, eine kostenlose Alternative zu Photoshop. Es gibt sehr viele Möglichkeiten, überleg dir was du damit machen willst bevor du es kaufst :)
Photoshop gibt es auch schon ab 10€ pro Monat. Wenn du es regelmässig nutzt ist das im Endeffekt auch nicht so viel.

Antwort
von Savix, 53

Ich kann mir nicht vorstellen dass alle mit dem komplizierten und sauteurem Photoshop arbeiten...

Doch, das ist tatsächlich so. Einige Fotografen greifen auch zu Alternativprogrammen wie PhotoImpact, jedoch wird PS häufiger genutzt. Ich selbst nutze auch Photoshop, als Hobbyfotograf.

VG, Sv

Antwort
von GFF42, 55

Da hast du wohl recht also viele  benutzen denke ich gimp

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten