Bildbearbeitungsprogramm einfügen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Das geht mit fast jedem Bildbearbeitungsprogramm.

Kostenlose Download-Programme für den PC zur Bearbeitung von Fotos und Grafiken:

- Gimp (die beste Freeware, Photoshop-Pendant)
- Artweaver Free (Menüführung ähnlich wie Photoshop)
- Paint.Net
- JPG-Illuminator (Spezialist für Bilder zuschneiden, schnelle Korrektur von Unter- u. Überbelichtung, Weißabgleich, Kontrolle von Schattierungen, Ausrichten, Einfärben, S/W und mit einer Stapelverarbeitung, Rahmen, Texte erzeugen und Handbuch-PDF-DE), sehr zu empfehlen für schnelle Korrekturen.

http://www.chip.de/downloads/JPG-Illuminator_27755992.html

- Krita ist ein sehr umfangreiches und kostenloses Mal- und Zeichenprogramm, das auch für Comiczeichner und Illustratoren sehr interessant sein dürfte.
Man kann damit Illustrationen, Texturen, Paintings, Comics, Mangas oder andere digitale Kunstwerke erstellen.

http://www.computerbild.de/download/Krita-9902876.html

Totorials und Videos für Krita

https://docs.krita.org/Resources

- Magix Foto Designer 7 ist für schnelle Bildkorrekturen mit wenig Klicks optimiert.
Vorsicht! bei der Installation. Der Installer liefert auch Zusatzsoftware. Wer sie nicht benötigt, sollte die Häkchen bei der Installation entfernen.
Das Programm beginnt mit einer Testversion. Wer es dauerhaft nutzen möchte, kann es über eine kostenlose Registrierung bei Magix als Freeware-Version freischalten lassen.
Auf ein umfangreiches PDF-Handbuch in deutscher Sprache lässt sich nach der Installation zugreifen.

- XnRetro (auch als App iOS, Android) xnview.com/de/xnretro/

Um Bilder im RAW-Format kostengünstig zu bearbeiten, eignet sich die Freeware RAW-Therapee.

http://www.chip.de/downloads/RAW-Therapee-64-Bit_50515336.html

Für Screenshots:
LightShot ist eines der besten Screenshot-Tools im Freewarebereich für Windows und ideal für alle, die ein schlankes Tool suchen, um ab und an den Bildschirm abzufotografieren. Dabei geizt die Freeware nicht mit Funktionen.

http://www.chip.de/downloads/LightShot_71776578.html

oder …

Fotos bearbeiten im Internet, Effekte und Collagen erstellen – schnell, einfach und kostenlos:


Hier ist eine kleine Auswahl an Online Bildbearbeitungsprogrammen, mit denen
Fotos mit Effekte, Texte, Rahmen u. Cliparts usw., versehen werden
können. Sie sind auch gut dafür geeignet Profilbilder zu erstellen.

- pizap.com (z. B. Collagen)
- fotor.com/
- fotoflexer.com
- imagechef.com
- sumopaint.com_app
- pixlr.com_editor apps.pixlr.com/express/ (viele Effekte)
- lunapic.com_editor
- rollip.com_start
- photogramio.com_/de
- photoshop.com/tools
- makeup.pho.to/de online-imageeditor.com/?language=deutsch
- PicsArt
- ipiccy.com/

Für dich wird sicher auch etwas dabei sein.

Viel Spaß und LG Lazarius.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für Windows und kostenlos:

Wenn du dich besser mit der Bildbearbeitung auskennst:

Und falls du kein Programm installieren möchtest oder kannst und du den Adobe Flash Player in deinem Web-Browser nutzt:

Tutorials (Anleitungen) findest du z.B. auf youtube.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kannst du doch mit jedem Bearbeitungsprogramm machen.

Es kommt nur darauf an welches Ergebnis du erwartest und wie viel Zeit du dafür verwenden willst. So eben mal markieren und einfügen wird kein brauchbares Ergebnis bringen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am leichtesten und gerade für Anfänger ist da Paint.net geeignet.

Es geht eigentlich jedes Programm, bei dem du mit Ebenen arbeiten kannst..

Falls du dich sehr gut auskennt dann empfehle ich GIMP.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sind ja bereits von den GF-lern alle brauchbaren Programme aufgeführt.

Eine ´ernstgemeinte´ Anmerkung noch, "GIMP und Photoshop" bedürfen die längste Einarbeitungszeit.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da hast du freie Auswahl.

Einzige Voraussetzung ans Programm: Es sollte Ebenen unterstützen.
Da gibt es im freien Bereich schon ausreichende Möglichkeiten, sodass der Kauf eines Programms nicht notwendig ist.

mfg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von harassity
03.08.2016, 14:51

Nachtrag: Aus eigener schon ein paar Jährchen umfassenden Erfahrung kann ich dir sagen, dass das Programm nicht das Entscheidende ist, sondern du als Bildbearbeiter. Damit sowas, was auf den ersten Blick erst mal einfach klingt, nachher realistisch rüberkommt, ist schon etwas Übung/Erfahrung notwendig. Mit wenigen Klicks ist das nicht getan, auch nicht, wie man manchmal zu lesen bekommt, mit den professionellen Programmen.

Außerdem musst du, bevor du loslegen kannst eine mehr oder minder lange Einarbeitungszeit durchlaufen. Bei GIMP zum Beispiel ist das schon was mehr als etwa bei Paint.NET...

Viel Erfolg!

1

Gimp oder Photoshop Testversion, wobei sie nur 30 Tage anhält!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung