Frage von Apfelbaeumchen5, 61

Bild ich mir das ein und woher kommt das?

Ich mein immer dass mein bauch fetter geworden ist, aber ich hab nachgemessen, ich habe ein paar cm Bauchumfang verloren.

Wieso kommt der mir dann so um einiges fetter vor als vorher?

Und wie kann ich mein bauch trainieren dass er flacher wird und Muskeln hat ( kein sixpack da ich ne frau bin aber ein paar Muskeln können nicht schaden ).

generell kann man mit workouts das hinbekommen dass man muskulöser wird und wie lang dauert das bis man etwas erfolge sieht?

PS. und wie kann man verhindern das sman in eine Essstörung beim abnehmen abrutscht? Habe ein gewisses Risiko da reinzurutschen laut ärzten aber abnehmen muss aj sein ( langsam abnehmen tu ich ) da ich einen BMI von 27 habe und laut Arzt eine adipöse Bauchdecke aber immer wenn ich spiegel schaue zurzeit komme ich mir so vor als würde ich zunehmen statt abnehmen. Warum? Das ist nicht imemr so aber meistens.

Expertenantwort
von HikoKuraiko, Community-Experte für abnehmen, 27

Sowas kann schon eine gewisse Wahrnehmungsstörung sein die auch Magersüchtige haben (Magersucht entsteht ja erstmal im Kopf und hat mit dem Gewicht an sich nix zu tun). Inwieweit sich das bei dir weiter Manifestiert ist noch ne andere Frage. 

Übungen damit man an bestimmten Stellen abnimmt gibs nicht, da der Körper sich selbst entscheidet wo er jetzt Fett verbrennen will und wo nicht. Wurde dir aber in anderen Fragen meine ich auch schon mal erklärt das punktuelles Abnehmen nicht geht ;) Man kann nur Muskeln geziehlt Trainieren, wodurch man ggf. auch dicker aussieht als man isst weil die Muskeln das Fett nach außen "drücken" wenn der Köperfettanteil der selbe bleibt

Mit Workouts kann man natürlich abnehmen, solange man sie Regelmäßig macht und sich dabei auch schön auspowert. Wie lange es dauert bis man die ersten Erfolge sieht, hängt von jedem Menschen selbst ab. Bei denen einen sieht man schon nach ein paar Wochen etwas, bei anderen dauert es Monate bis Jahre. 

Verhindern kann man eine Essstörung nur wenn man unabhängig vom Zielgewicht sich wohl in seiner Haut fühlt und ggf. mit dem Abnehmen auch aufhört wenn man sein Zielgewicht eben nicht erreicht hat, sich aber in seinem Körper wohl fühlt. 

Kommentar von Apfelbaeumchen5 ,

ich weiß das man nicht gezielt an stellen abnehmen kann, man kann aber gezielt trainieren.

Aber Muskeln schauen besser aus als fett wenn man z.b. ins Schwimmbad geht, ich will ja auch nicht ganz dünn werden und keine 49 kg wiegen, sondern ganz normale 60 wieder bei 1,66 m größe das ist mein ziel wo ich noch ca. 14 kg entfernt bin.

Kommentar von HikoKuraiko ,

Du kannst auch mit 65kg schon super aussehen ;) Eben je nachdem wie gering dein Körperfettanteil ist. Und wie gesagt: Durch geziehlten Muskelaufbau sticht der Bauch usw. ggf. mehr hervor weil die Muskeln die Fettschicht weiter raus schieben. Würde da beim Sport sehr auf die Mischung achten sprich Cardio- und Krafttraining im wechseln (Muskeln wachsen eh in der Regenerationsphase)

Kommentar von Apfelbaeumchen5 ,

ich hab mich damals vor der Gewichtszunahme mit 60 kg am wohlsten gefühlt bei 65 kg hab ich mich schon unwohl gefühlt.

mein jetziger fettanteil loeigt glaub ich bei ca. 34 Prozent also viel zu viel.

Wie kriegt man fett los? einfach nur Sport oder auch fettarm ernähren um das fett zu reduzieren?

Kommentar von HikoKuraiko ,

Gesund und ausgewogen essen, auf keinen Fall zu wenig Kalorien zu sich nehmen (bei dir wären das grob geschätzt mind. 1400kcal) und natürlich Sport (eben Cardio- und Krafftraining im wechsel). 

Fettreduziert muss noch nicht mal sein. Einfach darauf achten das es nicht zuviele oder zu wenige Kalorien sind. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten