Frage von yungjules, 90

Bier kühlen mit Trockeneis?

Hallo Festivalgänger und Biergenießer sowie alle die sich mit dem Thema auskennen!

Ich habe mich heute durch einige Foren gelesen (hier ebenfalls), bin aber auf noch keine Ideallösung gestoßen und wenn Lösungen kamen waren sie eher schlecht erläutert bzw. nicht ganz ausgeführt. Daher hoffe ich hier auf eine gute Kösung zu stoßen und mit dem Thread auch anderen Interessierten weiterhelfen zu können.

Meine Idee: Mit Trockeneis Bier zu kühlen. Dauer des Festivalaufenthalt 4 Tage.

Fangen wir mal mit der ersten Falltür an: Ja ich habe mich über Trockeneis informiert. Es ist ca. -79 Grad kalt. Man sollte es nicht ohne Schutzhandschuhe berühren da sonst Verbrennungen auf der Haut entstehen. Außerdem die Behälter nicht zu lange luftdicht verschließen da der Spaß einem sonst um die Ohren fliegt. Nicht offen in geschlossenen Räumen aufbewahren.

Also bitte keine Kommentare wie z.B. ,,Es ist gefährlich, Finger davon lassen''. Ein paar Beispielgefahren habe ich ja schon genannt. Bin mir dessen bewusst und werde vorsichtig mit dem Material umgehen.

Warum Trockeneis? Ich schätze es als sehr effektiv ein und es hält sich laut Erfahrungsberichten auch gut. Daher habe ich mir aus meinem Erlesenen zwei Varianten überlegt.

Hier nun zwei Varianten:

  1. Eine Kühlbox mit Trockeneis auslegen. Die Schicht mit gewöhnlichen Kühlakkus bedecken. Darüber noch ein Küchentuch (oder eine Dämmschicht wie Styropor?). Das verhindert dass die Flaschen/Dosen in direkten Kontakt mit dem Eis kommen. Dann die Dosen für ein paar Minuten in die Box und wieder rausholen. Ergebnis: Bier kalt?

  2. Eine Kühlbox mit Wasser füllen und dann etwas Trockeneis dazugeben. Das Wasser kühlt gleichmäßig ab. Dann Dosen ins Wasser legen und abwarten.

Ist Variante zwei evtl. sicherer was das Reißen der Dosen / Platzen der Flaschen betrifft?

Aus diesen zwei vorgestellten Varianten haben sich schon ein paar Fragen erschlossen.

Zusammenfassung aller Fragen: 1. Zu Variante 1: Kühlakkus nochmal dämmen bevor die Dosen draufgelegt werden? Wenn ja wie? 2. Ist bei Variante 2 das Risiko geringer? 3. Welche Kritik habt ihr an den Varianten? Verbesserungsvorschläge, was habe ich nicht bedacht? 4. Wieviel Trockeneis brauche ich ungefähr für 4 Tage? 5. Gibt es eine Variante mit Trockeneis die ihr nutzt? Könntet ihr sie beschrieben? Danke im Voraus.

Ich hoffe meine Fragestellungen und Erklärungen sind verständlich. Wenn nicht, meldet euch.

So, Danke im Voraus an alle Helfer und viel Spaß während der Festivalsaison.

Antwort
von Tinnef, 49

Eingefrorenes Bier hat keine Kohlensäure mehr! Das brauchst du bloß ein paar Minuten zu lange drin vergessen, schon ist es hinüber!

Nimm ne Schaufel mit und grab ein Loch!
Das ist wirklich die effektivste Methode, je tiefer desto kälter. Am Besten alle Lebensmittel in Tüten packen, damit sie nicht voll mit Erde sind. Dann oben drüber am Besten ein nasses Handtuch oder Äste mit Blättern legen oder beides.
Schlau wäre es, wenn ihr genug Platz habt, das ganze im Vorzelt oder einem extra Zelt zu machen, sonst kann es sein, dass euch euer Bier geklaut wird ^^

Antwort
von Nummer1212, 57

Mein Tipp:
Offene Box -> Trockeneis rein -> Bier rein -> warten -> Bier raus -> Bier kalt ->

Auf keinen Fall Wasser dazu, es sei denn du willst eine Nebelmaschine. Ach ja... Trockeneis verdunstet sehr schnell ~15% pro Tag. Und immer Handschuhe. Erfrierungen dritten Grades sind nicht schön.

Hast du denn billiges Trockeneis gefunden ?

Kommentar von yungjules ,

Danke für die schnelle Antwort. Somit fällt V2. weg.

Meinst du es ist nicht nötig in der Box das Eis noch einmal abzudecken?

Habe mich in meiner Umgebung bei Metzgereien, Supermärkten und Co. noch nicht informiert.

Im Internet kostet ein Kilo 1,90 bis 2,50.

Kommentar von Nummer1212 ,

Moment ich suche dir kurz den link zu einem Video raus

Kommentar von yungjules ,

Okay Danke!

Kommentar von Nummer1212 ,

Kein Problem
Immer wieder gerne

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten