Frage von samsunggala6, 28

BIch lesen einbilden?

Warum bildet Buch lesen ein?

Antwort
von MeliS1998, 5

Bücher sind ja eigentlich nur die Gedanken von jemandem, in Schriftform. Du könntest genau so gut auch jemandem zu hören um etwas zu lernen. Und von anderen lernen, das müssen wir ja, weil man gar nicht von selbst auf alles kommen kann.

Der Vorteil von einem Buch im Vergleich mit dem anhören eines Vortrags ist, dass du mit einem Buch in deinem eigenen Tempo lernen kannst. Wenn du etwas nicht verstehst oder etwas anderes machen willst, kannst du das Buch pausieren. Bei einem Vortrag von einem Geschichtenerzähler müsstest du dich nach dem Erzähler richten.

Außerdem gibt es in Büchern Geschichten von Menschen, die schon lange tot sind, dir also gar nichts mehr erzählen können. Wenn du aber trotzdem ihre schlauen Gedanken hören willst und einen Einblick in die Welt gewinnnen, in der sie gelebt haben, dann kannst du ihr Buch aufschlagen und alles nachlesen.

Antwort
von OhneRelevanz, 14

Wegen dem Inhalt, der gelesen wird? Darüber hinaus verbessert das Lesen in der Regel unterbewusst deine eigene Art und Weise dich zu artikulieren und mit Wörter und Formulierungen umzugehen. Natürlich kann auch der Inhalt relevant sein, wenn man sich durch Bücher bilden möchte, aber selbst wenn kein Inhalt da ist, verbessert man seinen Umgang mit Vokabeln und gewöhnt sich an ein bestimmtes Sprachniveau.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten