Bibelverse zu Gottes Liebe?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Hallo Nanaxxxxxxxxxxxxxxx!

Als Christ finde ich es schön, dass du dem Freund eine Bibel schenkst. 

Als Mensch würde es mir allerdings nicht gefallen, wenn jemand schon bestimmte Stellen anstreichen würde und ich sie nicht selber entdecken darf.

Warum schreibst du in die Bibel nicht am Anfang deine Lieblingsstelle (zwei Lieblingsstellen der Bibel) und vertraust deinem Freund der Führung des Heiligen Geistes an?
God bless!
eselspur

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie Wäre es mit:

2. Könige 2, 23-25

"Von Jericho ging Elisa wieder nach Bethel. Als er zur Stadt hinaufwanderte, lief ihm eine Horde kleiner Jungen entgegen. Sie machten sich über ihn lustig und riefen im Chor: 'Glatzkopf, fang uns doch! Glatzkopf, fang uns doch!'
Elisa blieb stehen, sah sie an und verfluchte sie im Namen des Herrn.
Da kamen zwei Bärinnen aus dem Wald heraus, fielen über die Kinder her und zerrissen zweiundvierzig von ihnen.
Elisa wanderte weiter zum Berg Karmel, und von dort kehrte er schließlich nach Samaria zurück."

Das ist meine lieblings-Bibelstelle, grundloser Mord an 42 Kindern, einfach herrlich dieses Buch!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo :) Versuchs mal mit Psalm 23, ist echt schön und zeigt eigentlich auch Gottes Liebe, da er immer über uns wacht

Lg :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Nana,

die Bibel enthält viele tröstende Bibeltexte, die uns in schweren Zeiten Mut machen. Folgende Bibeltexte haben mir Kraft gegeben, schwere Zeiten zu durchstehen:

(Philipper 4:6, 7) Seid um nichts ängstlich besorgt, sondern lasst in allem durch Gebet und Flehen zusammen mit Danksagung eure Bitten bei Gott bekanntwerden; und der Frieden Gottes, der alles Denken übertrifft, wird euer Herz und eure Denkkraft durch Christus Jesus behüten.

(Psalm 68:19, 20)  Gesegnet sei Jehova, der täglich die Last für uns trägt, Der [wahre] Gott unserer Rettung. Der [wahre] Gott ist für uns ein Gott rettender Taten. . .

(2. Korinther 1:3, 4) Gesegnet sei der Gott und Vater unseres Herrn Jesus Christus, der Vater inniger Erbarmungen und der Gott allen Trostes, der uns tröstet in all unserer Drangsal, damit wir die, die in allerlei Drangsal sind, zu trösten vermögen durch den Trost, mit dem wir selbst von Gott getröstet werden.

(Jesaja 41:10) Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir. Blicke nicht gespannt umher, denn ich bin dein Gott. Ich will dich stärken. Ich will dir wirklich helfen. Ja, ich will dich festhalten mit meiner Rechten der Gerechtigkeit. . .

(Psalm 147:3)  Er heilt, die gebrochenen Herzens sind, Und verbindet ihre schmerzhaften Stellen. .

(Lukas 12:6, 7) Verkauft man nicht fünf Sperlinge für zwei Münzen von geringem Wert? Doch nicht einer von ihnen wird vor Gott vergessen. Aber sogar die Haare eures Hauptes sind alle gezählt. Fürchtet euch nicht; ihr seid mehr wert als viele Sperlinge.

(2. Korinther 7:6) Gott aber, der die Niedergeschlagenen tröstet,. . .

(2. Korinther 4:8, 9) Wir werden auf jede Weise bedrängt, doch nicht bewegungsunfähig eingeengt; wir sind ratlos, doch nicht gänzlich ohne Ausweg; wir werden verfolgt, doch nicht im Stich gelassen; wir werden niedergeworfen, doch nicht vernichtet.

(Psalm 145:14) Jehova stützt alle Fallenden Und richtet auf alle Niedergebeugten. . .

(Jesaja 41:10) Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir. Blicke nicht gespannt umher, denn ich bin dein Gott. Ich will dich stärken. Ich will dir wirklich helfen. Ja, ich will dich festhalten mit meiner Rechten der Gerechtigkeit. .

Ich wünsche Dir viel Freude beim Lesen dieser erbauenden Bibeltexte.Vielleicht kannst Du ja einige verwenden.

LG Philipp

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wozu soll das gut sein. Warum müssen glaubende Christen überhaupt andere Menschen bekehren wollen. Lass das einfach sein.

Die Bibel ist ein Buch, eine Sammlung von Texten, die von Menschen verfasst wurden, die an einen Gott glauben, nichts was dort drin steht, sagt uns ein Gott.  Wie naiv bist du ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht passen die folgenden Verse:

1. Johannes 4,9-16: "Geliebte, laßt uns einander lieben! Denn die Liebe ist aus Gott, und jeder, der liebt, ist aus Gott geboren und erkennt Gott.Wer nicht liebt, der hat Gott nicht erkannt; denn Gott ist Liebe. Darin ist die Liebe Gottes zu uns geoffenbart worden, daß Gott seinen eingeborenen Sohn in die Welt gesandt hat, damit wir durch ihn leben sollen. Darin besteht die Liebe — nicht dass wir Gott geliebt haben, sondern dass er uns geliebt hat und seinen Sohn gesandt hat als Sühnopfer für unsere Sünden. Geliebte, wenn Gott uns so geliebt hat, so sind auch wir es schuldig, einander zu lieben. Niemand hat Gott jemals gesehen; wenn wir einander lieben, so bleibt Gott in uns, und seine Liebe ist in uns vollkommen geworden. Daran erkennen wir, dass wir in ihm bleiben und er in uns, daß er uns von seinem Geist gegeben hat. Und wir haben gesehen und bezeugen, daß der Vater den Sohn gesandt hat als Retter der Welt. Wer nun bekennt, daß Jesus der Sohn Gottes ist, in dem bleibt Gott und er in Gott.  Und wir haben die Liebe erkannt und geglaubt, die Gott zu uns hat. Gott ist Liebe, und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott in ihm."

Römer 5,5: "Die Hoffnung aber lässt nicht zuschanden werden; denn die Liebe Gottes ist ausgegossen in unsere Herzen durch den Heiligen Geist, der uns gegeben worden ist."

Römer 5,8: "Gott aber beweist seine Liebe zu uns dadurch, daß Christus für uns gestorben ist, als wir noch Sünder waren."

Epheser 2,4.5: "Gott aber, der reich ist an Erbarmen, hat um seiner großen Liebe willen, mit der er uns geliebt hat, auch uns, die wir tot waren durch die Übertretungen, mit dem Christus lebendig gemacht — aus Gnade seid ihr errettet!"

Johannes 3,16: "Denn so sehr hat Gott die Welt geliebt, daß er seinen eingeborenen Sohn gab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verlorengeht, sondern ewiges Leben hat."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klagelieder 3
…22 Die Güte des HERRN ist's, daß wir nicht gar aus sind; seine Barmherzigkeit hat noch kein Ende, 23 sondern sie ist alle Morgen neu, und deine Treue ist groß. 24 Der HERR ist mein Teil, spricht meine Seele; darum will ich auf ihn hoffen.…;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn dein Freund Atheist ist finde ich das du es lassen solltest weil er schon seine gründe haben wir warum er nicht and Gott oder Jesus glaubt, und du solltest es akzeptieren das hätte Jesus (wenn es ihn gegeben hat bestimmt auch so gemacht ) weil für ihn ja alle Meschen von Geburt an Gleich sind, was ich auch voll unterstütze ) gilt übrigens auch für alle anderen Religionen. ( Ich bin übrigens auch Atheist,und habe auch meine gründe.) LG # jeder Mensch ist frei im Geiste

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Welove
02.12.2015, 00:04
Markus 16

14 Später erschien Jesus auch den Elf, als sie bei Tisch waren; er tadelte ihren Unglauben und ihre Verstocktheit, weil sie denen nicht glaubten, die ihn nach seiner Auferstehung gesehen hatten. 15 Dann sagte er zu ihnen: Geht hinaus in die ganze Welt, und verkündet das Evangelium allen Geschöpfen! 16 Wer glaubt und sich taufen lässt, wird gerettet; wer aber nicht glaubt, wird verdammt werden.


2. Korinther 5:20

So sind wir nun Botschafter an Christi Statt, denn Gott vermahnt durch uns; so bitten wir nun an Christi Statt: Lasset euch versöhnen mit Gott.

Johannes 14:6
Jesus spricht zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich.
2
Kommentar von Alanbar33
02.12.2015, 00:10

Atheisten halten alles für ein Zufall

Das ist so als würde ich Plastik und Metall , Glas , alle zusammen und warte bis ein Tornado kommt der alles zusammen aufwirbelt und daraus wird ein I Phone

2
Kommentar von Alanbar33
02.12.2015, 00:24

Chillum ich glaube du hast nicht verstanden was ich meine , ok ich sage es dir , Atheisten denken alles ist Zufall wir Menschen die Erde , die perfekt abgestimmten Entfernung von Sonne und Erde , und wozu der Mond der Erde dient , alles Zufall ??

1

Das Problem beim Bibelverschenken.....der Mensch neigt dazu das Buch von der ersten Seite an zu lesen.

Ich würde deshalb einem Menschen den Du für den christlichen Glauben interessieren möchtest, niemals eine Bibel zum Einstieg schenken, sondern lediglich ein Evangelium. Ich persönlich finde dabei das Johannes-Evangelium sehr schön.

Sollte er das dann zum Anlass eines weitergehenden Interesse nehmen, dann kann man immer noch das Gesamtwerk nachlegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Joh 15,12

12 Das ist mein Gebot, daß ihr euch untereinander liebt, wie ich euch liebe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der 1. Johannesbrief ist da ganz gut, wenn es um´s Thema Liebe geht.

Oder 1. Korinther 13 - da ist Liebe beschrieben.

Schau dir in den Evangelien an, was Jesus gesagt hat. Da findest du was über Nächstenliebe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich mag Eselspur s Antwort (:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Eselspur
02.12.2015, 08:43

Danke gerti-hotchick ;-)

0

Was möchtest Du wissen?