Frage von Pferdelover229,

Bibelstelle Tod

Weiß jemand eine gute Bibelstelle im Evangelium, die man mit Tod in Verbindung bringt? Es sollte allerdings kein Trauerevangelium sein! Wir halten lediglich einen Gottesdienst zum Thema Tod!

Danke schonmal im voraus für die Antworten!

Hilfreichste Antwort von Abundumzu,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Hallo Pferdelover229

Hier eine kleine Auswahl

.

Tod

.

(Lukas 22:33-34) „. . .Dann sagte er (Petrus) zu ihm: „Herr, ich bin bereit, mit dir sowohl ins Gefängnis als auch in den Tod zu gehen.“ 

Er (Jesus) aber sprach: „Ich sage dir, Petrus: Ein Hahn wird heute nicht krähen, ehe du dreimal geleugnet hast, mich zu kennen.“

.

(Lukas 23:22) „. . .Zum dritten Mal sprach er (Pilatus) zu ihnen: „Nun, was hat dieser [Mensch, Jesus] denn Schlechtes getan? Ich habe nichts an ihm gefunden, was den Tod verdient; ich will ihn daher züchtigen und freilassen.“

.

(Römer 5:12) „ . . .Darum, so wie durch e i n e n Menschen die Sünde in die Welt gekommen ist und durch die Sünde der Tod und sich so der Tod zu allen Menschen verbreitet hat, weil sie alle gesündigt hatten . . .“

.

(Römer 5:19-21) . . .Denn so, wie durch den Ungehorsam des e i n e n Menschen viele zu Sündern gemacht wurden, so werden auch durch den Gehorsam des e i n e n viele zu Gerechten gemacht werden.  . . .  Wozu?

Damit so, wie die Sünde als König mit dem Tod regiert hat, so auch die unverdiente Güte als König regiere durch Gerechtigkeit zum ewigen Leben durch Jesus Christus, unseren Herrn.


Tod und Auferstehung

.

(1. Korinther 15:21) „Denn da [der] Tod durch einen Menschen [gekommen] ist, kommt auch [die] Auferstehung der Toten durch einen Menschen.“

.

(Johannes 5:28-29) . . .Wundert euch nicht darüber, denn die Stunde kommt, in der alle, die in den Gedächtnisgrüften (Gräbern) sind, seine Stimme hören  und herauskommen werden, die, welche Gutes getan haben, zu einer Auferstehung des Lebens, die, welche Schlechtes getrieben haben, zu einer Auferstehung des Gerichts.

.

(Apostelgeschichte 24:15) „ . . . und ich habe die Hoffnung zu Gott, welche diese [Männer] auch selbst hegen, daß es eine Auferstehung sowohl der Gerechten als auch der Ungerechten geben wird.“


Außerdem findest Du die wesentlichen Aussagen der Bibel zum Thema Tod in der Antwort hinter diesem Link:

Was kommt nach dem Tot ? Werden wir wiedergeboren oder sind wir dann Eintagsfl...


Ich hoffe, das hilft Dir weiter.


Antwort von Spaghettus,
5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Hört sich nach Jugendgottesdienst an. Wie wärs dann mit:

Jesaja 14, 21-22 (Gott sagt): Schlachtet die Kinder wegen der Vergehen ihrer Väter, denn sie sollen nicht gross werden und sich vermehren. Ich will sie mit Kind und Kindeskind ausrotten und auch jede Erinnerung an sie.

Kommentar von Spaghettus,

Vielleicht wäre das noch besser geeignet:

  1. Mose 21,18-21 Wenn jemand einen widerspenstigen und ungehorsamen Sohn hat, der der Stimme seines Vaters und seiner Mutter nicht gehorcht und auch, wenn sie ihn züchtigen, ihnen nicht gehorchen will, so sollen ihn Vater und Mutter ergreifen und zu den Ältesten der Stadt führen und zu dem Tor des Ortes und zu den Ältesten der Stadt sagen: Dieser unser Sohn ist widerspenstig und ungehorsam und gehorcht unserer Stimme nicht und ist ein Prasser und Trunkenbold. So sollen ihn steinigen alle Leute seiner Stadt, dass er sterbe, ...
Kommentar von quopiam,

Weil gerade DU ja immer nur freundliche Gedanken hegst... lachmichtot

Kommentar von Spaghettus,

Danke für die kurze, aber treffende Charakterisierung.

Und trotzdem stelle ich mich nicht hin und behaupte, die oberste Instanz in Sachen Moral zu sein. Mit Absicht. Denn dann wären solche Sprüche wie die oben doch geradezu das Todesurteil für meine Glaubwürdigkeit. :-)

Antwort von heffenberg,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

"und ihre Kinder will ich zu Tode schlagen"
http://bibeltext.com/revelation/2-23.htm

Antwort von jungeoma39,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Eine sehr aufmunternde Bibelstelle in Verbindung mit dem Tod ist im Bibelbuch der Offenbarung (Apokalypse)zu finden. Damit man versteht worum es hier geht habe ich den Kontext dazugegeben.

21 Und ich sah einen neuen Himmel und eine neue Erde; denn der frühere Himmel und die frühere Erde waren vergangen, und das Meer ist nicht mehr. 2 Ich sah auch die heilige Stadt, das Neue Jerusalem, von Gott aus dem Himmel herabkommen, bereitgemacht wie eine für ihren Mann geschmückte Braut. 3 Dann hörte ich eine laute Stimme vom Thron her sagen: „Siehe! Das Zelt Gottes ist bei den Menschen, und er wird bei ihnen weilen, und sie werden seine Völker sein. Und Gott selbst wird bei ihnen sein. 4 Und er wird jede Träne von ihren Augen abwischen, und der Tod wird nicht mehr sein, noch wird Trauer, noch Geschrei, noch Schmerz mehr sein. Die früheren Dinge sind vergangen.“

Offenbarung 21:1-4 Vers 4..Der Tod wird nicht mehr sein... Lg J.

Antwort von tintoretto,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Jona 2, insbesondere 2:6 - 7: Das Wasser reichte mir bis an die Kehle, die Urflut umschloss mich; Schilfgras umschlang meinen Kopf. Bis zu den Wurzen der Berge, tief in die Erde kam ich hinab, ihre Riegel schlossen mich ein für immer. Doch du holtest mich lebendig aus dem Grab herauf, mein Herr, mein Gott!

Antwort von tiergartennbg,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

(Offenbarung 2:8-11) 8 Und dem Engel der Versammlung in Smỵrna schreibe: Diese Dinge sagt ‚der Erste und der Letzte‘, der ein Toter wurde und [wieder] zum Leben kam: 9 ‚Ich kenne deine Drangsal und Armut — doch du bist reich — und die Lästerung von seiten derer, die sagen, sie selbst seien Juden, und sie sind es doch nicht, sondern sind eine Synagoge des Satans. 10 Fürchte dich nicht vor den Dingen, die zu leiden du im Begriff bist. Siehe! Der Teufel wird fortfahren, einige von euch ins Gefängnis zu werfen, damit ihr völlig auf die Probe gestellt werdet, und ihr werdet zehn Tage lang Drangsal haben. Erweise dich als treu selbst bis in den Tod, und ich will dir die Krone des Lebens geben. 11 Wer ein Ohr hat, höre, was der Geist den Versammlungen sagt: Wer siegt, der wird keinesfalls vom zweiten Tod Schaden erleiden.‘

(Offenbarung 6:7-8) 7 Und als es das vierte Siegel öffnete, hörte ich die Stimme des vierten lebenden Geschöpfes sagen: „Komm!“ 8 Und ich sah, und siehe, ein fahles Pferd; und der darauf saß, hatte den Namen Tod. Und der Hạdes folgte dicht hinter ihm. Und es wurde ihnen Gewalt über den vierten Teil der Erde gegeben, um mit einem langen Schwert und mit Lebensmittelknappheit und mit tödlicher Plage und durch die wilden Tiere der Erde zu töten.

(Offenbarung 9:5-6) 5 Und es wurde den [Heuschrecken] gewährt, sie nicht zu töten, sondern daß sie fünf Monate lang gequält werden sollten, und die Qual, die über sie [kam], war wie eine Qual durch einen Skorpion, wenn er einen Menschen schlägt. 6 Und in jenen Tagen werden die Menschen den Tod suchen, werden ihn aber keineswegs finden, und sie werden zu sterben begehren, aber der Tod flieht fortwährend vor ihnen. (Offenbarung 18:8) 8 Darum werden an e i n e m Tag ihre Plagen kommen, Tod und Trauer und Hungersnot, und sie wird gänzlich mit Feuer verbrannt werden, denn Jehova Gott, der sie gerichtet hat, ist stark. (Offenbarung 21:4) 4 Und er wird jede Träne von ihren Augen abwischen, und der Tod wird nicht mehr sein, noch wird Trauer, noch Geschrei, noch Schmerz mehr sein. Die früheren Dinge sind vergangen.“

Das ist nur eine kleine Auswahl

Antwort von Minoas,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Einfach mal in einer Konkordanz nach schauen. Gibts auch online (bei google suchen).

Antwort von guinan,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Die Auferstehung.

Antwort von viktorel,
  1. Kor.15,26-56
Antwort von nowka2,

Mk 9,1

9 1 Und er sprach zu ihnen: Wahrlich, ich sage euch: Es stehen einige hier, die werden den Tod nicht schmecken, bis sie sehen das Reich Gottes kommen mit Kraft.

.

Mk 13,12

12 Und es wird ein Bruder den andern dem Tod preisgeben und der Vater den Sohn, und die Kinder werden sich empören gegen die Eltern und werden sie töten helfen.

.

Joh 8,51

51 Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wer mein Wort hält, der [a ] wird den Tod nicht sehen in Ewigkeit. a) Kap 6,40; 6,47

.

Apg 13,28

28 Und obwohl sie nichts an ihm fanden, das den Tod verdient hätte, [a ] baten sie doch Pilatus, ihn zu töten. a) Mt 27,22-23

.

Röm 5,10

10 Denn wenn wir [a ] mit Gott versöhnt worden sind durch den Tod seines Sohnes, als wir noch [b ] Feinde waren, um wieviel mehr werden wir selig werden durch sein Leben, nachdem wir nun versöhnt sind. a) 2. Kor 5,18; b) Kap 8,7; Kol 1,21


übrigens, im NT taucht das wort tod 85 mal auf.

Antwort von Grusgrus,

Tod, wo ist dein Stachel? Hölle, wo ist dein Sieg? Bißchen abgedroschen vielleicht.

Aber auch der Buddha sagte: ich lehre die Todlosigkeit.

Antwort von Pferdelover229,

Vielen Dank für die zahlreichen Antworten! Ihr habt mir sehr geholfen!

Antwort von quopiam,

Hiob/Ijob 19, 25: Ich weiß, daß mein Erlöser lebt...

Antwort von coeleste,

der tod ist der sünde sold

(naja so untraurig ist das nicht unbedingt)

Antwort von kwon56,

Hallo, nimm "ich werde hingehen, euch Wohnungen zu bereiten". Wohnung klingt immer gut. Gruß

Antwort von Nenek,

Erweckung des Lazarus:

Johannes 11,1-27.

Keine passende Antwort gefunden?

Weitere Fragen mit Antworten

Fragen Sie die Community