Frage von Loveee, 74

Gibt es eine Bibelstelle, in der Gott zum Frieden erzieht?

Antwort
von Heyywiegehts, 42

Ja!? So ziemlich durchgehend... was nicht heißt, dass da nichts schlimmes drin ist!!!

Antwort
von JTKirk2000, 17

Wie wäre es mit der Bergpredigt? Unter anderem im Matthäusevangelium Kapitel 5 bis 7 zu finden. ( http://www.bibleserver.com/text/EU/Matthäus5 )

Aber auch das, was Jesus zum Weltgericht laut Matthäusevangelium 25,31-46 gesagt haben soll, ist sehr interessant: http://www.bibleserver.com/text/EU/Matthäus25,31-46

Antwort
von Bodesurry, 4

Es gibt zahlreiche Stellen. Z. B. 3. Mose 19.18 oder Lukas 10.25 - 37. Würde dieser Rat umgesetzt, gäbe es keine Kriege mehr. 

Antwort
von helmutwk, 10

In Lk 9,51-56 erteilt Jesus so eine eine Lektion. Auch in Mt 26,51-54.

Im AT (2.Kö 6,21-23, am besten auch den Zusammenhang lesen) lehrt Gott durch Elischa dem König von Israel, das Frieden was Gutes ist.

Antwort
von Hooks, 9

Mehrere. Gib mal bei bibleserver.com ein in die Suchmaske: Frieden oder Friede.

Antwort
von nowka20, 7

frieden wird nur durch menschenliebe erreichbar sein

-------------------------------------------------------------------------------------------

Neues Gebot
-----------
Joh 15,12

12 Das ist mein Gebot, daß ihr euch untereinander liebt, wie ich euch liebe.

----------

Joh 15,17

17 Das gebiete ich euch, daß ihr euch untereinander liebt.

----------

Joh 13,34

34 Ein neues Gebot gebe ich euch, daß ihr euch untereinander liebt, wie ich euch geliebt habe, damit auch ihr einander liebhabt.

Antwort
von SuperJanFragt, 44

Wenn du eine Ohrfeige bekommst, halte auch die zweite Backe hin. Oder so ähnlich.

Antwort
von chrisbyrd, 9

Beispielsweise folgende Bibelstellen:

"Jesus Christus spricht: Selig sind, die Friedens stiften, denn sie werden Gottes Kinder heißen."
Matthäus 5,9

"Ich aber sage euch: Liebt eure Feinde, segnet, die euch fluchen, tut wohl denen, die euch hassen, und bittet für die, welche euch beleidigen und verfolgen" Matthäus 5,44

"Wenn möglich, soweit es in eurer Macht steht: Haltet Frieden mit allen Menschen!"
Römer 12,18

"Vergeltet nicht Böses mit Bösem oder Scheltwort mit Scheltwort, sondern segnet vielmehr, weil ihr dazu berufen seid, dass ihr den Segen ererbt. "
1.Petrus 3,9

"Tut nichts aus Eigennutz oder um eitler Ehre willen, sondern in Demut achte einer den andern höher als sich selbst."
Philipper 2,3

"Jesus Christus spricht: Ihr seid das Licht der Welt. Lasst euer Licht leuchten vor den Leuten, damit sie eure guten Werke sehen und euren Vater im Himmel preisen."
Matthäus 5,14.16

"Vergeltet niemand Böses mit Bösem. Seid auf Gutes bedacht gegenüber jedermann. Ist´s möglich, soviel an euch liegt, so habt mit allen Menschen Frieden. Lass dich nicht vom Bösen überwinden, sondern überwinde das Böse mit Gutem."
Römer 12,17.18.21

"Lernt Gutes tun, trachtet nach Recht, helft den Unterdrückten!"
Jesaja 1,17a

"Es ist dir gesagt, Mensch, was gut ist und was der Herr von dir fordert, nämlich Gottes Wort halten und Liebe üben und demütig sein vor deinem Gott."
Micha 6,8

"Prüft aber alles, und das Gute behaltet. Meidet das Böse in jeder Gestalt."
1. Thessalonicher 5, 21.22

"Ihr sollt wissen, meine lieben Brüder: Ein jeder Mensch sei schnell zum Hören, langsam zum Reden, langsam zum Zorn. Denn des Menschen Zorn tut nicht, was vor Gott recht ist."
Jakobus 1,19+20

"Ein Geduldiger ist besser als ein Starker und wer sich selbst beherrscht, besser als einer, der Städte gewinnt."
Sprüche 16,32

"Die Frucht des Geistes ist Liebe, Freude, Friede, Langmut, Freundlichkeit, Gütigkeit, Treue, Sanftmut, Enthaltsamkeit."
Galater 5,22-23

"Lebt in der Liebe, wie auch Christus uns geliebt hat."
Epheser 5,2

Kommentar von Hooks ,

Sehr gute Auflistung! Aber keinesfalls vollständig,  such mal weiter!

Antwort
von Quest5000, 20

Schon die 10 Gebote sollen für Frieden sorgen.

Kommentar von JTKirk2000 ,

Auch das wichtigste Gebot, nämlich die Liebe zu Gott (http://www.bibleserver.com/text/EU/5.Mose6,5) und den Mitmenschen (http://www.bibleserver.com/text/EU/3.Mose19,18), ist nicht erst seit dem Neuen Testament (http://www.bibleserver.com/text/EU/Matthäus22,37-40) bekannt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community