Bibel stellen gesucht?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

also ich kenne keine Bibelstelle, wo Gott sagt, das reden unwichtig ist. Ganz im Gegenteil: er fordert auf, das man mit seinem Bruder redet, wenn Unrecht da ist und bevor man den Gottesdienst besucht.
wenn, dann gibt es höchstens Stellen, in fenen1 steht dass unnützes oder falsches reden unterlassen werden soll.

auch kenne ich nichts, wo es um eine bitte geht, für die man was tun muss. ganz im Gegenteil: "bittet, so wird dich gegeben" und nicht "bittet und tut 'dies' so wird euch gegeben".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Weiniii
26.05.2016, 15:01

Danke für deine Antwort.
Ich möchte so gerne unbedingt  Diakonin werden und war in Rummelsberg auf dem Bewerbertag und die nehmen mich nicht in die Ausbildung auf, weil sie finden, dass ich zu wenig spreche und nicht kommunikativ bin. Sie haben auch gesagt, dass ich immer nur das mache was die anderen wollen und nicht was ich will. Sie sind der Meinung, dass so eine leitende Rolle für mich wohl nicht das richtige wäre.

Aber ich möchte unbedingt den Ausbildungsplatz dort haben und ich weiß dass ich noch an mir arbeiten muss und noch etwas gezeichnet bin und kaum Selbstbewusstsein hab, aber das krieg ich schon hin. Ich meine die Ausbildung dauert ja auch 6 Jahre und bis dahin schaff ich das. Die meinten aber, klar es sind noch 6 Jahre, aber wenn da gar nichts ist,  wird es schwierig.

Ich möchte die Leute aber unbedingt überzeugen und dazu bringen, dass sie mich dieses Jahr noch in die Ausbildung aufnehmen. Weißt du wie ich das schaff? Deswegen hab ich auch nach den Bibelstellen gefragt als Argumente, aber da gibt's wohl nichts. Oder hast du noch eine Idee? Was soll ich am Telefon sagen?

Ich will auch unbedingt nach Rummelsberg, weil als ich dort war, hab ich irgendwie gespürt, dass das der Ort ist wo ich hingehöre und hab mich da zuhause gefühlt. Der Ort ist sehr kraftvoll.

0
Kommentar von Garfield0001
26.05.2016, 17:11

ich habe auch Angst, vor Menschen zu sprechen. Vor einigen Jahren hatte ich dann beruflich die Möglichkeit in der EDV zu arbeiten. Bedingung: Schulungen halten. :-) Mh. was tun? ich habe es angenommen und nicht bereut. Das schöne war ja, dass ich mich in der Materie auskenne. und die Kurse waren mehr oder minder vorgegeben. Und da habe ich gelernt zu reden. Ich habe heut immer noch Angst, wenn ich unverhofft oder vor einigen Menschen etwas reden müsste (ist fast nie der Fall), aber da kann man sich nur hinein wagen - oder eben auch nicht. und man muss ja auch nicht viel reden können. wichtig ist doch, wenn man mit wenigen Worten das richtige und alles sagt. und was heißt "nicht tun können was man will". klar ist Kreativität auch wichtig, aber man sollte auch hören können, was dran ist. Und da ist es ja gerade wichtig dass du hörst was andre (hier: Gott) zu dir redet. das würde ich auch als Argument bringen :-)

0
Kommentar von Weiniii
27.05.2016, 00:12

Danke für deine Antwort:)
Meinst du denn ich kann nochmal bei Rummelsberg anrufen? Oder sind die dann genervt? Meine Mama sagt, dass das einen schlechten Eindruck macht und ich dann, falls ich mich nächstes Jahr nochmal bewerben möchte, schlechte Karten hab. Der Mann in Rummelsberg hat am Telefon aber gesagt, wenn ich noch fragen hab kann ich jederzeit anrufen. Was meinst du? Ich will da schon gerne anrufen, aber will natürlich, falls sie mich dieses Jahr nicht nehmen, auch nicht meine Chance für nächstes Jahr verspielen.

Und was meinst du mit deinem letzten Abschnitt,  das hab ich nicht so richtig verstanden, was ich als Argument für was nehmen soll,sorry.

Achja das mit dem überarbeiten hat sich gerade erledigt. Hab mir heute Nachmittag beim salto auf dem Trampolin den Fuß gebrochen. Komplizierter Bruch, wird nächste Woche operiert und ich muss 8 Wochen Gips tragen. Klingt zwar blöd, aber ehrlich gesagt ist mir ganz schön ein Stein vom Herzen gefallen, weil mein Problem sich dadurch aufgelöst hast. Klar hab ich jetzt einen Bruch, aber im Moment tut es gar nicht so weh. Bin echt froh dass ich hier so nette coworker hab und Supportworker die mir helfen. Die sind echt super lieb und ich bin so froh sie zu haben. Das wird mir jetzt richtig bewusst, welch gute Freunde ich hier hab:)

0
Kommentar von Weiniii
27.05.2016, 00:19

Oh sorry dass mit dem Bein war an wen anders. Sorry bin etwas durcheinander im Moment.

0

Was mir einfällt:

Schweigen hat seine Zeit und Reden hat seine Zeit. Prediger 3,7

Goldene Äpfel in silbernen Prunkgeräten, so ist ein Wort geredet zu seiner Zeit. Sprüche 25,11

Oder welcher Mensch ist unter euch, der, wenn sein Sohn ihn um ein Brot bitten würde, ihm einen Stein geben wird? Wieviel mehr wird euer Vater, der in den Himmeln ist, Gutes geben denen, die ihn bitten. Matthäus 7, 10.11

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

(Jakobus 1:19) . . .Wißt dies, meine geliebten Brüder. Jeder Mensch soll schnell sein zum Hören, langsam zum Reden, langsam zum Zorn. . .

(Jakobus 2:15-17) . . .Wenn sich ein Bruder oder eine Schwester in nacktem Zustand befindet und es ihnen an der für den Tag hinreichenden Speise fehlt, 16 aber einer von euch sagt zu ihnen: „Geht hin in Frieden, haltet euch warm und wohlgenährt“, ihr gebt ihnen aber nicht das für ihren Körper Notwendige, von welchem Nutzen ist das? 17 Ebenso ist der Glaube, wenn er keine Werke hat, in sich selbst tot.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Matthäus 7,7

Lukas 11,9

Psalm 15,3

Sprüche 10,14 & 19

Epheser 4,29

Matthäus 15,11

Philipper 2:4

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung