Frage von ilkerfb3461, 102

Bi welchem Flugunternehmen (z.b. Türkish Airlines, Air Berlin usw.) Braucht man am wenigsten ICAO Englisch Kenntnisse?

Ich hoffe ihr versteht meine erste Frage was oben steht. Meine 2. Frage ist... bei SunExpress steht das wenn man Pilot werden will, mindestens eine Flugerfahrung von 9.000 Stunden hat... aber wie soll man 9.000 flugstunden erfahrung haben, wenn man erst neu Pilot werden will.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ramay1418, Community-Experte für Flugzeug & Pilot, 26

1) Der ICAO-Test ist genormt und um als Bewerber zugelassen zu werden, ist dieser Test mit mindestens Level 4 zu bestehen, wobei 1 grottenschlecht ist und Level 6 auf Dauer von den sonst alle paar Jahre fälligen Nachprüfungen befreit. Insofern ist es egal, wo Du anfängst; Level 4 ist obligatorisch. 

Und da viele Flugunfälle auf mangelnde Sprachkenntnisse und damit Verständigungsprobleme zurückzuführen sind, bringt es nichts, zu hoffen, dass die Vorgaben für Dich - oder bei irgendeiner Airline - nicht gelten. 

2) SunExpress verlangt die entsprechenden flighthours, weil sie nur REs, "Ready Entries", also fertige Piloten mit Lizenz und möglichst schon passendem Typerating, einstellen, keine Rookies, die erst noch fliegen lernen wollen. 

Bei 900 erlaubten Flugstunden pro Jahr kannst Du Dir ausrechnen, wann Du Dich mal bewerben könntest. 

Außerdem: Woher hast Du die 9.000 Flugstunden? Selbst für CPT auf B737 oder A330 werden nur 5.000, resp. 7.000 Stunden vorausgesetzt; für COPs auf beiden Mustern viel weniger. 

Die 9.000 FHs sind die Vorgaben für PICs, die sich als TRI oder TRE bewerben, also als Type Rating Instructor bzw. Type Rating Examiner. Das sind Fluglehrer und anerkannte Prüfer  mit Musterberechtigung - hier gesucht für A330 -, die Piloten im Simulator und im Flugzeug ausbilden und checken dürfen und deshalb eine EASA-Anerkennung haben. 

Dafür sind aber viele Jahre als Kapitän, eine sehr gute Beurteilung durch den Flottenchef und die Trainingsabteilung nötig, sowie das Bestehen entsprechender Lehrgänge und eine Anerkennung der nationalen Luftfahrtbehörde und der EASA. 

Das ist für den normalen Durchschnitts-GF-Fragesteller so weit weg wie der Mond und deshalb für Dich rein hypothetisch. 

Dazu kommt: Wer danach fragt, wo es einfacher ist, unterzukommen oder die Stellenanzeigen nicht richtig liest, schafft es sowieso bei keiner Airline! 

Antwort
von SpitfireMKIIFan, 29

Bestenfalls bei Air France in Paris Charles de Gaulle, da kommt man stellenweise mit Französisch besser voran, oder in Nordkorea, die haun dich, wenn du dort nicht Koreanisch sprichst ;)

Aber in der zivilisierten Welt braucht man Englisch zwangsläufig im Luftverkehr, da es die einzig zugelassene Sprache ist.

Kommentar von Morlox ,

6 Sprachen sind von der ICAO offiziell zugelassen: Englisch, Spanisch, Französisch, Russisch, Arabisch und Chinesisch.

Antwort
von Pilotflying, 16

Woher man 9000 Flugstunden bekommt?  

Ganz einfach: Durch Fliegen!  Bevor man den Fuss in die Türe einer großen Airline bekommt,  muss man halt klein Stückchenweise Flugerfahrung sammeln. Das kann auch ohne feste Anstellung als Freelancer sein, wobei man damit in der Regel nicht auf 9000 Stunden kommt.

Bei der Masse an arbeitslosen Piloten können sich die Airlines die Sahnestücke rauspicken. Das sind in der Regel die erfahrenen Piloten mit vielen Stunden im Flugbuch. Am besten Jetstunden und zur Freude des neuen Arbeitgebers mit gültigem Type Rating für den eingesetzten Flugzeugtypen.

Wie überall im Berufsleben suchen sich die Arbeitgeber die besten heraus.

Im Bezug auf Deine Frage zu den Englischkenntnissen. Besser ist immer mehr. Mit möglichst wenig Kenntnissen irgendwo reinzuschlüpfen ist nicht zielführend. In der Luftfahrt schon gar nicht!

Jeder Pilot muss in regelmäßigen Abständen einen Sprachtest ablegen,  um seine Englischkenntnisse nachzuweisen. Entweder er hat es drauf oder eben nicht. Dann hat er aber auch im Cockpit nichts mehr zu suchen, denn schlechte Englischkenntnisse stellen in der Luftfahrt eine enorme Gefahr dar. Jedes Jahr passieren Zwischenfälle oder gar Unfälle durch Verständigungsprobleme. Jeder Unfall oder Zwischenfall ist einer zuviel!

Antwort
von FIFABrandon, 26

Du brauchst bei jeder Airline englisch Kenntnisse. Und bei jeder gleich viel.

Was deine zweite Frage angeht: einige Airlines nehmen nur Ready-Entry's, also Menschen die schon Erfahrung haben.

Antwort
von Hardware02, 30

Ohne Englischkenntnisse geht es nirgends. Oder glaubst du, du bekommst dann jedes Mal einen Dolmetscher, wenn du irgendwo auf der Welt den Tower anfunken musst? 

Antwort
von schlagzeug1234, 34

Vernünftig Englisch sprechen können musst du überall, das ist vorgeschrieben. Da ist es egal in welcher Fluggesellschaft du arbeitest.

Antwort
von IchbinPilotAB, 14

Du braucht fast überall englisch Level 4

Antwort
von hauseltr, 44

1.) Nach den Vorgaben der Internationalen Zivilluftfahrt-Organisation (ICAO)
müssen passive und aktive Sprachkenntnisse abgeprüft werden. Dies
erfolgt in einer mündlichen Prüfung mit Luftfahrtbezug (vgl. ICAOHolistic Descriptors). Die folgende Modellprüfung folgt dieser Forderung, indem sie Sprachkenntnisse bzw. Sprachfertigkeiten getrennt nach Hörverständnis und Sprechfertigkeiten abprüft.

2.) Kennst du den Unterschied zwischen Co-Pilot und Pilot?

Kommentar von ATorres9 ,

Jeder Co-Pilot ist ein Pilot, jedoch ist nicht jeder Pilot, ein Co-Pilot.

Kommentar von ilkerfb3461 ,

Den unterschied zwischen Pilot und Co-Pilot... naja kennen da einiges aber nicht wirklich alles. Wie werden denn die Englische Prüfungen abgefragt? Also kann man sowas im Internet lernen und sich darauf vorbereiten?

Antwort
von Kreidler51, 38

Du mußt erstmal den Pilotenschein machen. Die bilden nicht aus sondern stellen ein.

Kommentar von ilkerfb3461 ,

Und wo und wie kann man einen Pilotenschein machen?

Kommentar von Kreidler51 ,

Bei jeder Flugschule.

Antwort
von Messkreisfehler, 39

Da nehmen sich die Fluggesellschaften nicht viel...

Zu deiner 2. Frage: In dem Du deinen Pilotenschein machst und schon bei anderen Fluggesellschaften arbeitest.

Kommentar von ilkerfb3461 ,

Ja aber ich will jetzt z.B. in der Zukunft Piöot werden, war aber noch nie irgentwo Pilot. Und wie macht man einen Pilotenschein?

Kommentar von Messkreisfehler ,

In dem Du ne ganze Stange Geld sparst und z.Bsp. in Bremen den
internationalen Studiengang für Luftfahrtsystemtechnik und -management studierst, dort ist der Flugschein mit inbegriffen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community