Frage von Anne2432, 29

Bi und in beste Freundin verliebt!?

Hey Leute, ersteinmal wollte ich mich entschuldigen dass ich diese Frage stelle obwohl es schon sehr viele ähnliche Fragen gibt, aber ich würde mir trotzdem gerne einen aktuellen Rat einholen. Also, ich fange dann mal von Vorne an: Ich bin 13 Jahre alt, weiblich in der 8. Klasse und besuche seit der 5. Klasse ein Gymnasium. Da sich ab der 7. Stufe die Klassen hier aufteilen (je nach Sprachenwahl), kamen neue Schüler dazu. Nun habe ich die 7. Klasse eigentlich super ohne Liebeskummer überstanden, dachte ich zumindest. Dass ich Bi bin weiß ich jetzt schon seit einer halben Ewigkeit, nur ist im Juni etwas (blödes) passiert.

Auf dem freiwilligem Abschlussfest in der 7. Klasse waren kaum welche meiner engen Freunde da, weshalb ich immer zwischen See und Buffet hergestrolcht bin. Da gab es noch ein Mädchen das immer am Buffet stand, ich nenne sie jetzt einfach mal X. Also X und ich kannten uns schon ein wenig, aber nicht richtig. Da wir nun aber beide unsere Liebe für's Naschen teilen konnten, kamen wir schnell in's Gespräch, haben dann auch den ganzen restlichen Tag miteinander verbracht, geschmust und uns regelrecht aneinandergekettet. Über die Sommerferien habe ich dann gemerkt dass ich mich wohl in sie verliebt habe, nur weiß sie das bis jetzt noch nicht, auch nicht, dass ich Bi bin. Wir hängen nun jeden Tag aneinander, knuddeln, halten Händchen, sie lehnt sich bei mir an usw..

Von daher habe ich das Problem, dass ich mich ihr nicht nähern kann um ihr unterschwellig meine Gefühle mitzuteilen. Egal was man versucht, von hinten umarmen, tief in die Augen schauen, ja, sogar Hand auf den Schoß, sie erwidert es, ich bezweifle aber stark dass sie mein eigentliches Ziel erkennt. Ich bin jetzt aber wirklich am Ende, ich will es ihr irgendwie nicht offen gestehen. Ich kann sie aber auch schlecht einschätzen, wie sie fühlt oder ob sie überhaupt was von Mädchen will. Sie hatte bisher noch keinen Freund, aber das heißt ja nichts.. Deshalb würde ich mich freuen wenn mir jemand der sich diesen riesigen Text hier durchgelesen hat einen Rat geben könnte.

So, nochmal vielen Dank für's Lesen, ich hoffe ihr könnt mir das hier beantworten ;)

Antwort
von MissKawaii, 29

Ich finde es gut, dass du uns alles erzählt hast.
Für einen Aussenstehenden ist es ziemlich schwierig einzuschätzen,
Rede mal mit ihr über das Thema Homosexuallität.
Vielleicht bringst du irgendwann auch den Mut auf, es ihr zu erzählen.

Viel Glück!

Kommentar von Anne2432 ,

An alle hier, erstmal danke für die lieben Antworten. Wie es aussieht hilft da wohl nichts, ich werde versuchen es ihr direkt morgen nach der Schule zu erzählen. Ich halte euch dann auf dem Laufendem ;)

Kommentar von MissKawaii ,

Kein Problem! :D Und danke! :) Viiiieeeel Glück! ;)

Antwort
von Cleoni, 17

Also ich denke, du solltest es ihr sagen. Aber wenn möglich unter 4 Augen, und am besten sonst niemandem, sonst kommst du vielleicht in Schwierigkeiten... Ich finde den Spruch dumm, aber hier passt er einfach: "Ehrlich währt am längsten." Möglicherweise empfindet X genauso wie du und traut sich nur nicht! Wag es einfach, und wenn es schiefgeht, schiebst du es einfach auf mich, okay?

Antwort
von Emlojo, 19

Ich würde es ihr sagen.
Wenn sie es nicht versteht, ist sie es nicht wert, deine beste Freundin zu sein. Vielleicht möchte sie dann nicht mehr so gern Händchen halten oder so, aber das glaube ich nicht und selbst wenn, es ist doch besser, als wenn du immer vor ihr verheimlichen musst, dass du bi bist.
Das ist nichts Schlimmes. Ich finde, eine Freundschaft basiert auf Vertrauen, man sollte seiner Bf alles erzählen können.
Also viel Glück🤗😘🍀
(Bin auch 13)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten