Bi, ist mir total peinlich. Wie soll ich damit um gehen, Hat da jmd Erfahrung?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Ich würde es den Menschen noch nicht erzählen (wenn sie vielleicht sehr verständnisvoll sind, dann schon aber falls nicht), da du selber erst damit klarkommen musst.

Wenn es dir selber noch unangenem ist, das du es bist, können manche Menschen das angreifen und halt mit Beleidigungen oder sonst was ankommen. deshalb erstmal selber lernen es zu aktzeptieren und damit klarzukommen, und später dann mit der Zeit es deiner Freundin usw erzählen...also wenn überhaupt.

Ich meine so allgemein ist das ja keine große behinderung oder so. Stehst einfach auf ein Geschlecht mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hau es raus! Du lebst nur einmal und in 2-3 jahren hast du eh andere freunde also vergeude deine zeit nicht und leb dein leben girl! Das ist doch nichts schlimmes?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eklig? Nein keines Falls, ich sehe das eher als Vorteil. Bei Jugendlichen führt das aber gelegentlich zu Verwirrungen da Jungs evtl. Angst haben nicht zu genügen und Mädchen sich evtl. vor gleichgeschlechtlichen Übergriffen fürchten.

Anfangen würde ich mit der besten Freundin. Sage ihr klar wie Du tickst, sei ihr in dem Moment aber nicht zu nah, damit sie nicht gleich Panik schiebt. Wenn dann klar ist wie sie dazu steht und sie nicht ähnlich gestrickt ist. Definiert klare Grenzen die sie toleriert und die Du von Dir aus nicht überschreitest. Sage ihr auch das Du sie weiter umarmen und auch mal ein kleines Küsschen geben möchtest ohne das sie davon rennt.Natürlich alles unter dem Siegel der Verschwiegenheit.

Wenn das klappt wird Eure Beziehung ein paar Wochen etwas hölzern sein und sich dann wieder auf Normal einpendeln. Vorteil der Aktion, Du hast wieder eine Vertraute mit der Du alles besprechen kannst.

Als eklig sehen Jungs das eigentlich nie. Sie sehen eher die potentielle, zusätzliche Spielgefährtin. Trotzdem braucht so eine Beziehung klare Regeln um unnötige Verletzungen zu vermeiden. Aber bitte nur Regeln die auch alle wirklich einhalten können.

Trotzdem wäre ich mit einem vollständigen coming out zurückhaltend zumindest so lange Du noch zur Schule gehst. Auch sonst würde ich sagen es müssen nur die Menschen wissen die Dir wichtig sind. Andere geht es nichts an.

Bevor Du Deine Familie einweist schaff Dir erst mal ein stabiles Umfeld mit einigen Leuten denen Du unbegrenzt vertrauen kannst, falls Deine Familie einige Zeit im Dreieck springen sollte bis sie sich daran gewöhnt hat. Was sie letztendlich sicher wird denn die Familie verliert dadurch nichts. Sie gewinnt dazu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallu, ich bin pan (kurz: bezieht sich auf alle geschlechter und nicht nur auf man und frau, da ich somit 'teils' Bi bin rufe ich quasi aus der gleichen Ecke :D) 14 und komme nach den Sommerferien in die 9. Ich bin soweit nur bei den Mädchen 'geoutet' (ich hab einfach n bild auf insta gepostet xD) meinen freunden hab ichs mitten in der nacht in meiner art per whats app gesagt ("JO BITCHES SIPPSIPP WEISS JETZT WELCHE SEXUALITÄT SIE HAT") 

Alle haben gut darauf reagiert (oder auch gar nicht ._.), niemand hat wirklich was abstoßendes gesagt. Natürlich ist das von Umfeld zu umfeld anders, allerdings sollte es in Deutschland als völlig normal angesehen werden. So vor der ganzen klassen würde ich es  jetzt sagen, merken es spätestens wenn du die erste freundin anschleppst xD (dann solltest du ihnen aber sagen das du bi und nicht lesbisch bist)

deiner besten freundin solltest du klarmachen das du nicht auf sie stehst, wenn sie was dagegen hat würd ich die freundschaft nochmal überdenken

am bi sein ist nichts peinlich oder ekelig, einmal durch ein paar LGBT seiten gegegangen und man merkt das man auch in deutschland nicht allein ist, und glaub mir, ich bin nun schon lang genug in der LGBT community und befasse mich mit diesem Thema um zu wissen das es genug andere sexualitäten gibt, wo selbst ich mir nur 'wtf' denke :D

Hoffe konnte weiterhelfen ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde das erst einmal für mich selbst behalten, weil es kann auch nur so eine Phase sein die wieder vergeht. Wenn jemand fragt warum du dem Mädchen (als Mädchen) hinterher guckst dann kann man immer die Ausrede benutzen, dass die gute Schuhe, Hose schön oder dreckig geguckt hat. Bei Jungs, dass man den attraktiv fand, aber als Junge bei Jungs ..🤔 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von STRYNX
07.08.2016, 00:08

Also Junge kann man heutzutage schon sagen, dass man seine Sneaks geil fand xD

0

Deine beste Freundin wird das sicherlich verstehen, sie ist schließlich in harten und auch in schweren Zeiten für dich da. Da du bald die Schule verlässt kannst du es ruhig sagen, aber ich finde es jetzt wirklich hilfreich. Solange du keine Freundin hast, braucht auch niemand von deiner Klasse Bescheid zu wissen. Was deine Familie angeht, setze dich mit ihnen in Ruhe hin und beichte ihnen alles. Spricht darüber und deiner Freundin solltest du es sagen, die könnte dir beim Beichten vielleicht weiterhelfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du würdest ja auch keinem erzählen, dass du hetero bist also warum solltest du das dann explizit erwähnen. Wenn du dich dann in ein Mädchen verliebst ist es halt so. Ich finds eher peinlich, dass dir das peinlich ist. Du kannst da doch nichts für und musst dich dafür nicht schämen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde es nicht notwendig, dass du gleich deiner ganzen Stufe davon erzählst, aber es ist allein schon für dich wichtig, dass du es den Personen die dir wichtig sind erzählst. Für Bisexualität muss man sich absolut nicht schämen, schon gar nicht in Deutschland im 21. Jh. ^^ Wenn du anfängst deinen engsten Freunden und deiner Familie davon zu erzählen, wirst du selbst merken, wie gut sich das anfühlt, glaub mir! Es gibt dir einfach die Möglichkeit dich selbst zu akzeptieren und selbstbewusster mit der Tatsache umzugehen dass du eben nicht nur auf Jungs stehst. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ob du es jemandem sagst musst du es wissen wahre freunde werden dich verstehen und weiterhin zu dir halten der zeitpunkt wenn du es sagst ist dir überlassen und auch ob du es sagst

Ich finde eine bisexuallität nicht ekelig jeder hat gewisse vorzüge die man an seinem partner auch akzeptieren kann

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein das ist überhaupt nicht eklig, ich bin auch bisexuell. Ich bin männlich 41 und schlafe mit Freuden mit Frauen und Männern. Ich bin nicht geoutet, es muss keiner wissen, dass ich bisexuell bin, es wissen immer nur dann die jeweiligen Partner mit denen ich gerade ein Verhältnis habe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin ein Mann und finde es ok.

Wie es in einer Beziehung wäre wenn sie ach mit Frauen möchte weiss ich nicht, jedenfalls ist der Frauenkörper esthetischer als der des Mannes finde ich.

Ob Du Deinen Mut zusammennimst und Deiner Freundin es sagst hängt davon ab wie tolerant sie ist, musst Du vorher abwägen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin auch bi:)

Es ist überhaupt nicht schlimm, ich habe mich damit abgefunden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde, dass es völlig irrelevant ist, mit welchem Geschlecht du Sex haben willst. 

Wozu solltest du das deiner Klasse mitteilen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht erzählen. Du könntest bei Eltern und Freunden darauf anspielen; wie sie bi- bzw. Homosexualität finden und somit herausfinden ob du es erzählst. Ich bin selber bi und verheimliche auf Männer zu stehen. Ist eigentlich keine großes Problem. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung