Frage von Scngon, 22

BF 17 Ausnahmegenehmigung?

Servus Leute, kurz und knackig wollte ich mal fragen ob jemand Erfahrungen mit der Ausnahmegenehmigung für's BF17 gemacht hat. Warum frage ich? Meine Schule liegt circa 22 Kilometer entfernt von meinem Wohnort. Mein kürzester Schulweg beträgt circa 40-50 Minuten (ohne Verspätung) aber es kommt oft zu Verspätungen, falls ich mit dem Zug fahre (kürzester Schulweg) kommt es häufig zu Verspätungen und der Zug ist morgens einfach total zu gefüllt, manchmal bleiben Menschen sogar draußen, weil sie einfach nicht mehr rein passen. Ohne Verspätung brauche ich mit dem Zug circa 40-50 Minuten (muss davor noch Bus fahren danach mit der Straßenbahn). Falls ich mal nicht in der Kälte warten will, fahre ich mit dem Bus (45-50) Minuten und danach ebenfalls noch mal mit der Straßenbahn hier dauert es circa eine Stunde, aber jeder kennt es morgens den Verkehrsstau. Ebenfalls muss ich mir für die Schule eine Jahreskarte kaufen (Bus/Zug) obwohl ich diese nur ein halbes Jahr brauche, bis ich 18 werde. Also zusammengefasst die Schule liegt circa 22 km entfernt, die Fahrtdauer dauert 45-60 Minuten (falls alles gut läuft) und ich muss unnötig ein halbes Jahr meine Karte bezahlen. Denkt ihr eine Genehmigung zu bekommen, wäre möglich? Ich weiß es ist schwer, aber wer nicht fragt bleibt dumm. Danke im Voraus.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von 19Michael69, Community-Experte für Führerschein, 12

Hallo,

die Chancen, die Sondergenehmigung zu bekommen sind gering.

Wie allen anderen, die diese Frage hier bereits gestellt haben, kann man auch dir nur raten, an deine zuständige Führerscheinstelle zu gehen und dich über die Voraussetzungen für die Sondergenehmigung zu informieren.

Den Antrag auf jeden Fall stellen. Mehr als ablehnen können die ihn nicht.

Mehr kann dir hier keiner dazu sagen oder gar versprechen.

Viele Grüße

Michael

Antwort
von diePest, 8

Nein, deine Chancen sind minimal. Es sind einem 1,5 Std. Fahrt zuzumuten .. und du hast weniger. 




Grundsätzlich haben Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln immer Vorrang. Dabei gelten
Abwesenheitszeiten vom Wohnsitz bis 12 Stunden pro Tag oder Fahrtzeiten von etwa 1,5
Stunden pro Strecke bei täglichen Fahrten noch als zumutbar.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten