Frage von Brezel5, 25

Beziehungwetter andere Lebensvorstellungen?

Hey Leute, Ich bin neu hier. Ich bin 16-Kahre alt und mein Freund ist 17. Ich geh in die 10.Klasse eines Gymnasiums und er ist schon in zwei Jahren mit seiner Ausbildung fertig(Realschulabschluss). Er hat auch bald schon seine eigene Wohnung und ein Auto. Wir sind jetzt seit fast 6 Monaten zusammen und bisher war immer alles perfekt harmonisch er trägt mich auf Händen, ist süß, lieb, hilfsbereit und verständnisvoll. Aber jetzt das große Problem. Er hatte nie wirklich eine Familie, seine Mutter ist gestroben als er 13 war und mit dem Rest seiner Familie versteht er sich nich wirklich oder hat nich wirklich Kontakt zu ihnen. Deshalb redet er jetzt schon immer davon dass ich nach dem Abi zu ohm ziehe, wir heiraten, Kinder bekommen und ich am besten garnicht wirklich arbeiten gehen soll. Ich habe aber GANZ andere Pläne, ich will nach dem Abi ein FSJ im Ausland machen, dann studieren gehen. Das Studium, das ich ins Auge fasse geht 8-9 Jahre und es kann auch sein dass ich es in Berlin (800km weit weg) oder sonst wo studieren muss. Wenn ich ihm das sage ist er sauer und meint er immer nur dann solle ich eben nicht studieren gehen und auch nicht ins Ausland und blabla...aber das kommt für mich einfach nicht in Frage. Ich finde ich kann meine Lebensziele nicht alle aufgeben für ihn. Er ist meine erste Beziehung und es macht mir Angst dass er so über mich bestimmt und mir Vorwürfe macht dass ich meinen Weg gehen will. Mir ist klar dass wir uns trennen werden wenn ich 9 Jahre irgendwo studiere(er hat schongesagt dass er nicht mit dir zum Studienort zieht). Er will eigentlich einfach, dass ich nach dem Abi zu ihm ziehe, nicht weg geh und mich dann um die Kinder kümmer und wenn ich eine Ausbildung oder so mache dann bei ihm wohnen soll. Es wird so nicht der Fall sein. Vorallem sind wir 16 und er plant mein Leben, das macht mir Angst. Ich wollte beim nächsten Treffen das nochmal ansprechen dass ich ganz sicher das alles durchziehen werde, dass wir uns 9 Jahre lang quasi fast nicht sehen könnten und dass ich auch nicht weiß, ob ich nach dem Studium überhaupt wieder in die Gegend hier zurückkommen werde. Dann schauen wie er reagiert und dann vlt sogar ansprechen dass das vlt so keinen Sinn hat, unsere Lebensvorstellungen nicht zusammen passen und es besser ist wenn wir es beenden...oder was würdet ihr tun? Ich liebe ihn, aber was er von mir verlangt macht mich sauer und engt mich total ein. Es ist ja auch nur für ihn fair darüber zu reden dass er dann entscheiden kann ob er die Beziehung überhaupt will wenn er weiß dass ich weggehe und alles ganz anderst machen will wie er will. So kann er sich dann auch von mir lösen und eine Frau suchen mit der er seine Vorstellungen verwirklichen kann. Er liebt mich halt aber auch so sehr dass ich Angst hab dass er mir garnicht zuhört und naiv dem nicht ins Auge blicken will. Wir haben uns auch noch NIE gestritten weil er mich immer behandelt als wäre ich perfekt und immer bei allem meiner Meinung ist... HILFE! Danke !

Antwort
von Rockige, 8

Ich würde mir den Stress ersparen darüber zu streiten was nach deinem Abitur oder auch in den nächsten 9 Jahren passieren könnte...  Das ist eine so lange Zeit bis dahin.  Es kann noch soooo viel passieren.

Außerdem seid ihr ein halbes Jahr zusammen, das ist - verglichen mit der üblichen Lebenszeitspanne eines Menschen - nix.

Ich würde mir wirklich den Stress sparen, nicht darüber detailliert reden was nun genau in x Jahren sein wird. Jetzt lebt man im Jetzt. Die Beziehung findet jetzt statt, nicht irgendwo in der Zukunft. Jetzt kann man nur die Weichen legen für die Zukunft. Sowohl beruflich, als auch beziehungstechnisch.

Antwort
von AriZona04, 10

Einerseits ist es mega schade, dass Ihr beide - mit 16 - Eure Leben schon verplant habt. Ja, manchmal muss man planen, gerade, wenn ein Studium ansteht. Ich habe mir mit 16 solche Gedanken noch überhaupt nicht gemacht und habe alles auf mich zukommen lassen. Das ist viel entspannter. Nungut, Du musst planen. Er eigentlich nicht - er hat nur Vorstellungen. Bleibt erstmal zusammen und seht, was tatsächlich passiert. Auch Deine Pläne können - nicht mal durch Dich bedingt - anders kommen! Dass Ihr nicht miteinander reden könnt, weil er keinen Streit will (so interpretiere ich das) ist nicht günstig, aber das wirst Du schlecht ändern können, wenn er es nicht selbst ändert. Ich kann Dein Gefühlschaos verstehen, aber es kann alles anders kommen!

Antwort
von Winkler123, 8

Ihr habt keine Zukunft. Das ist so. Eure Lebensplanungen passen wirklich null zusammen.

Antwort
von Heidrun1962a, 6

heutzutage habe beide einen Arbeit. Die Frau ist nicht mehr nur für Kinder und Küche da. 

Es wäre es selbstverständlichkeit für ihn, wenn er studieren gehen würde. Dann hätte er sicher den Anspruch du kannst ja mitziehen. So funktioniert es heutzutage nicht mehr. Auch halten Beziehungen nicht unbedingt ein Leben lang. Du hast dann kein Studium gemacht und entsprechend schlechtere Möglichkeiten?

Ich rate dir, gehe auf jeden Fall studieren. Der Rest ergibt sich. 

Antwort
von Messkreisfehler, 9

Warte einfach mal ab, grade bei der "ersten großen Liebe" denkt man die hält ewig. Kommt in 99% der Fälle jedoch anders... Mach Du erst mal dein Abi, ob ihr dann überhaupt noch zusammen seid wird man dann sehen.

btw Welches Studium soll 18 Semester dauern?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten