Frage von Muenchnerkindl1, 70

Beziehungsunfähig m22?

Hey liebe Community,

Ich habe ein großes Problem. Ich fange mal so an ich bin m 22 und hatte in meiner Jugend bis Anfang diesen Jahres nie Lust auf eine ernsthafte Beziehung und habe ungeschönt ausgedrückt relativ viel rumgevögelt, was ja gar nicht so unnormal ist in dem Alter. Allerdings spielen noch einige andere Faktoren eine Rolle, über die ich mir große Gedanken mache.

Ich gehe seit 5 Jahren sehr intensiv im Fitnessstudio trainieren und opfere fast meine Ganze Freizeit unter der Woche dafür. Auch meine besten Freunde sind nicht anders. Es ging seit Jahren schon immer nur im gut aussehen, feiern und hübsche Frauen aufreißen. Mittlerweile erfüllt mich das überhaupt nicht mehr und ich sehne mich nach etwas festem. Treue war auch noch nie so meine Stärke habe ich in meiner einzigen 5 monatigen Beziehung 2013 bemerkt. Kontakt mit Frauen war immer sehr oberflächlich und kurz.

Die Mädels waren dementsprechend selbst auch des Öfteren sehr oberflächlich und für mich vom Charakter her uninteressant. Nun glaube ich aber dass ich auf "vernünftige Mädels" genauso wirke.

Ich habe ein sehr süßes, nettes Mädel kennengelernt. Ich hatte mir wirklich vorgenommen etwas Ernstes zu versuchen. Wie aus dem Bilderbuch hat sie dummerweise in meiner Wäsche einen bh von vor einiger Zeit gefunden. Seit unserem letzten Treffen hat sie nur noch sehr selten geschrieben und dann letztendlich gemeint ich seie ihr eh viel zu narzisstisch, selbstverliebt, egoistisch und was nicht noch alles...

Ich habe jetzt Angst durch meinen jahrelangen Lebensstil, für die Art von Mädels für die ich mich jetzt interessiere komplett uninteressant zu sein, weil ich mich so ewig mit nur banalen Dingen beschäftigt habe. Kurz gesagt ich möchte nicht mein Leben mit operierten Möchtegern High Society Girls verbringen.

Ich habe jetzt schon drastisch versucht meinen Lebensstil zu ändern. Ich gehe nur noch 3 mal die Woche trainieren, versuche mehr soziale Kontakte zu knüpfen, versuche meine Zeit sinnvoller zu nutzen und versuche mich durch Kultur, lesen und Abwechslung zu entwickeln.

Ich wäre über ernstgemeinte Hilfe und Tipps sehr, sehr dankbar

Viele liebe Grüße

Antwort
von koraline, 14

Ja, da holt einen die Vergangenheit ein. Wenn du die neu eingeschlagene Richtung durchhältst, wird sich schon etwas ergeben, aber so leicht kann man seinen oberflächlichen Charakter nicht umpolen. Das braucht bestimmt viel Zeit und Pflege des neuen Lebensstils und dies nicht nur an der Oberfläche. Ob es möglich ist? Wenn du innerlich auch eine andere Seite hast, dann schon.

Antwort
von SonjaDieKatze, 15

was man sich so lange einstudiert hat geht nicht von heute auf morgen weg, finde aber gut dass du dir darüber gedanken machst, denk einfach mal nach ob du dich selbst kennenlernen wollen würdest, mach ich immer so ;) und ich bin wohl wie die meisten menschen auch nicht der einfachste fall für meinen partner lol aber wenn man sich liebt rauft man sich auch zusammen, auch wenn man recht unterschiedlich ist ^^

Antwort
von MrsHoneyyy, 7

Ich dachte auch immer Liebe und ich das würde garnicht gut gehen. Hatte ehrlich gesagt nie so wirklich Lust auf Beziehungen gehabt..Aber wenn du das eine süße Mädchen dann kennenlernst, und sie es schafft dich davon abzuhalten, weiterhin blödsinn zutun.. Dann wirst du dich verlieben und das alles vergessen. Du wirst dir selbst schon sagen, *wow das hätte ich aber nicht gedacht. * 

Der Wille ist da, sag es der Person mit der du es ernst meinst.. Erzähl ihr davon.. Lass dich schön unterstützen und zeigen was Liebe sein kann! :D

Party-Girls ja... sowas ist nicht für immer, nur eine Nacht. 

Wünsch Dir viel Glück.

Antwort
von WelleErdball, 20

und hatte in meiner Jugend bis Anfang diesen Jahres nie Lust auf eine ernsthafte Beziehung

Ein Mensch der bindungsphobisch bis im schlimmsten Fall bindungsunfähig ist, hat sehrwohl den Wunsch nach einer Beziehung und Nähe kann es aber nicht ausleben und zwar nicht in dem Maß wie du das beschreibst sondern das sieht dann ganz anders aus.

und habe ungeschönt ausgedrückt relativ viel rumgevögelt, was ja gar nicht so unnormal ist in dem Alter.

"normal" finde ich das nicht und würde mich auch ekeln wenn jemand ohne Sinn und Verstand sich von einer Matratze auf die nächste wirft. Das hat allerdings nichts mit "bindungsunfähig" zu tun sondern mit der persönlichen Einstellung.

Ich habe jetzt schon drastisch versucht meinen Lebensstil zu ändern. Ich
gehe nur noch 3 mal die Woche trainieren, versuche mehr soziale
Kontakte zu knüpfen, versuche meine Zeit sinnvoller zu nutzen und
versuche mich durch Kultur, lesen und Abwechslung zu entwickeln. 

Damit machst du ja schon einiges und bist sicher auf dem besten Weg. Etwas Zeit solltest du dir selbst schon geben. Du hast anscheinen vorher jahrelang etwas anderes gelebt dann kann sich nicht jetzt über Nacht alles verändern.

Antwort
von Thadeus, 26

Mit der häufigkeit deines trainings hat das garnichts zu tun.

Kraftsport ist wie jede andere Sportart auch. Ich gehe seid 10 Jahren 4 mal die Woche ins Fitnessstudio und habe so eine Einstellung nicht mehr.

Sowas ändert sich mit der Zeit automatisch oder man muss was dafür tun.

Wenn du ein Mädchen kennenlernst mit der du dir mehr vorstellen könntest,ändert sich deine Einstellung schleunigst.

Vorher muss du aber erstmal versuchen die Frauen nich durch solche dummen Sachen wie Unterwäsche von anderen Frauen zu verjagen. Da brauchst du dich nicht wundern das die Person dann nicht mehr antwortet oder keinen Kontakt zu dir haben möchte.

Antwort
von LittleNephilim, 5

Ich(w, 18) habe auch sehr lange geglaubt das ich beziehungsinfähig bin... Ich habe lange immer wieder beziehungen versucht.. Hans aber leider nie geschafft da es wohl doch eher ein zwang war.. Gut ich habe auch andere Komplexe 😂 Ich weiss das ich beziehungs unfähig bin aber ich denke nicht das du das bist. Du bist noch jung.mach dir keinen stress deswegen ;) iwan kommt ne frau die dich so nimmt wie du bist aber dann solltest du auch weniger Zeit ins Fitnesstudio inverstieren.. Schlussendlich will eine Frau einfach aufmerksamkeit von ihrem Mann. Und es gibt ne menge 'normale' Frauen die auch auf Sport stehen und das währe ja schon mal ne Gemeinsamkeit.... Und naja das nächste mal vielleicht zuerst die BH's aussortieren bevor du eine nach Hause nimmst... ;P

Antwort
von ObscuraNebula, 16

wenn man diesen lebensstil jahre lang verinnerlicht hat ( so liest es sich für mich weiblich) dann geht eine änderung nicht von heute auf morgen. sowas braucht sehr viel zeit und einiges bekommt man nichtmehr aus einem raus. 

lerning by doing würd ich sagen oftmals ist es hilfreich wenn man zb eine beste freundin hat und man sich von dieser tipps holt da dieser meist dinge auffallen an einem die einem selbst nicht bewusst sind. 

Antwort
von Fatey90, 12

Servus,

wenn du schon so selbst denkst das du uninteressant bist,  du wirkst auf deine Außenwelt so. 

Date und verabrede dich wieder. Chats usw. Klappt schon. 

5 finger gegen Willie ist langweilig.

LG Fatey

Antwort
von IndianerJones1, 15

hey...

ICh hatte auch bis 25 noch nie eine Beziehung, dann kam die erste. GIng aber auch nur 4 Monate!!! - nicht verkampft suchen - garnicht online- mehr unternehmen - und sei lockerer. Das sind alles gute Tipps. Viel Erfolg dir....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten