Frage von Mabelle25, 45

Beziehungsprobleme seit einem Jahr. Ich weiß einfach nicht weiter?

Mein Freund und ich sind seit 6 Jahren ein Paar, seit 3 Jahren leben wir in seiner Wohnung zusammen.

Wir haben Probleme, seit ca einem Jahr. Mein Freund hat seinen Job an den Nagel gehängt, sein Fachabitur nachgeholt und fing danach an zu studieren, seit dem Studium kriselt es zwischen uns.

Er hatte sich das mit dem Studium zu leicht vorgestellt. Er war den ganzen Tag in der Uni, kam heim und büffelte bis spät in die Nacht. Das ganze war eine Belastung für uns. Nicht weil das Studium so hart ist, sondern weil er seitdem nur noch macht was er will und mich links liegen lässt.

Er kommt nach Hause und ist bockig wenn es nicht sein Lieblingsessen gibt. Er lässt seinen Kram herum liegen, Wäsche, Flaschen und Essensreste darf ich alles am nächsten Tag weg räumen. Er weigert sich im Haushalt zu helfen, selbst wen ich ihn bitte nur mal kurz den Müll raus zubringen frägt er warum ich das nicht machen kann. Ich könnte noch 5 weitere Geschichten aufzählen.

Der Gipfel geschah dann vor 2 Monaten, das Studium war meinem Freund zu schwer - über einen Bekannten bekam er nun eine Ausbildung in dem bereich den er studieren wollte vermittelt. Im Klartext heißt das: Er sitzt nun bis September daheim und warten auf den Ausbildungsbeginn!

Ich bin so maßlos enttäusch von ihm. Er rührt nach wie vor kein Finger. Er war mal immer ein sehr fleißig Mensch, der viel Unternommen hat. Ich erkenne ihn nicht wieder.

Ich habe natürlich mehrmals versucht unsere Probleme anzusprechen, aber wird dann total wütend. Er kommt aus sehr schwierigen Verhältnissen, ich bin mir sicher da wurden Probleme einfach unter den Tisch gekehrt. Er sieht es immer als persönliche Kritik wenn ich etwas ansprechen will und wird total bockig.

Ich kann so einfach nicht mehr leben, ich schaffe es auch nicht mehr mein Zorn zu verstecken.

Antwort
von Schwoaze, 15

Du hast allen Grund, zornig zu sein.

Als Putzfrau hat er Dich ja nicht angestellt, sondern als seine Herzallerliebste.

Ich glaube aber, er ist am meisten auf sich selbst zornig, von sich selbst enttäuscht, weil er seine Ziele nicht erreicht hat. Aber natürlich ist es nicht Deine Aufgabe, seine Faulheit zu unterstützen.

Da Ihr einander schon so lange kennt, gib nicht gleich auf. Mach ihm freundlich aber bestimmt klar, dass es so nicht mehr weitergehen kann.

Entweder er versteht den Wink mit dem Zaunpfahl oder nicht. Dann - wenn Du alle Möglichkeiten ausgeschöpft hast und nix geholfen hat...

Dann heißt es allerdings, Konsequenzen zu ziehen, sonst wirst Du unglaubwürdig. Es bringt dann auch nix, weiter Zeit zu verschwenden.

Ich wünsche Dir alles Gute.

Antwort
von Sixania, 25

Ich finde es gut, dass du deinen Zorn nicht mehr versteckst - gibt bloß Magengeschwüre. Vielleichist es an der Zeit, dass du dich jetzt um dich kümmerst und schaust, was du brauchst, damit es dir gut geht. Du hast lange guten Willen gezeigt. Such dir Hilfe und werde dir darüber klar, ob du die Beziehung so weiterführen möchtest...

Antwort
von Mich32ny, 14

Lass seine Sachen liegen, wenn er Hunger hat ,  soll er selbst  kochen.  

Antwort
von aurora13, 15

Ich würde an Deiner Stelle mal im Forum vom "beraterteam" vorbeischauen, die können Dir da vermutlich eher helfen.

Ansonsten: Grenzen setzen und Dich um Dich selbst kümmern, wenn er egoistisch ist, spiegel das Verhalten und sei es auch. Tu nicht alles für ihn sondern unternimm allein Dinge, er muss merken, dass er mit diesem Verhalten so nicht weiterkommt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten