Frage von ellen135, 54

Beziehungsprobleme.. kann jemand Helfen?

Hallo!

Ich bin 19, mein Freund 20 und ich habe ein Problem, für das ich einfach mal eine objektive Meinung brauche. Wir sind seit einem Jahr zusammen, kannten uns schon vorher. Er wollte von Anfang an eine Beziehung und ich habe mich erst nach einer ziemlich langen Zeit dazu entschieden. Mittlerweile kommen mir aber immer mehr Zweifel ob das die richtige Entscheidung war. Von einem Tag auf den anderen wechseln sich die Gedanken ab zwischen "Liebst du ihn überhaupt? Kannst du ihn dir auch nächstes Jahr noch an deiner Seite vorstellen?" und "Alles ist gut. Du machst ihn glücklich, er macht dich glücklich." Ich weiß nicht auf welche dieser beiden Stimmen ich hören soll und das zerreißt mich einfach immer wieder aufs Neue. Mein Freund und ich sind so ehrlich zueinander, dass ich darüber auch mit ihm rede, was dann meist mit Tränen auf beiden Seiten endet. Genauso wie ich mich mit meinen blöden Gedanken fertig mache, tue ich ihm damit auch weh. Irgendwie kann ich nicht mehr, aber ich hab viel zu viel Angst vor einer falchen Entscheidung. Kann mir jemand mit ein paar Worten weiter Helfen? Ich wäre sehr dankbar.

Liebe Grüße, Ellen

Antwort
von Duke1967, 35

Liebe Ellen, objektiv betrachtet fühlst Du Dich nicht bereit mit DIESEM Partner eine langfristige Beziehung einzugehen. Du hast Zweifel, das hat seine Gründe. Welche kann ich von hier nicht beurteilen, aber nach nur einem Jahr Partnerschaft und Deinen vorherigem Zögern diese überhaupt eingehen zu wollen, seid Ihr meiner Meinung nach nicht für einander geschaffen. So leid es mir tut. Wenn Du Dir immer wieder einreden musst "Alles ist gut.", sind das verzweifelte Versuche, das unausweichliche vor Dir herzuschieben. Wenn es deswegen schon öfter Tränen gegeben hat, tut Ihr Euch beide keinen Gefallen, dies immer wieder zu durchleiden. Manchmal passt es einfach nicht. Das weiß man immer erst wenn man es versucht hat. Wenn Du meinst eine Pause zu brauchen, ist das im Normalfall der Anfang vom Ende. Dann lieber gleich konsequent Abschied nehmen und die guten Erinnerungen an diese gemeinsame Zeit erhalten. Sonst wird irgendwann nur noch Hass übrigbleiben. Je eher Ihr beide diesen Schmerz aufarbeiten könnt und aus dem Erlebten für die Zukunft lernt, um so eher habt Ihr BEIDE die Chance mit passenderen Partnern glücklich zu werden. Ich wünsche Euch Glück, Liebe und Zufriedenheit. Alles Gute. LG

Kommentar von ellen135 ,

Vielen Dank für deine Antwort. Es hat mir wirklich geholfen das ganze mal aus der Sichtweise von jemand außenstehenden zu hören.

Kommentar von Duke1967 ,

Sehr gerne, es freut mich wenn ich helfen kann. Wirklich von Herzen alles Gute für Euch BEIDE, wenn vielleicht auch nicht gemeinsam?!?!? LG

Kommentar von ellen135 ,

Dankeschön. Es ist einfach nur so schwer einen Strich unter eine so schöne Zeit zu setzten. Er ist mein bester Freund, der dem ich am meisten Vertraue... aber ich habe das Gefühl nicht ehrlich zu sein wenn ich jetzt einfach so weiter mache.. es tut mir nur so weh ihn verletzen zu müssen und und mir vorzustellen einfach erst mal überhaupt keinen Kontakt mehr haben zu können.

Kommentar von Duke1967 ,

Ich verstehe Dich. Aber seinem besten Freund gegenüber etwas vorzuspielen, ist auch nicht die Definition von Freundschaft. Vertrauen und Ehrlichkeit sind die Grundpfeiler einer Freundschaft UND einer Partnerschaft. Wenn Eure Freundschaft das Beziehungsende nicht übersteht ist das leider nicht zu ändern. Aber auch das weißt Du erst hinterher. Vielleicht lässt sich Eure Freundschaft am Leben erhalten, auch wenn es vielleicht eine Zeit dauern wird, nachdem der Trennungsschmerz vorüber ist. Wenn Du aber so weiter unzufrieden in der Beziehung agierst, wirst Du definitiv früher oder später beides verlieren. Und Deine Selbstachtung vielleicht noch mit dazu. Natürlich ist es schwer dem anderen weh tun zu müssen. Unterschwellig tut Ihr das doch schon offenbar eine ganze Zeit. Und wie gesagt: Letztendlich werden dann auch die schönsten Erinnerungen verblassen. Ich würde mir diese erhalten wollen, will all diese Erfahrungen mich haben zu dem werden lassen, der ich heute bin. Und IHR solltet das auch. LG

Antwort
von Ironmaster, 15

In deiner Situation würde ich eine Beziehungspause einlegen. Manchmal tut es gut den Partner für eine weile nicht zu sehen. nach ca. 3 wochen kannst du die Entscheidung dann endgültig treffen. Entweder Zusammensein oder nicht.

Expertenantwort
von JZG22061954, Community-Experte für Liebe & Partnerschaft, 7

Für deine aufkommenden Zweifel muss es diverse Gründe geben die entweder in deinem, Naturell zu suchen sind oder deren Wurzeln sozusagen in der aktuellen Beziehung von dir zu finden sind. Im ersten Fall sollte die Sache noch relativ einfach zu lösen sein und ergo es sollte genügen, wenn Du dir klar darüber wirst das auch etwas sozusagen zu Tode gedacht werden kann. Der zweite Fall ist hingegen schon komplizierter und er wird zwischen dir und deinem Freund auch diverse klärende Gespräche erforderlich machen, deren Ausgang vollkommen ungewiss ist.

Antwort
von sponti68, 54

Du willst deine Entscheidung auf andere abgeben.
Aber so funktioniert das Leben nicht.

Diese Entscheidung kannst und musst du ganz alleine treffen.

Antwort
von Ybodonele, 12

Trennt euch doch mal für eine Weile, sagen wir mal 4 Wochen. Kein Telefonat, keine SMS, also keinen Kontakt. Mal sehen, wie ihr beide das verkraftet und wie groß die Sehnsucht nacheinander ist. Dann siehst du klarer.

Antwort
von BibiMausi12, 33

Wenn du ihn wirklich lieben würdest, würde es diese Fragen gar nicht bei dir geben

Antwort
von anastasia100, 22

Rede mit deinem Freund darüber....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community