Frage von Finny1983, 58

Beziehungspause zwei Wochen?

Hallo,

ich bin mit meinem Freund seit ca. 3 Jahren zusammen. Wir haben eine sehr harmonische Beziehung. Wir sind die große Liebe des anderen. Seit 10 Monaten streiten wir uns wegen einem Thema öfter...ansonsten verstehen wir uns sehr gut. Ich habe bei den Thema nachgegeben und habe seinen Wubsch akzeptiert. Er war überrascht und wollte es mir auch nicht glauben. Die Sache insgesamt hat ihm so viel Sorgen bereitet, dass er um eine Auszeit von 2 Wochen gebeten hat, dh sich nicht sehen, nicht hören und sich nicht schreiben. Er meinte, wir sollten beide die Zeit nutzen, um runterzukommen. Wir sollen uns in zwei Wochen zusammensetzen und jeder sagen, wie wir uns die Zukunft miteinander vorstellen. Ich liebe ihn sehr und habe Angst, ihn zu verlieren. Ich habe ungern zugestimmt, aber ich wollte seinen Wunsch respektieren. Die Tage sind sehr schwer für mich. Habt Ihr Erfahrung mit Auszeiten? Positive? Was mache ich nach zwei Wochen? Melde ich mich oder soll ich warten bis er sich meldet? Wie verhält man sich beim Treffen und wo trifft man sich am besten? Ich will ihn nicht verlieren und hoffe nicht, dass er mir beim Treffen mitteilt, dass er Schluss machen möchte. Danke im Voraus für Eure Antworten!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von hummpelbein, 34

Ich habe keine Erfahrungen damit.

Allerdings melde dich nicht und beim Treffen, da schaust du mal wie er auf dich zugeht. Merkst du er will dich küssen, dann erwiderst du ihn usw. Sei gelassen und nicht angespannt (auch wenn es schwer fällt)

Am besten trefft ihr euch an einem Neutralen Ort, einem Cafee zum Beispiel.

Ich kann dir aber nicht sagen was in seinem Kopf vor sich geht und ob er Schluss machen möchte oder ob er einfach nur Zeit braucht um alles zu verarbeiten und nicht weiss wie er damit sonst umgehen soll. Das weiss nur er und egal wie es ausgeht du musst es akzeptieren am Schluss.

Antwort
von Realisti, 31

Sorry, aber ich kenne es nur, dass man die Auszeit verlangt, mit dem Endziel Trennung.

Die Beziehungspause ist eine elegante Lösung um ohne Streit oder Rosenkrieg aus einer Partnerschaft auszusteigen, wenn der andere partout nicht spürt, dass eine Beziehung tod ist. So leitet man dann das Ende ein, in der Hoffnung einen eleganten Ausweg gefunden zu haben um noch einen Rest wie Freundschaft aus allem zu retten.

Ich hoffe ich irre mich in diesem Fall.


Kommentar von Finny1983 ,

Danke für Deine Antwort. Ich habe Hoffnung, weil er meinte, wir setzen uns zusammen und sprechen, wie wir was machen...

Kommentar von Realisti ,

Die Hoffnung stirbt immer zuletzt.

Aber es muss eine Ursache oder einen Auslöser gegeben haben. Der ist ja nach den 2 Wochen nicht plötzlich weg.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community