Frage von nisa1009, 50

Beziehungspause mit Freund, was nun?

Hallo, Ich und mein Freund sind seit 1 Monat zusammen und sehen und nicht oft. Besser gesagt fast garnicht. Dann hat er vor 3 Tagen eine Beziehungspause eingelegt weil er jetzt seeehr viel lernen muss sonst bleibt er sitzen und wenn er sitzen bleibt dann können wir uns NIE treffen. Er sagte das ich nicht denken soll das er mich nicht mehr liebt und das er es nicht aushält mich nicht zu sehen. Aber wir haben ausgemacht wenn wir beide nicht mehr so viel Stress haben wegen der Schule, dann ist die Beziehungspause vorbei und wir können uns endlich wieder sehen. Ok. Aber das Problem ist ich halte es nicht länger aus. Ich vermisse ihn. Und nicht mit ihm zu schreiben ist für mich Folter. Ich vermisse ihn so und weiß nicht wie ich damit umgehen soll bzw. was ich tun soll...könnt ihr mir helfen?

Antwort
von MrKnowIt4ll, 29

Ich finde das ehrlich gesagt ein bisschen kindisch den Kontakt komplett abzubrechen! Gerade in so einer Situation sollte man sich als Paar doch zusammen durchhelfen...Ihr müsst euch ja nicht den ganzen Tag mit Nachrichten etc. vom Lernen abhalten, aber immer wieder ein "Hey, kommst du gut vorwärts?" / "Ich denk an dich!" oder so, hilft doch auch, den Lernstress zu bewältigen. Ich würde gar nicht dran denken, bei sowas eine Beziehungspause zu machen! Versucht es doch zusammen, statt gegeneinander :) Ich kann dich gut verstehen, dass du deinen Freund vermisst und alles, aber nicht schreiben, kein kurzer Anruf...so komplett Funkstille, das ist doch gar nicht nötig :)

Antwort
von Wuestenamazone, 15

Na das wäre mir zu doof. Ein offenes klärendes Gespräch. Und so viel lernen, dass man nicht mehr telefonieren kann das nehm ich ihm nicht ab sorry. Klär das mit ihm.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten