Frage von DeepDarkOcean, 73

Beziehungspause (inkl. Freundschaftsentwicklung)?

Hallo liebe Community,

erstmal hallo... und sonst muss ich sagen, dass es nicht meine Art ist irgendwo rein zu posten um Ratschläge oder einfach nur Erfahrungen zu lesen... aber ich weiß nicht mehr weiter.

Lange Rede, kurzer Sinn. Oder auch längerer Text. Sorry.

Ich bin jetzt mit meiner Freundin 1 ¼ Jahre zusammen, und alles war super und harmonisch, ich dachte, ich hätte den Deckel zu meinen Wok gefunden. Vor 2 Monaten bin ich dann zu ihr gezogen. Also, wir haben jeder noch seine eigene Wohnung, aber ab da ging es los. Sie fing an vieles an mir rum zu kritsieren und ich hab es einfach geschluckt, so ist mein Wesen nun mal. Allerdings muss ich gestehen, dass sie mir zu recht „Unachtsamkeit“ vorgeworfen hat und ich seit dem daran arbeite, ihr wirklich zu zuhören, reicht ihr aber anscheinend noch nicht aus. Ich habe mir dann noch ein paar Sachen (kein Fremdgehen oder Lügen, wir waren gemeinsam auf einen Vereinstreffen und da hab ich gesagt ich warte vor nem Cafe, bin dann aber doch schon reingegangen und hab nichts zu trinken für sie mit bestellt.) geleistet, was dann anscheinend der Höhepunkt meiner mickirigen Verhaltsweise war. Auch war ein Vorfall, wo ich was gesagt habe, was sie anscheinend sehr verletzt habe und ich mich nicht gleich entschuldigt habe, weil mit sowas sehr sehr schwer fällt in solchen Situationen... aber ich habe ihr dann einen Brief geschrieben und ihr die Sache erklärt und dann war gut.

Am Montag ist dann wieder was vorgefallen, wo sie mich verletzt hat und ich 2 Tage mich nicht bei ihr gemeldet hatte. Im nach hinein denke ich mir, hättest du es nicht gemacht, dann hätten wir diese Schlamassel nicht. Jedenfalls habe ich mich dann gemeldet und ihr erklärt, warum ich das gemacht habe. Ich wollte einfach schauen, ob ich ihr fehle und sie mich schätzt etc.

Und jetzt kommt es zum eigentlichen Punkt:

Sie möchte jetzt eine Pause, aber schon noch, dass wir uns sehen. Sie möchte, dass sich eine Freundschaft entwickelt und dann schaut, ob man es nochmal versucht. So wie es jetzt ist, möchte sie nicht weitermachen. Ihr ist im Moment alles unklar. Wenn wir wieder vertrauter sein sollten, dann könnte man sehen ob sich was entwickelt. Hart waren auch "Ich denke nämlich im Moment, dass ich mit dir als Partner meine Zukunft als Partner nicht weiter planen kann", da sie der Meinung war, ich würde mich nicht taufen lassen bevor wir heiraten, aber das hätte ich ihr zuliebe getan. Auf die Frage darauf hin, ob sie mich noch liebt, hat sie geantwortet, dass sie sich nicht sicher ist. Wenn ich so was schreibe, dann ja, aber auch nur vllt weil sie auch sentimental wird. Deshalb, ist sie laut ihrer Antwort, sich einfach in allem nicht mehr sicher. Komisch, dabei hat sie mir noch vor 4 Tagen geschrieben, dass sie an mich denkt und mich liebt und normalerweise ist sie nicht so eine Person, der es leicht über die Lippen kommt.

Da ich schon ein Mal eine Auszeit hatte und weiß, wie das ablaufen kann, meinte ich, dass das doch nur Aufschiebung sei.

Antwort
von Buddhishi, 30

Hallo DeepDarkOcean,

auch wenn es Dich wundert, da kann ich ganz kurz antworten: Es wäre m. E. Aufschieberei. Das ist alles 'nicht Fisch, nicht Fleisch', nur ein einziges Rumgehampel. Da kann ich nur raten: Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende ;-)

LG

Antwort
von konstanze85, 26


Sie möchte jetzt eine Pause, aber schon noch, dass wir uns sehen. Sie
möchte, dass sich eine Freundschaft entwickelt und dann schaut, ob man
es nochmal versucht

BLOSS NICHT!!!

Wenn sie eine Pause will, bitteschön, aber dann OHNE JEDEN Kontakt, sonst ist das ganze absolut sinnlos. Sie will Dich auf Abstand halten,aber trotzdem noch die Übersicht behalten,so geht es nicht. Du bist nicht ihr Spielball.

Das was Du als Streitgründe geschildert hast, sind absolut lächerliche Dinge.

Wenn es vor eurem Zusammenziehen so viel besser geklappt hat, dann seid ihr nicht zum Zusammenleben geboren, irh passt dann nicht so nah zusammen.

Aber einer Pause würde ich nur zustimmen, wenn es auch eine komplette Pause ist, ohne jeden Kontakt. Das ist auch weit besser für Dich.

Was sie da vorschlägt ist nur ein Aufkündigen der Beziehung,a ber dennoch nahtlos Freundschaft halten, damit sie weiter alles von Dir mitbekommt und notfalls eingreifen kann. Entzieh Dich ihr mal, das ist weit effektiver.


Antwort
von Ostsee1982, 16

Sie fing an vieles an mir rum zu kritsieren und ich hab es einfach geschluckt, so ist mein Wesen nun mal. 

Ich denke, dass du dein Wesen nochmal etwas überdenken solltest. Wenn man frisch zusammen zieht müssen auch Kompromisse gefunden werden, akzeptiert werden, dass ein Partner kein Abziehbild von einem selbst ist.  In dem du dich nicht rührst, nicht sagst was du möchtest, dir keinen Raum schaffst wird die Lage nicht besser sondern sie wird immer mehr kritisieren, du ziehst dich immer mehr zurück bis das früher oder später eskaliert.

bin dann aber doch schon reingegangen und hab nichts zu trinken für sie mit bestellt

Bleibt fraglich wie klein du dich noch machen möchtest und warum man eine solche Beziehung aufrecht erhalten will. In so einer Situation so ein Theater machen, da hätte ich dem Fräulein mal die Locken lang gezogen. Vielleicht solltest du dir selbst die Frage stellen ob du ein eigenbestimmtes oder fremdbestimmtes Leben führen möchtest und dich nur davon abhängig machen möchtest welche Entscheidungen andere treffen anstatt selbst Entscheidungen zu treffen.

Antwort
von Clipmaus, 21

Hallo,

schwer zu sagen , aber sie scheint nun wo ihr mal zusammen lebt , gemerkt zu haben , dass sie ihre eigenen Freiräume braucht! Deahalb ist sie auch nörglerisch und scheint Abstand zu Dir zu wollen! Eine Freundschaft , wo es eigentlich Liebe sein sollte ?

Dann auch noch echt eine Pause ? Ich weiß nicht , wenn man liebt , liebt man ! Man liebt den Menschen ja ncht erst seit Gestern und sollte ihn nach dieser Zeit , die ihr schon zusammen seid , auch kennenund vertrauen!

Soll sie doch offen und ehrlich sein und genau formulieren , was sie will und was nicht ! So ein hü und mal hott , hält kein Mensch auf Dauer aus !

Gut das Du deine Gedanken hier mal aufgeschrieben hast ! Lies sie nochmal in Ruhe durch ! Du hast ja selbst schon analysiert ,wie es mit Euch aussieht!

Zieh die Konsequenezen , auch wenn es weh tut! UND es wird weh tun , egal , wie man sich entscheidet ! Du behaftest dich ständig mit Zweifeln und Selbstzweifeln! Das schaffst Du nicht auf Dauer !

Du wirst deinen Weg  auch alleine gehen ! Ich wüsche Dir , alles Liebe und Gute und eine Frau , die zu Dir steht und dich liebt und  Dir vorallem vertraut!

GLG und einen schönen tag , wünscht Dir , clipmaus:-))

Antwort
von skipworkman, 19

Hallo DeepDarkOcean,

da ist ja einiges los bei dir...

Was mir beim lesen in den Kopf kam, hast du selber auch schon geschrieben, mit dem zu perfekt sein.

Mir kommt es so vor, als ob sie in eurer Partnerschaft mehr power oder Macht hatte oder du deine power an sie abgegeben hast, weil du alles hingenommen hast. Stell dir selbst mal vor du hättest deine Freundin die so wäre...das fühlt sich auf dauer nicht gut an. Ich hatte das einmal, das ist ganz komisch, wenn du dich verhalten kannst wie du willst und überhaupt keine Eigene Meinung von der frau kommt.

Beziehungspause und Freundschaft kann meist nicht funktionieren, zumindest nicht gleichzeitig finde ich. Außer wenn ihr beide das wollt und das ok ist und keiner mehr intensivere Gefühle für den anderen hat. 

Wenn du noch Gefühle für sie hast und du mit ihr eine Freundschaft pflegen willst, weil sie das so will. Dann hast du deine beiden Männlichkeiten komplett abgegeben.   

Wenn eine Pause, dann nur mit Kontaktsperre. Davor könnt ihr beide eine Zeit dafür festlegen und Regeln für die Zeit besprechen.

Für sie wird es attraktiver sein, wenn du alleine klar kommst und ihr nicht hinterher rennst, in so einer Zeit. Viel kannst du jetzt eh nicht machen, wenn sie etwas Distanz will, dann gib ihr das und versuch die Zeit für dich so gut es geht zu nutzen. Ganz toll wärs wenn du es schaffst, in der Zeit dann etwas Spaß zu haben.

Wenn du lust hast mal was zu lesen : Eisenhans : Ein Buch über Männer


Wenn du selber das Gefühl hast, das die Pause nur ein aufschieben vom Schluss machen ist, dann wäre es eine Überlegung wert, dein Leiden etwas zu verkürzen und Entscheidung zu treffen. 
Ich drück dir die Daumen und wenn es dir in Zukunft gelingt, deine Bedürfnisse zeitnah auszudrücken und nicht erst wenn es zu spät ist und womöglich alles mit Gewalt ausbricht, dann wird vieles leichter werden. Du hast auch Rechte, nicht nur die anderen :)
Viele Grüße Skippi




Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community