Frage von eliminas, 46

Beziehungs + Persönlichkeitsfragen... Und nun?

Liebe Community,

es geht mal wieder um: Liebe, Gefühle, Enttäuschung, Ratlosigkeit Ich bin seit gut 6 Monaten mit meiner Freundin zusammen, aber eigentlich kennen wir uns noch recht wenig, denn ich war 4 Monate davon im Ausland. Wir haben die Beziehung in der Zeit gehalten und seit 2 Wochen bin ich wieder da Jetzt stelle ich fest, dass wir scheinbar wirklich sehr unterschiedliche Menschen sind. Zu mir: Einzelkind, bin recht offen, auf einer intellektuellen Ebene, emotional ist schwieriger, neugierig, etwas unruhig (es fällt mir schwer lange bei einer Sache zu bleiben, wenn ich mich nicht mehr „gefordert“ fühle. Sie ist in einer Großfamilie aufgewachsen (Eltern + 7 Kinder, 8. Kommt noch) und eher spontan.. Sie hat sehr viele, insbesondere männliche Freunde, nimmt Schule und Disziplin nicht all zu ernst (das soll nicht wertend klingen, jeder wie er/sie denkt!!) und ist eher so der „Kumpeltyp“ um ihre eigenen Worte zu benutzen.

Ich fühle mich im Moment irgendwie leicht traurig und leer… Nun zu unserer Beziehung: Für Sie ist ein gelungener Tag einer, an dem Sie Spaß hatte, viele verschiedene Leute gesehen hat und alles „locker“ ist. Ich persönlich find das eigentlich ganz gut, weil das meine etwas zu nachdenkliche Seite ausgleicht und ich mich da ganz gut rein fallen lassen kann. Partys, zusammen Leuten treffen, Spaß haben, kein Problem. Aber die Zeit zu zweit ist für mich wenig erfüllend. Ich habe das Gefühl wenn wir reden, dann bin es meistens ich der redet, sie sagt dann „okay“ oder „keine Ahnung“ oder „weiß nicht was ich dazu sagen soll“ und irgendwie fühle ich mich schrecklich unverbunden zu ihr. Ich stecke, würde ich mal so behaupten, viel Energie in unsere Beziehung und bin durchaus bereit über mich und mein Ego hinaus zu wachsen. Ich hätte kein Problem damit, mich von ihr herausfordern oder kritisieren zu lassen, aber da kommt nix.

Sie sagt nix negatives und nimmt vieles hin, im Gegnzug sagt sie aber auch k<um etwas nettes oder positives. Ich kann mich an kein einziges Mal erinnern, wo sie mir ein Kompliment gemacht hätte oder für etwas Danke gesagt hätte. (Ich rede nicht von „Reich mir mal xy“ – „hier“ – „danke“!) Ich habe sie mal drauf angesprochen und sie meinte „Wieso, siehst du einen Kuss nicht als Dankeschön?“

Es gibt momentan diese Optionen:

  • Wenn ich mich drüber beschwere dann ist das sehr schwer für sie, ich möchte sie nicht verletzen oder übermäßig kritisieren, da das sicher sehr anstregend ist.

  • Wenn ich versuche es so hinzunehmen, dann funktioniert das eine gewisse Zeit, aber irgendwie fr esse ich damit dann Frust und Traurigkeit in mich rein, das kann es ja auch nicht sein, oder?

Ich weiß, dass ich sensibeler bin als die meisten Kerle und ich wäre auch sehr gerne besser im An- und Hinnehmen (im Allgemeinen), aber das fällt mir sehr schwer. Zu guter Letzt: Das geschriebene ist natürlich subjektiv geprägt. Ich bin 16 und sie ist es vor 3 Monaten auch geworden

Ich freue mich sehr auf Antworten!

Antwort
von Aennielein, 14

Ich sehe das genau so wie Epsilon. Deine momentane Lage ist kein gesunder Zustand für dich. Erstmal stelle ich fest, dass auf euer Kommunikationsebene einiges schief läuft. Daher würde ich dir raten, sie direkt einmal auf deine Sorgen anzusprechen. Sage ihr was dich stört und wie du dich fühlst, wenn sie nicht darauf eingeht oder dich nicht verstehen sollte, dann seit ihr einfach nicht für einander geschaffen. Zudem kommt, dass sie sich anscheinend nicht viel Mühe mit eurer Beziehung gibt.

Andererseits bist du erst seit kurzem  in der Heimat und ihr müsst euch erst wieder aneinander gewöhnen. Verstelle dich nicht für sie, denn eine einseitige Beziehung mach auf dauer beide unglücklich. Du hast ja praktisch noch alle Zeit der Welt, daher kannst du in Ruhe herausfinden, was du selbst eigentlich möchtest. Versuche nicht deine Beziehung zwanghaft aufrecht zu erhalten, auch wenn es weh tun wird.

Wünsch dir viel Glück Änni (:

Antwort
von EpsilonXr, 35

Du bist ganz klar unglücklich mit ihr. Entweder muss sich das ändern und ihr müsst dran arbeiten, oder du machst Schluss. Außerdem: Wenn sie mehr Freunde als Freundinnen hat: dann renn ! Ich weiß ja nicht wie es mit Vertrauen oder so aussieht oder Treue aber ich kann mir nicht vorstellen, dass sie in diesen 4 Monaten die ganze Zeit auf dich gewartet hat. Zumindest nicht bei den Mädchen von Heute ...

Kommentar von eliminas ,

Danke für deine Antwort!!

ich würde gerne was ändern, hast du ne Idee wie??

Doch, so ist sie nicht. Mir wäre da fast was passiert, aber ich hab ihr das gesagt und gut war. Hätte sie was mit nem anderen gehabt hätte sie mir das gesagt, da bin ich mir ziemlich sicher..

Kommentar von EpsilonXr ,

Abenteuer erleben ? Etwas Spannendes machen. Aquarium besuchen, Freizeitpark oder was gemütliches wie ein gemeinsamer Filme Abend mit Decke, Knabberzeug usw. 

Es geht einfach darum die Beziehung am Laufen zu erhalten und bloß nicht gelangweilt zu werden. Ihr könntet auch Lasertag spielen gehen oder so.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community