Frage von Colalou, 52

Beziehung wegen Streit beenden?

Hallo,

ich habe schon viele Fragen zu diesem Thema gelesen, allerdings hat es nie etwas gebracht und deshalb möchte ich nun selbst nochmal fragen.

Mein Freund (18) und ich sind seit fast 2 Jahren zusammen und wir führen eine Wochenendbeziehung. Relativ am Anfang unserer Beziehung gab es einige SItuationen, bei denen der Partner nicht einverstanden war, was zu Streit geführt hatte.

BSP: Ich bin mit Freundinnen auf eine Party ab 16 Jahren gegangen und wurde dort von 2/3 Jungs angetanzt, bin aber nicht darauf eingegangen. Meiner Meinung nach gibt es kein Verschulden meiner Seits, aber mein Freund regt sich JETZT noch darüber auf, dass ich in Club gegangen bin und dass ich nie wieder in Club gehen darf etc. Ich denke, dass seine Reaktion übertrieben ist, habe aber damals zugestimmt, nicht mehr feiern zu gehen. In letzter Zeit gehen meine Mädels wieder öfter feiern und ich finde es schade immer absagen zu müssen. Jetzt weiß ich schon, dass es zu einem riesigen Streit führen wird.

Kurz und knapp: Ich habe das Gefühl, dass mein Freund mir viel "verbietet", aber selbst keine Rücksicht auf mich nimmt. Außerdem bin ich nicht der nachtragende Typ und kann nicht verstehen, wie man sich zwei Jahre später über so eine Kleinigkeit aufregen kann. Der Streit artet ziemlich aus und es vergeht kein Tag, an dem wir nicht diskustieren. Jeder zweite Satz von meinem Freund: Ich bin sauer! Ich kann damit nicht umgehen im Moment, vor allem macht mich die Situation icht glücklich. Aber natürlich ist eine Trennung trotzdem das Letzte, was mich glücklich macht.

Habt ihr Tipps? Vielen Dank schon mal!

Antwort
von 2012infrage, 41

Da kann man ganz schlecht raten. Ich kann Dir meine Meinung sagen, auch wenn die viell. altmodisch klingt: 

Wenn man in einer Beziehung sein will, dann ist das die Bereitschaft, sich ganz auf den anderen beziehen zu wollen. Das sagt das Wort ja schon aus. Und wenn ich das will, dann ist diese Person meine Nr. 1 bei allem, was ich mache. Man kann das nicht erzwingen, es ist so oder es ist nicht so. 

Alleine tanzen gehen wäre für mich überhaupt gar keine Option, da hätte ich keinen Spass dran. Das war so und das ist so. Seien wir mal ehrlich, man geht in einen Club tanzen, aber man geht auch, um Spass zu haben, um zu flirten und zu schauen, was es "so" gibt. Wenn es nur um das Tanzen mit den Freundinnen per se ginge, dann könnte man das auch zu Hause machen. Es geht schon immer um ein bisschen mehr, selbst, wenn man nicht vor hat "etwas" zu tun. 

Im Prinzip weiß das jeder und deshalb reagieren viele Menschen in Beziehung etwas allergisch, wenn es um das alleine amüsieren geht. Ein Problem ist es natürlich, wenn Du gerne tanzt und er gar nicht. Denn Tanzen ist natürlich etwas wunderschönes und kann viel Spass bereiten. Aus diesem Dilemma kommt Ihr nur mit einem Kompromiss, etwas, was beide Seiten zufriedenstellt, sonst hast Du vielleicht eines Tages das Gefühl, etwas verpasst zu haben. Wie dieser Kompromiss nun aussehen kann, das weiß ich nicht, da ich Euch nicht kenne. 

LG

Kommentar von Colalou ,

Generell stimme ich dir zu. Weil er eben auch die Nummer 1 ist, habe ich auch die letzten zwei Jahre darauf verzichtet und Rücksicht genommen. Ich habe allerdings nicht das Gefühl, dass er viel Rücksicht auf mich nimmt, wenn er unsere Kompromisse bricht. Deshalb hab ich nun eben auch ein Problem damit, weil ich finde, dass von beiden Seiten Rücksicht genommen werden sollte.

Kommentar von 2012infrage ,

Erschwerend kommt bei Euch hinzu, dass Ihr eine Wochenendbeziehung führt. Da würde ich nun sagen, wenn da nicht ein Ende absehbar ist, dann kann man sein eigenes Leben ja nicht auf den anderen beziehen, da er ja nicht da ist. Eine Fernbeziehung, und fern ist alles, was nicht jeden Abend in einem Bett liegt, ist immer schwierig. Da braucht es 1.Ehrlichkeit und 2. Vertrauen. Dieses Vertrauen beruht allerdings auf Ehrlichkeit. Wenn der Partner nicht da ist, dann ist der Bezugspunkt weg. Ist das häufig der Fall, sucht man automatisch nach anderen Bezugspunkten, das ist völlig normal, das Leben geht ja immer weiter. D.h. nicht, dass man einen Neuen sucht, der Fokus richtet sich einfach auf andere Dinge. Muss er.

Du hast natürlich Recht. Rücksichtnahme sollte von beiden Seiten ausgehen. Wenn Du Rücksicht auf Deinen Freund nimmst, Du somit das Gefühl hast, etwas für ihn aufzugeben, auf etwas zu verzichten, dann wirst Du das früher oder später auf eine Waage legen und schauen, ob sich die Beziehung für Dich weiterhin lohnt. So sind wir Menschen, so ist das Ich. Wir rechnen auf, was gebe ich und was bekomme ich dafür?

Eine Änderung des Blickwinkels wäre, Du tust es für die Beziehung und nicht für Deinen Freund. Du willst mit diesem Mann in einer Beziehung sein und deshalb richtest Du Dein Verhalten nach der Beziehung aus, nicht nach Deinem Freund. Das ist ein kleiner, aber gewaltiger Unterschied. Die Waage fällt weg. Aber man sieht es so oder nicht. Man kann es nicht erzwingen.

Du solltest also auch über Dich nachdenken. Was für eine Beziehung willst Du? Wer willst Du in einer Beziehung sein? Und letztlich wird jedes Problem nur durch Kommunikation gelöst. Etwas anderes geht nicht. Beziehung ist keine leichte Kiste. Leider.

Liebe Grüße und alles Gute für Dich!

Antwort
von Ostsee1982, 34

Wenn es bei einer Wochenendbeziehung schon zu Anfang *einige* Situationen gab wo es zu Streit kommt ist das kein guter Start und da sollte schon überlegt werden ob eine Beziehung unter solchen Voraussetzungen wirklich Sinn macht. Der weitere Verlauf ist einfach vorhersehbar. Ich würde mich zb. von meinem Freund nicht einschränken lassen und mir Vorschriften machen lassen in dem was ich tun darf und was nicht. Dazu kommt, dass er nicht nur derjenige ist der dir etwas verbietet sondern du das auch mit dir machen lässt. Wenn eine Trennung für dich keine Option ist wirst du damit kurz und knapp leben müssen, dass sich nichts verändern wird. Das passt einfach nicht und es braucht wohl noch Zeit und weitere Streitigkeiten und Eskalationen bis das bei dir ankommt.

Antwort
von Anniwelsch, 40

Wenn er dich liebt dann sollte er dir auch vertrauen schenken wenn er das nicht macht dann bringt die Beziehung nichts . und man sollte niemals seine Freunde stehen lassen nur weil der Freund damit nicht klar kommt du kannst feiern gehen soviel du willst mach ihn klar das du ihn treu bleibst .. 

Und wenn ihr euch nur streitet dann beende die Beziehung .. 

Antwort
von Joggijoggi, 35

Solang er auch nicht feiern geht ist das ja gut. Wenn du jedoch lieber feierst und darauf wirklich nicht verzichten kannst nimm ihn doch mit oder denk nach was dir wichtiger ist, den sonst artet der Streit noch aus

Antwort
von elisabetha0000, 10

Ihr solltet den Streit der Beziehung zuliebe beenden. Mann solte miteinander vernünftig und ruhig sprechen, nicht alles zu tode diskutieren.

Antwort
von xmusicislifex, 35

bitte trenn dich von ihm, er sollte dir garnichts verbieten und hat auch nicht das recht dazu.

Antwort
von Amandaxxxx, 34

Bei mir ist das so änlich. Ich kann dich gut verstehen. Du musst wissen ob du das noch mitmachen willst und kannst vorallem wenn es eine wochenendbeziehung ist bzw ihr euch nur am Wochenende seht. Ne frage zwischen durch ist dein Freund Südländer? Das ist typisch für die. Wollen kontrolle haben ist ja nichts schlechtes er will dich ganz einfach nicht verlieren. Vll findet ihr einen kompromiss zb das er mitkommt zum feiern? 

Kommentar von Colalou ,

Nein, er ist kein Südländer, allerdings hat er kein großes Selbstbewusstsein und er sagt auch immer, dass er mich nicht verlieren möchte. Ich gehe zum Tanzen in Club und er hasst Tanzen und zieht dann auch ein Gesicht :/

Kommentar von Amandaxxxx ,

Was für eine Nationalität ist er denn? Weisst du vll wenn es von ihm auch böse klingt und du denkst er verbietet dir was denkt er vll genau weil er so schüchtern ist zu viel nach und denkt was passiert wenn jemand meiner freundin was ins glas tut usw.. Aber ich verstehe dich ich kenne das selber hab mich aber daran gewöhnt.

Kommentar von Colalou ,

Deutscher, also nichts ungewöhnliches. Jaa genau, er sagt auch er hat Angst um mich und das finde ich auch süß, aber natürlich möchte ich meinen Freunden nicht immer absagen. Und auch wenn ich angetanzt werde, aber nicht darauf eingehe, denke ich, sollte er mir nicht die Schuld daran geben.

Inwiefern dran gewöhnt?

Kommentar von Amandaxxxx ,

Mein Freund ist südländer und ist auch bisschen schwieriger. Er sagt z.B geh raus aber sei um 21 uhr wieder zu Hause oder so oder er holt mich dann. Klar willst du deinen Freunden nicht immer absagen aber disco ist ja was anderes ihr könnt was trinken gehen in ner Baar oder so aber in der disco kann immer viel passieren denken die Männer halt. Vll wenn ihr paar monate läner zsm seid vertraut er dir mehr

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community