Frage von Angelina4807, 128

Beziehung und ADHS?

Hallo zusammen, ich (17) bin mit meinem Freund (19) jetzt seit über einem halben Jahr zusammen. Vor ca. einem Jahr hat er die Diagnose ADHS bekommen. Er kann der tollste Mensch auf dieser Welt sein, gleichzeitig aber auch ein riesen Aloch. Ich hab mich gut und breit über diese Störung informiert und ich kann schon besser auf ihn eingehen. Sehr oft sagt er aber Sachen, die man zu seiner Freundin einfach nicht sagt. Ich hoffe das dass meistens die Sachen sind, die ADHSler manchmal sagen ohne sie so zu meinen und die sie im Nachhinein wieder bereuen. Ich hab ihn schon oft gesagt, dass ich ein sehr humorvoller Mensch bin, aber manche Sachen einfach zu weit gehen. Ein Beispiel von vielen ist, das er gerne mal blöde und gemeine Witze über meinen Alkoholkranken Vater macht ("Alko-Dad" oder "der Bettnässer", sind noch am harmlosesten). Es ist egal wie vorsichtig ich ihn drauf anspreche, er wertet alles gleich als Angriff auf seine Person. Über einen längeren Zeitraum hatte er auch mich im Streit beleidigt oder beschimpft. Dies hat er aber eingestellt, nachdem er gemerkt hatte das er mich, wenn es so weitergegangen wäre, verloren hätte.

Vielleicht hat einer von euch selbst mal Erfahrungen mit ADHSlern gemacht und kann mir einen Tipp geben. Dazu muss ich noch sagen das ich dass Thema jetzt auch mit meiner Psychologin in Angriff nehmen werde. Trotzdem würde ich mich über eure Antworten freuen, vielen Dank im Vorraus!

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von Steffile, 46

Ich kenne mehrere erwachsenen ADHSler, die nicht so sind wie dein Freund, deshalb wuerde ich das Verhalten nicht mit ADHS entschuldigen und nicht akzeptieren. 

Und dass er sich doch kontrollieren kann, wenn es ihm wichtig ist sagst du ja selbst, was die persoenlichen Beleidigungen an dich angehen.

Antwort
von Helpyou13, 65

Sehr schwierig da eine hilfreiche Antwort geben zu können, da schließlich auch jeder Mensch unterschiedlich ist und das er alles persönlich nimmt, kann ich nachvollziehen. Ich weiß oft auch nicht wie ich das abstellen soll. Die Beleidigungen gegenüber deinem Vater dürften und sollten allerdings nicht sein. Vielleicht ist es möglich, dass du ihm mal einen Brief aufschreibst, möglicherweise kann er deine Wort in dieser Form besser aufnehmen und eher begreifen oder drüber nachdenken.

Allerdings kann ich dich auf jeden Fall verstehen, dass es schwierig ist an solch einen Menschen ran zu kommen und mit ihm richtig umzugehen.

Kommentar von Angelina4807 ,

Das mit dem Brief werde ich auf jeden Fall mal probieren, dankesehr!

Kommentar von Helpyou13 ,

Bitte schön und wirklich super das du so sehr versuchst ihn zu verstehen und seine "Krankheit" zu verstehen.

Expertenantwort
von Janiela, Community-Experte für Liebe, 49

ADHS ist nicht Tourette! Mit ADHS hat das überhaupt nichts zu tun. ADHS bedeutet, dass man Schwierigkeiten hat, sich auf eine Sache dauerhaft zu konzentrieren und dass man dabei von einem ständigen Aktivitätsdrang begleitet wird. ADHS bedeutet nicht, dass man Dinge sagt, die man nicht meint! Sag ihm ohne jede Vorsicht, dass dich das verletzt und dass du das nicht willst. So wie Steffile kenne auch ich mehrere erwachsene ADHSler und keiner von denen hat Probleme, sich integer zu benehmen.

Kommentar von Helpyou13 ,

Wenn man sich genauer über AD(H)S informiert, weiß man, dass natürlich auch andere Dinge nicht nur die Konzentration dazu gehört. Lese doch mal ein Buch darüber, das wird dich aufklären. Zum Beispiel sehen ADSler ihre Welt auch anders. Ein "aufgeräumtes Zimmer" kann für diesen völlig anders aussehen. Auch das man Sachen sagt, die man nicht so meint, gehört absolut dazu.

Kommentar von Janiela ,

Dass mehr dazu gehört, ist mir klar, ebenso, dass AD(H)Sler ihre Welt mit anderen Augen sehen. Es ist auch normal, dass AD(H)Sler impulsiv in ihren Äußerungen sind, aber zumindest laut Wikipedia und dem schlauen Lehrbuch "Psychiatrische Störungen im Kindes- und Jugendalter" für klinische Psychologen ist es nicht Teil von AD(H)S, dass dabei auch Dinge gesagt werden, die man gar nicht meint. In so einem Fall steckt mehr dahinter. Und zwar entweder ein "selbst ausgesuchtes" problematisches Sozialverhalten oder Komorbidität, zum Beispiel in Form einer Hyperkinetischen Störung mit Störung des Sozialverhaltens. In einem guten diagnostischen Prozess sollte das eigentlich abgeklärt worden sein.

Wenn der junge Mann auf derartige Probleme nicht damit reagiert, dass er sich entschuldigt und Hilfe sucht, sondern indem er seiner Freundin Vorwürfe macht, deutet das für mich nicht unbedingt darauf hin, dass er unter seinem problematischen Sozialverhalten selbst leidet. Und das wiederum wäre erforderlich, um eine Störung des Sozialverhaltens zu diagnostizieren, denn sonst bekommt es ja kein Diagnostiker mit.

Antwort
von Aleqasina, 74

Ich glaube nicht, dass seine verbalen Ausfälle etwas mit ADHS zu tun haben. Da müsst ihr klären, was sonst noch Ursache für solche Taktlosigkeit  und für seine eigene Empfindlichkeit sein könnte.

Frage mal deine Psychologin nach möglichen Komorbitäten von ADHS. Und nimm mal seine Lebensgeschichte und Erziehung unter die Lupe.

Auf jeden Fall ist es Toll, dass du dich mit ADHS befasst und entsprechend auf ihn ein gehst! :-)

Kommentar von melinaschneid ,

Doch diese "verbalen Ausfälle" haben schon etwas mit adhs zu tun. Das ist auf die fehlende Impuls Kontrolle zurück zu führen. Das ist ein typisches Beispiel davon erst zu reden und dann zu denken. Auch das er es dann als Angriff wertet wenn man ihn anspricht ist ein Zeichen dafür. Man schämt sich dann selbst dafür das gesagt zu haben weil man es Eigentlich nicht möchte aber es in diesem Moment nicht unter Kontrolle hat.

Antwort
von nobodysweib, 22

Ich habe ADHS und früher( aber auch jetzt noch) nahm ich Dinge sehr persönlich und konnte deswegen ausrasten. Außerdem bin ich impulsiv und durchdenke manchmal nicht was ich sage oder tue, manchmal verletze ich Menschen damit.

Dein Freund braucht eine Therapie, den so stößt er nur immer Menschen vor den Kopf. Das er so verletzende Dinge sagt liegt aber nicht am ADHS, es begünstigt das nur. Wenn er weiß das er dich damit verletzt, sollte er lernen die Klappe zu halten.

Antwort
von einfachichseinn, 16

Solche Beleidigungen sind in gewisser Weise) wohl überlegt" und nicht wirklich aus einem Impuls heraus.

Aus einem Impuls heraus wäre es vermutlich eher, wenn er sauer auf dich ist und dir sagt, dass er sich vondir trennen will.

Du musst dir das auch alles nicht gefallen lassen. Auch ADHSler können nett sein und an sich arbeiten. Ein Mensch, wie dein Freund hat einfach einen miesen Charakter und schiebt das fälschlicherweise auf sein ADHS.

Antwort
von SeBrTi, 17

Hmm...mein Cousin hat adhs und er ist nie gemein oder so. Er lässt sich schnell ablenken und hat Schwierigkeiten mit der konzentration. Er zappelt auch die ganze Zeit herum aber er hat nie Leute beschimpft und Sachen den Kopf geworfen die er nicht meint. 

Natürlich ist adhs bei jedem anders ausgeprägt, aber das klingt für mich nur nach einem gemeinen Typ...

Antwort
von Angelina4807, 26

Ich habe mich erst gestern auf dieser Plattform angemeldet und dies war meine erste Frage. Ich bin wirklich begeistert das gleich so viele sich bemühen mir eine hilfreiche Antwort zu geben. Vielen Dank!:)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten