Beziehung retten aufgeben?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Beim durchlesen fiel mir erstmal auf, dass du keine wirklichen Probleme genannt hattest die du mit deiner Partnerin hast. Du hattest nur geschrieben das ihr öfters stress hättet. Streit ist so normal, vor allem wenn das Liebesleben plötzlich nicht mehr das aufregende "Abenteuer" ist wie am Anfang einer jeden Beziehung. Hier solltest du dich eher fragen wie es ziwschen euch steht. Wie sind deine Gefühle zu ihr? Du solltest auf keinen Fall dich durch irgendeine Beziehung quälen wo ihr beide nichts für einander empfindet. 

Aber generell finde ich, dass Menschen heutezutage nicht mehr genügend Kämpfen für das was sie lieben. Wenn du noch was für sie fühlst versuche es! Ich hab das Gefühl, dass du dich zwar sehr vorbildlich um deine Kinder gekümmert hast (und immer noch tust) du aber die Liebesbeziehung zu deiner Partnerin links liegen lässt. Ist mein Eindruck aber vl liege ich da total falsch. Falls ich doch recht habe: Versuche wieder etwas mehr Zeit für deine Partnerin zu finden- mal ein Abend für euch beide allein, romantisches Abendessen oder sonst was. Schau wie du dabei selber fühlst- willst du diese nähe zu deiner Partnerin überhaupt noch? Vl hilft dir auch einfach eine Liste wo du dir aufschreibst wie du dich selber gerade siehst, wie du dich fühlst und was deine Ziele sind. Das kann einem persönlich echt viel helfen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eure Beziehung kann keiner bewerten. Für die Kinder macht es natürlich Sinn die Beziehung fortzuführen, sofern sie dadurch nicht permanentem Stress ausgesetzt sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bienie230482
05.06.2016, 22:56

Von meiner Seite sind definitiv sehr viel Gefühle für sie da

0

Wenn es natürlich gar nicht mehr geht solltest du darüber nachdenken dich zu trennen, denn wer möchte schon unglücklich und unzufrieden sein. Das ist natürlich immer ganz schwierig, wenn Kinder da sind, denn die leiden am meisten unter einer Trennung. Also überlege dir genau was du tust und sage auch mal, was dir nicht passt. Und im übrigen sind die Gerichte immer an einem gemeinsamen Sorgerecht interessiert. Also das müsste schon einiges dagegen sprechen und nachweisbar sein, dass du das nicht bekommst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung