Frage von nicolchenx, 528

Beziehung ohne Sex wegen Fetisch?

Hallo liebe Community!
Mein Freund und ich sind jetzt seit ca. einem Jahr zusammen. Es läuft soweit auch alles gut. Naja bis auf unser Sexleben. Mein Freund hat was das angeht einen Fetisch. Für mich war das anfangs ungewohnt, aber mittlerweile versuche ich so gut es geht darauf einzugehen. Es gibt außer diesem Fetisch nur noch Oralverkehr was ihn anturnt. Daher besteht unser komplettes sexuelles Leben nur aus Oralverkehr (für ihn, da mich das abturnt). Dementsprechend komme ich in dieser Hinsicht zu kurz. Natürlich habe ich auch schon mit meinem Freund über dieses Thema gesprochen, aber eine Lösung wurde trotzdem nicht gefunden und so läuft es wie gewohnt weiter. Für mich gehört Sex allerdings in bestimmtem Maße zu einer Beziehung dazu.
Nun stellt sich mir die Frage, ob ich mit ihm Schluss machen soll ? Oder ob das zu oberflächlich wäre.Ich liebe ihn sehr, aber bin seit einiger Zeit sehr "frustriert" auf Grund dieser Tatsache.
Bitte nur ernst gemeinte Ratschläge!!
Vielen Dank im Voraus

Antwort
von BrightSunrise, 303

Was hat er denn für einen Fetisch? Kannst du dich denn mit diesem Fetisch arrangieren?

Wenn du mit dem Sexleben gänzlich unzufrieden bist und es keine Aussicht auf Besserung gibt, dann wäre es wohl das Beste, wenn du mit ihm Schluss machst. Davor würde ich aber nochmal mit ihm reden und ihm genau sagen, was du dir wünscht.

Liebe Grüße

Kommentar von nicolchenx ,

Ja klar ist es wichtig miteinander zu reden. Ich werde ihn auch nochmals darauf ansprechen, nur werde ich höchstwahrscheinlich keine andere Antwort bekommen, da sich ja auch seit unserem letzten Gesprächs nichts geändert hat. Er kennt ja aber das "Problem".

Kommentar von BrightSunrise ,

Dann muss er mit den Konsequenzen leben, er soll gefälligst auch an dich denken.

Antwort
von Wuestenamazone, 141

Du möchtest Hilfe verrätst aber den Fetisch nicht. Uns bleibt nur zu sagen trenn dich oder lebe weiter ohne Sex. RFahren hat mehrere Möglichkeiten aufgezählt nichts war was für dich. Andere Vorschläge sind auch nichts. Es wäre entschieden einfacher Rat zu geben wenn man wüßte um was es ging. Dann willst du treu sein. Ich frag mich allen Ernstes warum? Ich persönlich hätte mir den Sex woanders geholt und mich von ihm getrennt. Er beharrt auf seinen Fetisch und du nimmst das so hin. Die Beziehung ist so wie es jetzt läuft praktisch vorbei. Eine Beziehung ohne Sex geht eine zeitlang aber dann geht es eben nicht mehr und genau an dem Punkt bist du jetzt. Frag dich ob du das Jahrelang noch weiter so mit machst. Sicher nicht. Aber egal was dir vorgeschlagen wurde war nichts. Dann tut es mir leid denn dann kann hier keiner helfen wie auch? Alles Gute

Kommentar von nicolchenx ,

Ich habe nicht direkt um Hilfe gebeten, sondern eher gefragt ob ich mich deswegen von meinem Freund trennen sollte. Und ja ich habe genügend antworten bekommen und werde mich nochmal hinsetzten und mit ihm reden. Sollte das wieder zu nichts führen werde ich wohl den Schlussstrich ziehen müssen. Untreue kommt für mich -egal unter welchen Umständen- nicht in Frage! Ich wollte lediglich die Frage beantwortet haben, ob ich Schluss machen sollte oder nicht und nicht mehr ;)
LG

Kommentar von Wuestenamazone ,

Wenn du Sex willst wie jede gesunde Frau dann wirst du leider den Weg gehen müssen. Denn so einen Fetisch kann man nicht einfach abstellen. Ich hoffe ihr findet einen Weg.

Expertenantwort
von RFahren, Community-Experte für Beziehung & Sex, 146

Wenn Du nach einem Jahr Beziehung schon solchen Frust schiebst und sein Fetisch ein ausgeglichenes Sexleben unmöglich macht, dann sehe ich wenig Zukunft in Eurer weiteren Beziehung - es sei denn, ihr findet einen Weg, bei dem auch Du auf Deine Kosten kommst. Von alleine wird es in den seltensten Fällen besser!

Wenn Du in der Beziehung nicht genug Sex bekommst, dann kannst Du als Ergänzung z.B. auf unverbindlichen Sex, wie es ihn in Swingerclubs gibt zurückgreifen. Besonders schön ist ein solche Besuch natürlich als Paar - aber da Du nicht verrätst welches der Fetisch Deines Freundes ist, tue auch ich mich mit konkreten Ratschlägen schwer. Natürlich kannst Du unverbindlichen Sex im Swingerclub auch alleine genießen - anonym und sicher und ohne den emotionalen Ballast einer Affäre. Dabei würde ich Deinen Freund durchaus mit ins Boot nehmen und sein OK einholen, denn wenn er sich nicht um Dich kümmern kann/mag, dann muss er die Konsequenzen aushalten!

Andererseits gibt ja ausgezeichnete Fetisch-Clubs wo sich allerlei ausleben lässt und Sex bei Bedarf auch außerhalb der Paarbeziehung stattfindet - aber die Bandbreite ist beim Stichwort "Fetisch" halt riesig... .

Wenn er hier blockt würde ich die Beziehung beenden und einen Partner suchen, bei dem Du auch beim Sex auf Deine Kosten kommst!

Frage Dich also, ob es Dir reicht, wenn es "alles gut läuft", und Du nicht lieber eine Beziehung eingehen möchtest, bei der es "fantastisch", "genial", "super" oder "sensationell" ist... .

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Kommentar von nicolchenx ,

Das mit dem Swingerclub ist sicher ein gut gemeinter Ratschlag, aber für mich leider keine Option. Sowas würde mich anwidern, da ich eine Person bin, die eine enge emotionale Beziehung mit ihrem Partner eingeht. Ich möchte mir meine Befriedung nicht von irgendjemanden holen der gerade für sorgen kann, sondern von der Person die ich liebe.
Trotzdem danke für deinen Rat.
LG

Kommentar von RFahren ,

Dann ist wohl "Plan B" - also eine alternative Beziehung - langfristig die bessere Entscheidung, auch wenn's erst einmal schwer fällt und weh tut... . Da musst Du durch...

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Antwort
von Tragosso, 143

Ich hätte an deiner Stelle keine Lust, dass mein Partner sich nicht um mich kümmern will, weil ich ihn nicht genug anmache. Und genau das ist der Fall, wenn der Fetisch im Vordergrund steht und du nur Nebensache bist.

Vor allem scheint ihm an der Beziehung ja nicht viel zu liegen, denn auch wenn mich etwas nicht anmacht, ist es möglich dem Partner einen Gefallen zu tun. Vor allem, wenn dieser sich schon auf den Fetisch einlässt um mir einen zu tun. Geben und nehmen sollte selbstverständlich sein.

Also kurz und knapp, ich würde mich trennen, wenn Gespräche zu nichts führen.

Antwort
von Goldenangel20, 227

In einer Beziehung sollte man(n) auf alle Fälle auch auf den Partner eingehen. Wenn er nur an sich denkt und sich trotz das du ihn darauf angesprochen hast nichts ändert, ist er es einfach nicht wert. Spreche nochmal in Ruhe mit ihm darüber und machen ihn klar, dass das mit ein wichtiger Bestandteil in deiner Beziehung darstellt. Ich meine, sowas ist ja auch normal.

Wenn dein Freund trotz allem denkt, dass er so weiter machen kann, dann such dir einen Freund, der auf deine Wünsche eingeht. Stell dir doch auch mal die Frage, wie du dich wohl fühlst, wenn er deine Meinung nicht annimmt.? Wahrscheinlich nicht wirklich glücklich und das bist du ja jetzt schon nicht mehr wirklich.

Antwort
von LovelyMarley, 190

Also erstmal geht es auch darum das beide befriedigt sind! Und nicht nur einer das bekommt was er mag und alleine befriedigt ist! Ich kann es nachvollziehen das es kein Spaß mehr macht wie den auch naja

Ich würde mit Ihm drüber noch mal reden und ihn mal schildern das es nicht so geht ganz einfach 

Es gibt immer Wege das zu klären und Kompromisse aber wenn er es nicht ernst nimmt oder garnish darauf eingeht würde ich mir echt Gedanken mal machen 

Antwort
von Sandraaaa15, 140

In einer Beziehung soll Gleichberechtigung herrschen.
Wenn dein Freund auf deine Wünsche nicht eingeht, geht das auf Dauer nicht gut.
Anfangs empfehle ich dir vielleicht sexentzug (bzw oralsexentzug) und erst dann wieder wenn er wieder normalen Sex macht.
Ansonsten sehe ich da keinen Sinn mehr

Kommentar von nicolchenx ,

Hm ja klar könnte ich ihn auf Entzug setzen allerdings würde mir das auch nicht helfen, da normaler Sex einfach nicht möglich ist (wir haben das ja schon 3x erfolglos versucht).

Kommentar von Sandraaaa15 ,

Wieso ist das nicht möglich?

Antwort
von michele1450, 169

er sollte auch auf dich zu gehen egal wie sein Fetisch ist. Wenn er das nicht macht dan würde ich über die Beziehung nachdenken.

Antwort
von PicarderKoenig, 112

Was ist denn das für ein Fetisch der keinen Sex zulässt?

Kommentar von nicolchenx ,

Also zulassen tut er das schon. Aber da Sex ist ja gewissermaßen eine Kopfsache und deswegen funktioniert das nicht. Allein deswegen weil er zu sehr auf diesen Gedanken fixiert ist.

Kommentar von PicarderKoenig ,

ja warum sagst du nicht was es ist, das interessiert mich jetzt ^^

Kommentar von nicolchenx ,

Ja sorry aber das mache ich ja bewusst nicht :D

Kommentar von Wuestenamazone ,

Dann ist Hilfe von uns nicht möglich wie denn auch.

Kommentar von Dovahmon ,

Du bist hier anonym, wo ist das problem?

Antwort
von freakedgirl, 51

Steht er auf anal und du nicht? Ohne die Angabe, welchen Fetisch dein Freund hat, kann man dir leider keinen Rat geben ausser: Wenn die Beziehung so weiter läuft wie bisher, vergeudest du unnütze Zeit mit einem Egoisten. Such dir einen anderen Freund.

Kommentar von nicolchenx ,

Nein das ist es nicht. Ich meine Ratschläge auch nur bezogen darauf, ob ich Schluss machen sollte oder nicht. Keine anderen Ratschläge :D

Kommentar von freakedgirl ,

Du willst nicht ernsthaft von einer Community wissen, ob du Schluss machen sollst oder nicht? Wir kennen weder dich noch deinen Freund. Hast du keine eigene Meinung? Liebst du ihn überhaupt? Ich glaube kaum! Kopf schüttel 

Kommentar von nicolchenx ,

Du scheinst nicht die geringste Ahnung von diesem Thema zu haben. Du ahnst es ja vllt nicht, aber das ist ja gerade der Sinn der Frage, dass ihr weder mich noch meinen Freund kennt. Das bewahrt ja im Endeffekt auch die Objektivität. Ich möchte bewusst mit keinem unserer Freunde darüber sprechen, da ich meinen Freund nicht "bloß stellen" möchte. Und natürlich mache ich meine Entscheidung nicht allein von den Beiträgen abhängig. Oh man also mal ehrlich ... Nur weil mir hier jemand sagt, dass ich Schluss machen soll mache ich das doch nicht sofort.
Natürlich liebe ich meinen Freund. Ob du es glaubst oder nicht, aber so ein Fetisch kann eine Beziehung sehr belasten und extrem strapazieren. Deswegen wollte ich mir ein paar mehr oder weniger objektive Meinungen einholen. Es ist ganz logisch das ich mir dazu meine eigenen Gedanken mache und danach auch entscheide. Dennoch können fremde Meinungen mich ja in meiner Meinung unterstützen oder sie gehen eben in die andere Richtung. Und dann sollte ich meine Ansicht vllt nochmal überdenken. Dazu war die Frage gedacht.
Schade das Leute wie du auf meine Frage antworten :/

Antwort
von justin227, 142

Dürfte ich fragen was ein ( welcher artikel auch immer dazu passt) Fetisch ist?

Kommentar von BrightSunrise ,

Eine sexuelle Vorliebe.

Antwort
von marillenjoghurt, 83

also ganz ehrlich, ich bin ein mensch, der nichts von monogamie hält. du liebst ihn, willst ihm aber seinen fetischwunsch nicht erfüllen und brauchst gewöhnlichen sex. dann würde ich das auch so sagen und mir für den sex andere personen suchen. aber die beziehung muss ja daran nicht scheitern.

Kommentar von nicolchenx ,

Also erstens scheinst du den Text leider nicht richtig gelesen zu haben. Ich gehe sehr wohl auf seinen Fetisch ein. Allerdings werden meine Wünsche nicht berücksichtigt bzw. können nicht umgesetzt werden.
Zweitens bin ich der Meinung das Monogamie sehr wohl möglich ist und ich meinem Partner treu sein möchte. Hier geht es nicht um die Frage Monogamie oder Bigamie, sondern ob es richtig oder falsch ist, auf Grund der genannten Tatsachen die Beziehung zu beenden oder trotzdem fortzuführen.

Kommentar von marillenjoghurt ,

ich habe nicht gesagt, dass monogamie nicht möglich ist. für menschen ist sie ist lediglich unnatürlich. es gibt eben sehr viele möglichkeiten, was dir liegt oder nicht weißt du natürlich am besten. ich finde es nur schade, wenn ihr euch liebt und es dann nur deshalb scheitert.

Kommentar von nicolchenx ,

Ob Monogamie natürlich oder unnatürlich ist, ist eine komplett andere Frage. Monogamie bedeutet ja nicht, dass man ein Leben lang nur einen Partner hat. Ich bin der Meinung, dass solange ich in einer Beziehung bin für mich nur mein Partner als Geschlechtspartner in Frage kommt. Wenn ich in der Beziehung nicht überwiegend glücklich bin ist das ein Grund sie zu beenden, aber (meiner Meinung nach) kein Grund sich das von einer anderen Person zu holen was man von dem eigenen Partner nicht bekommt. Wenn man sich von jedem nur das für sich beste raussucht und nimmt, ist das für mich mit ausnutzen gleichzusetzen. Getreu nach dem Motto: Was du mir nicht geben kannst hole ich mir von jemanden anderen. Ich finde dieses Verhalten sehr verletzend für den Partner. Immerhin ist das ja nicht "irgendwer".

Kommentar von marillenjoghurt ,

zur definition: monogamie bedeutet, dass man nur einen partner zur selben zeit hat.

zu deiner argumentation: wenn er es weiß, dann ist es kein ausnutzen, sondern jeder lebt, was ihm gefällt. zu deinem zweiten punkt: ist es nicht viel verletzender, jemanden zu verlassen? das ist, als hättest du einen platten reifen und gibst deswegen das ganze auto weg.

ich verstehe aber, das kommt ja deutlich heraus, dass es nichts für dich ist. ich habe lediglich versucht einen lösungsweg zu skizzieren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community