Beziehung oder Freunde, was ist wichtiger (Streit mit Freundin)?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hmm ich finde, das alles ist wichtig. Man liebt seine Familie, wirklich gute Freunde und seinen Partner alle, nur auf eine etwas andere Art. Wenn man das eine nicht hat, werden die anderen dabei um so wichtiger. Ich finde, man muss da wirklich keine allgemeingültige Liste machen, denn man kann sowieso nicht für alle sprechen.

Ich persönlich habe den engsten Kontakt zu meinen Eltern, mit ihnen kann ich über alles reden. Und ich bin Single, also fällt Beziehung schon mal weg. Aber meine beste Freundin z.B. hat zu ihren Eltern keinen Kontakt und zu ihren Geschwistern auch wenig, da sich in ihrer Familie alle nicht so gut vertragen. Bei ihr ist ihr fester Freund die wichtigste Ansprechperson, mit der sie über alles reden kann.

Bei mir ist es also so: 1. Eltern, 2. Freunde, 3. Beziehung (da nicht vorhanden ;). Bei ihr: 1. Beziehung, 2. Freunde, 3. Familie.

Also allgemeingültig ist diese Liste nicht. Deine Freundin kann nur sagen, was für SIE wichtig ist. Und wenn du dabei so weit hinten stehst, kann ich verstehen, dass du das nicht in Ordnung findest. Für den Partner hat man ja normalerweise irgendwie die stärksten Gefühle. Außerdem ist es einfach verletzend, wenn man so eine Rangliste vorgehalten bekommt. Meine frühere beste Freundin hat auch immer gemeint, ich wäre nur ihre "beste Freundin Nr. 2". Inzwischen bin ich mit ihr verkracht.

Welchen Sinn haben solche Durchnummerierungen denn? Ja wohl nur den, andere klein zu halten.

Ich würde mit ihr nochmal in Ruhe darüber reden und sagen, dass du es halt verletzend findest, weil du ihr scheinbar nicht so wichtig bist. Wenn einem viele Leute wichtig sind, kann man ja wohl auch zu allen davon Kontakt halten. Je wichtiger, desto mehr Kontakt. Dann bricht der Kontakt zu den "unwichtigen" Leuten automatisch ab und man muss auch niemandem sagen "der und der ist mir aber wichtiger als du".

Aber wenn sie dich immer noch vernächlässigt, würde ich Schluss machen. Sie hat ihre Freunde verloren, weil sie die vernchlässigt hat, und wenn sie dich auch vernachlässigt, verliert sie diesmal eben dich. Sie hat ja dann noch genug Leute, die ihr wichtig sind. ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man ein leben lang keine Familie gehabt hat,findet der jenige dieBeziehung am wichtigsten. Hat jemand aber eine liebe Familie,dann steht die an erster Stelle! Du siehst,das ist eine Ansichtssache. Aber keiner von Euch beiden hat unrecht! Ja Freunde sind auch wichtig aber ein Partner sollte ja auch mein bester Freund,Vertrauter,Berater,sein.Das ist kein Grund zum streiten.eine Beziehung ist von da her wichtiger,weil die mir alles gibt! Eine FReundschaft gibt mir ja nicht alles,eben nur Freundschaft!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ihr solltet beide als Eure Nr.1 die Kompromisbereitschaft haben...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke beides ist wichtig. Freunde begleiten einen durchs Leben, gute Freunde vielleicht sogar ein Leben lang. Freundinnen/Freunde wechseln doch öfter mal. Versucht doch beidem gerecht zu werden indem ihr euch genug Freiraum lasst, damit jeder auch mal das machen kann was er mag und nehmt euch Tage nur für euch zwei und lasst da die Aussenwelt draußen.Fixiert man sich nur auf eine Person und das geht irgendwann in die "Hose" ist man allein. Freunde helfen auch in schwierigen Zeiten weiter. Man sollte die Frage wer wichtiger ist gar nicht stellen. Nehmt beides wichtig und vermeidet solche Themen. Geniesst das Leben - man weiß nie wann es endet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also das hatte ich am anfang meiner beziehung auch ( ich 18 er 21). Damals gabs ein riesen streit mit seiner besten. Er musste sixh also zwischen mir und ihr entscheiden und es fiel ihm sogar sxhwer.

Wie lange seid ihr denn zusammen? 

Meiner Meinung nach hast du vollkommen recht. Die Freundin / der Freund sollten an erster stelle stehen. Liebe ist nun mal staerker als freundschaft. Du bist immer hin derjenige der mit ihr das Leben lang verbringen wird und mit ihr eine Familie gruenden wird und nicht ihre freundinnen. Dies ist zwar weit vorgegriffen aber nicht unwahrscheinlich. 

Also fuer mich sieht das aus als moechte sie ihre freundinnen nicht verlieren aber wenn sie Angst hat diese zu verlieren dann sind es auch keine echten. Leider sehen es viele maedchen in diesem alter nicht. Ihr solltet einen mittelweg finden. Und nicht nur eine Beziehung kann kaputt gehen sondern auch freundschaft.sie denkt wahrscheinlich dass du jetz an sie gebunden bist und sie falls ihre freunde gehen auf dich zurueckgreifen kann. 

Meiner meinung ist : 1.Familie 2.Freund/ freundin 3.Freunde

Natuerlich koennte es sein dass ihr einfach nicht fuer einander bestimmt seid. :/ aber unwahrscheinlich :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung