Frage von lain91, 63

Beziehung nicht richtig wertschätzen können?

Hallo zusammen,

ich glaube irgendwie ein Problem mit mir selbst zu haben...

Vor knapp 6 Wochen habe ich meine 4 Jahre lange Beziehung beendet. Mich beschlich das Gefühl nicht zueinander zu passen und nicht richtig Liebe verspüren zu können. Es gab in den 4 Jahre so gut wie nie Streit / Unstimmigkeiten, sexuell war es wohl meine beste längere Beziehung bisher und auch so gab es keine größeren Probleme.

Aber mein Herz spielt einfach nicht mit. Es hat bisher nie richtig mitgespielt, bei keiner meiner Beziehungen >1 Jahr und davon gab es inzwischen schon 3. Ab einem gewissen Punkt, so ca. nach einem halben Jahr begann es immer... ich habe nicht mehr das extreme Bedürfnis verspürt meine Freundin zu sehen. Es ist mir egal, ob ich sie mal 1ne oder auch 2 Wochen nicht gesehen habe. Es wurde dann sogar zur Routine sie nur alle 1 bis 2 Wochen zu sehen, in der Woche haben wir uns dann vielleicht alle 3 Monate 1x gesehen. Teilweise habe ich sogar spontan schlechte Laune bekommen, sobald ich mich mit ihr getroffen habe, obwohl es keine "dicke Luft" zwischen uns gab.

Sie ist wirklich ein richtig klasse Mädchen, ich kenne wirklich kein besseres. Sie lässt mich mit meinen Freunden alleine feiern, sie lässt mich 1ne oder auch 2 Wochen in Ruhe, wenn ich es möchte, sie macht alles mit, sie ist nicht auf den Kopf gefallen und sie liebt mich wirklich sehr. Warum kann ich nicht auch etwas dieser Gefühle teilen? Ich bin einfach gefühlslos. Ein "ich liebe dich" gab es von mir seit bestimmt 2 Jahren nicht mehr, da ich es nur noch zu dem Mädchen, welches ich bis ans Ende meines Lebens haben werde, sagen wollte. Sie hat es dann auch irgendwann eingestellt.

Es klingt vielleicht egoistisch, aber sie ist trotzdem ein großer Teil meines Lebens geworden, aber leider ohne, dass mein Herz richtig für sie schlägt. Ich hätte einige Lebenssituationen ohne sie nicht so gut meistern können, sie ist quasi wie eine zweite Mutter für mich. (Gott klingt das doof...) Kann es überhaupt für ein Mädchen "richtig" schlagen, oder endet es jedes Mal bei mir in diesem Desaster der Gefühlsstarre?

Zurzeit denke ich viel darüber nach, die richtige Lösung habe ich jedoch noch nicht gefunden. Meine nun Ex - Freundin würde mich vermutlich zurück nehmen, aber sie wartet auch nicht auf mich und wenn sich etwas anderes ergibt, ist die Chance vertan. Ich habe das Gefühl Mädchen / Beziehungen nicht mehr richtig wertschätzen zu können, vielleicht weil ich seit ich 16 war(inzwischen fast 25), alles viel zu leicht bekommen / erreicht habe? Es gab seit ich 16 bin eigentlich keine Pause > 2 Monate ohne ein Mädchen an meiner Seite.

Ich weiß wirklich nicht, ob bei mir im Kopf alles richtig vor sich geht, oder ob es einfach nur nicht „das“ Mädchen für mich ist. Gibt es „das“ Mädchen? Oder liegt der Fehler bei mir?

Danke fürs Zuhören

Antwort
von conelke, 16

Eine Beziehung zu führen ist immer auch mit "Arbeit" verbunden. Nach einem halben Jahr schleicht sich so langsam Routine in die Beziehung ein. Man kennt den anderen nun und erwartet keine Überraschungen mehr. Man muss selbst daran arbeiten, dass die Beziehung interessant bleibt. Vielleicht war tatsächlich noch nicht die Eine dabei, mit der Du gerne Dein Leben teilen möchtest. Das kann schon gut sein. Ich denke mal nicht, dass Du aus welchen Gründen auch immer unter längerfristigen Beziehungsängsten, Freiheitsdrang oder ähnlichem leidest. Immer direkt von einer in die nächste Beziehung zu wandern, halte ich für keine gute Idee. Es gibt Menschen, die erst einmal richtig abschließen müssen, um Neues zu beginnen. Irgendwas wird schon nicht richtig sein, wenn Du Dich dazu entschlossen hast, die Beziehung zu beenden. Mit Vernunft kann man das nicht immer erklären. Manchmal muss man auch sein Herz entscheiden lassen. Und wenn die Gefühle nicht stark genug sind, dann ist es für Beide das Beste, es zu beenden. Vielleicht solltest Du erst mal eine Zeit lang für Dich bleiben. Selbst herausfinden, was Dir wichtig ist in einer Beziehung und was Du Dir für die Zukunft wünscht oder ändern möchtest. Wenn Du selbst mit Dir uneins bist, wäre es sinnvoller erst einmal herauszufinden, warum das so ist. Manchmal wird auch das uninteressant, von dem man sich so sicher ist. Und so wie Du Deine Ex beschreibst, ließ sie Dir ja so einiges durchgehen. Ich persönlich hätte das in der Form nicht mitgemacht. Jedem seinem Freiraum. Kein Thema. Aber es muss auch alles in Grenzen bleiben.

Antwort
von VeraVerena, 17

Ich würde nicht gleich Schluss machen.
Sondern eher erst mal eine Beziehungspause einlegen. Andererseits meintest du ja, dass du nichts mehr fühlst ...

Vielleicht hattest du einfach zu viel - zu viele Freundinnen und auch in den letzten Jahren zu viel von all dem, sodass du es mittlerweile sogar unterbewusst als selbstverständlich angesehen hast.

am besten eine Pause von all dem einlegen und mit sich selber beschäftigen.

LG

Kommentar von lain91 ,

Das klingt ziemlich weise, aber vielleicht benötige ich wirklich mal eine längere Auszeit von dem anderen Geschlecht. Selbst wenn es mir gerade unvorstellbar vorkommen mag und die Abstinenz von ihr im nachhinein unerträglich ist. 

Ich kann mich noch nicht damit abfinden, mit 24 Jahren am Ende angekommen zu sein. Nächstes Jahr fange ich mit meinem Studium an und das Leben ist noch sooo lang, es gibt sooo viele Menschen und da soll man jetzt schon den Partner fürs Leben finden? Wo man doch gerade mal einen ganz kleinen Anteil der Menschheit überhaupt kennt. Was ist perfekt und geht es nicht noch immer ein kleines Stück perfekter? 

Kommentar von conelke ,

24 ist noch kein Alter und aus Deinem Text hört man heraus, dass Du noch gar nicht bereit dazu bist, Dich wirklich zu binden. Das ist ja auch nicht weiter schlimm. Vielleicht musst Du Dich tatsächlich noch ausprobieren und schauen, was das Leben noch für Überraschungen für Dich bereit hält. Im Studium wirst Du vermutlich wieder vielen Menschen - auch Frauen - begegnen, die Dein Interesse wecken...und ich kann Dir eines versprechen, wenn darunter eine Frau sein sollte, wo es wirklich passt, die wirst Du auch nicht mehr ziehen lassen wollen, egal ob es da vielleicht noch einen Menschen gibt, der noch perfekter ist. In einer Beziehung wirst Du immer Kompromisse eingehen müssen, die Frage ist dann, ob man bereit dazu ist und ob man genau mit den Kompromissen auch auf Dauer leben kann. Kein Mensch ist perfekt. Jeder hat seine Eigenarten und Charakterzüge, mit denen man lernen muss, umzugehen. Die Bereitschaft dies zu tun, muss vorhanden sein. Auch wenn Dich die Abstinenz jetzt quälen sollte - das ist immer so, wenn man plötzlich alleine dasteht -, solltest Du Dich Deiner Ex fernhalten. Es wäre ihr gegenüber seeeeeehr unfair, ihr Hoffnungen zu machen.

Antwort
von Kakao87, 17

Klingt für mich einfach. Wenn man nicht das Verlangen hat den Anderen zu sehen kann das keine Liebe sein. Wenn du Jemanden richtig liebst, willst du ihn ständig an deiner Seite haben und ihn/sie nicht mehr vermissen. Ich empfehle dir weiter zu suchen, bis Du jemanden gefunden hast, der zu Dir passt. Wenn es Dir hilft kannst Du  auch eine Liste mit Eigenschaften machen welche Dein Partner auf jeden Fall haben sollte und welche für Dich ein No Go sind. Dann ist es für Dich leichter zu erkennen ob die Beziehung Zukunft hat. Natürlich wirst Du in ein paar Sachen auch Kompromisse machen müssen. Ich denke den / die perfekte(n) Partner(in) gibt es nicht oder nur in Ausnahmefällen.

Antwort
von Sumselbiene, 15

Das ist eine schwierig zu beurteilende Situation. Zunächst würde ich dir vielleicht empfehlen, mal eine längere Pause einzulegen und dich nicht gleich wieder in die nächste Beziehung zu stürzen.

Hast du mal mit deiner (Ex-) Freundin über deine Gefühle gesprochen? Sicherlich wäre das nicht leicht für sie und auch nicht für dich, aber es könnte euch beide ein Stück weiter bringen.

Vielleicht hast du auch einfach noch nicht "Die Eine" getroffen, bei der sich plötzlich alles von selbst klärt.

Antwort
von Salua1993, 8

Lerne einfach etwas zu schätzen, wenn du alles für selbstverständlich hälst wirst du nie wirklich glücklich sein.

Antwort
von PuellaBonita, 16

Warum versuchst du nicht mit ein therapie und warum redest du nicht mit ihr offen? So schwer ist es nicht und es gibt für jedes problem eine lösung!!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community