Frage von YYuunnaa, 234

Beziehung: Moslem und Christin?

hey... also ich habe schon in vielen Foren geschaut, jedoch nichts gefunden und hoffe, dass ihr mir helfen könnt. Ich (18, deutsch, christlich) habe einen muslimischen Freund (19, türkisch). Wir sind seit 3 ein halb Jahren zusammen und sind sehr glücklich. Wir respektieren uns und unsere Kulturen. Wir kommen super damit klar. Meine Eltern haben ihn kennengelernt und mögen ihn total, jedoch wollen sie gerne seine Eltern kennen lernen. Seine Eltern wollen diese Beziehung nicht. Sie wollen davon nichts wissen und er solle sich von mir entfernen, da seine Eltern Angst haben, dass es etwas Ernstes wird. Sie weint sogar vor ihm und macht ihm Vorwürfe. Jedoch wissen wir beide, dass das zwischen uns Ernst ist und nicht irgendwas ist. Seine Eltern bauen immer mehr Druck auf ihn auf und finden es schlimm, dass ich eine Deutsche und dann noch Christin sei. Ich kann damit nicht mehr umgehen und weiß nicht mehr was ich tun soll. Ich mein, es steht doch auch im Koran, dass Gott auch diese vielen unterschiedlichen Völker geschaffen hat, damit wir sie einander kennen lernen. Sie stellen mich wie ein Biest da, obwohl sie mich überhaupt nicht kennen. Aber ich bin wie die Pest in seiner Familie. Mein Freund wäre eine Schande für die Familie, würde man mich mit ihm sehen. Nun meine Frage, kann man mit seinen Eltern reden. Mich einfach von alleine vorstellen? Oder wäre das unverschämt. Ich möchte auch nicht, dass es Streit innerhalb der Familie gibt, aber ich möchte uns auch nicht aufgeben. Er hat auch schon eine geklatscht bekommen, als er sagte, dass es seine Sache sei. Warum muss die Kultur immer bestehen bleiben und hat vlt jmd von euch auch so etwas oder derart erlebt?

lg

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von muhamedba, 61

Sie leben nicht nach Islam, Sie leben nach Kultur. Laut Islam kann er dich sogar heiraten aber wie gesagt, Islam nur wenn es passt, sonst Kultur. Du musst auch nicht Muslima werden, laut Islam aber Ihnen geht es um die Kultur, welche Sie nicht akzeptieren wollen. Es zu erklären ist so gut wie unmöglich, da es das ganze Leben betrifft. Wenn ein Türke eine Freundin aus Albanien oder Bosnien hätte (nur als Beispiel), dann würde es so gut wie keine Probleme geben, da selbst die Namen gleich sind (Vornamen). Der Stellenwert der Familie, Essen, usw. usf. erklären wird sehr schwer aber davor werden die Eltern am meisten Angst haben.

Ich kenne dich nicht, deinen Freund auch nicht aber auch nicht die Familie... ich vermute aber, das die Eltern Angst haben. Ihr geht schon ziemlich lange und Sie haben Angst das er dich heiraten will - wollen es so schnell wie möglich beenden.

Gib nicht auf, genau wie dein Freund! Sie werden dich akzeptieren, nur versuchen die alles mögliche, um das jetzt zu beenden. Im Islam spielt Nationalität oder Hautfarbe keine Rolle, er kann dich heiraten, muss aber deine Seite respektieren. Wünsche dir alles gute ;)

Antwort
von nickix, 72

Früher oder später werden sie das erreichen was sie sich wünschen. Ich habe darin leider auch schon Erfahrung... Das wird nie eine Zukunft haben. Er wird sich niemals gegen seine Familie stellen. Irgendwann wird er dein Herz brechen.

Antwort
von Manfi222, 54

Also, da hilft nur ein Gespräch zwischen deinem Freund und seinen Eltern.
Dein Freund muss gut argumentieren.
1.) Die osmanischen Sultane haben auch Christinen geheiratet.
2.) Die Angehörigkeit zu einem volk bedeutet nicht dass man gut oder schlecht ist.
3.) Der islam erlaubt die Ehe mit einer Christin. Wenn die Eltern ihm das verbieten, was Allah erlaubt, kommen sie selbst in Widerspruch mit ihrer eigenen Religion.
4.) Sie haben deinen Freund nicht gefragt, wie sie nach Deutschland ausgewandert sind. Ich schätze mal, er ist hier geboren. Wenn sie gewünscht hätten, dass er sich in eine Türkin verliebt, hätten sie in der Türkei bleiben sollen. Aber da sie ausgewandert sind, haben sie nicht mehr das Recht darauf, ihm das zu verbieten.
Das sind nur einige Argumente, die er zu geeigneten Zeiten im richtigen Ton ansprechen kann.
Sie werden es schon akzeptieren.
Aber mein Tipp an euch ist: Überlegt euch das gut.
Einer von euch beiden muss sich anpassen an den anderen. Entweder du, oder er.
Wie wollt ihr heiraten? Christlich ? Islamisch? Machen bei seiner Hochzeit deine Eltern/seine Eltern mit? Wie soll euer Kind heißen? Soll er beschnitten oder getauft werden?wie soll die Erziehung aussehen? Koran und islam lernen, oder doch in die Kirche? Soll er ohne Religion aufwachsen? Das Kind wird sich nirgendwo zugehörig fühlen später. Ist er Türke? Deutscher ? Moslem? Christ ? Einer muss immer nachgeben. Der einfachste Weg, wie das reibungslos klappen kann ist, dass du zum islam konvertierst. Da wurden die Eltern dich auch gleich akzeptieren. Aber das ist deine Entscheidung.
Viel Glück euch beiden.

Antwort
von bluestyler, 54

Wenn seine Eltern so gläubig sind, dann sollten sie wissen, dass ein muslimischer Mann eine christliche Frau heiraten darf.

Antwort
von T61S04, 108

So ein ähnliches Problem hab ich auch, nur das mein freund deutscher ist und ich Türkin.
Glaub mir reden bringt nichts mit solchen Leuten weil die es einfach nie verstehen werden. Die verstehen einfach nicht das liebe nichts mit Religion zu tun hat.
Mich macht es auch fertig. Erst recht weil ich es komplett verheimlichen muss.
Ich würde an eurer stelle wenn es möglich ist zusammen ziehen dann können die Eltern labern was sie wollen! Sie haben kein recht darauf zu entscheiden mit wem ihr Sohn zusammen sein darf und mit wem nicht.

Kommentar von YYuunnaa ,

Es ist auch nur die ältere Generation. Mit seinen gleichaltrigen Cousinen und Cousins verstehe ich mich. Leider sind wir noch Abiturienten und sind noch von unseren Eltern abhängig.

Antwort
von einzigartigacc, 55

Ein Muslim darf eine Christin heiraten, das ist im Islam erlaubt. Alles was fremd ist, mach ihnen angst, mehr ist an der sache nichts, sie werden schon damit klarkommen. Türkische familien sind nicht mehr wie früher.

Antwort
von Celine1107, 78

Heii
Das ist bei mir genauso, ich bin auch Christin und mein Freund ist Moslem. Meine Familie akzeptiert das nicht und es hat mich anfangs sehr fertig gemacht. Nach einer Zeit hab ich gelernt damit umzugehen, ich treffe mich leider heimlich mit ihm weil uns nichts anderes übrig bleibt. Wir werden meiner Familie aber keinen Gefallen tun und  uns trennen denn wir sind genau wie ihr glücklich zusammen und das ist das wichtigste. Seine Eltern können ihm nichts sagen, es ist sein Leben und seine Entscheidung und er ist schön über 18. Ihr müsst zusammenhalten! Viel Glück!

Antwort
von newcomer, 94


kennengelernt und mögen ihn total, jedoch wollen sie gerne seine Eltern
kennen lernen. Seine Eltern wollen diese Beziehung nicht. Sie wollen
davon nichts wissen und er solle sich von mir entfernen, da seine Eltern
Angst haben, dass es etwas Ernstes wird.

----------------------------------------------------------

möchtest du dein weiteres Leben mit den Eltern kämpfen, Tag für Tag ?
Falls du zur Muslima wirst denke daran dass die keine Menschenrechte wie westliche Frauen haben. Sie sind nur eine Sache.
Wenn es dem Mann mit dir nicht mehr gefällt erwähnt er das Wort scheidung 3 mal und schon seid ihr getrennt.

Kommentar von einzigartigacc ,

Du hast keine ahnung

Kommentar von Tige8822 ,

Die Frau ist sicherlich keine "Sache" im Islam. Du weißt nicht wie wertvoll eine muslimische Frau im Islam ist. Im Koran stehen viele Sures die sagen man(n) soll die Frau ehren. Warum redet man wenn msn keine Ahnung hat?

Kommentar von Korrelationsfkt ,

Warum redet man wenn msn keine Ahnung hat?

Sags uns Tige8822.

Antwort
von Andrastor, 103

Probleme mit den Schwiegereltern gab es seit die arrangierte Ehe an Beliebtheit veroren hat immer.

Er kann dich seinen Eltern vorstellen ohne das deine Eltern zugegen sein müssen, das ist nicht unhöflich, aber stellt euch auf Stress ein.

Wenn seine Eltern damit nicht klar kommen und nicht mit sich reden lassen, müsst ihr euch damit abfinden, immerhin seit ihr miteinander zusammen und nicht mit seinen Eltern.

Antwort
von Miracle99, 62

Im Islam ist es erlaubt, als Mann eine Frau die Christin oder Jüdin ist zu heiraten. Die Familie von ihm hat kein Recht, es zu verbieten :-) 

Kommentar von YYuunnaa ,

Gibt es einen Weg seinen Eltern zu zeigen, dass ich das ernst mit ihrem sohn meine und ich mich irgendwie anpassen kann?

Kommentar von Miracle99 ,

Naja ich war eben noch nie in so einer Situation und kennne auch niemanden, der in so einer Situation war. Tut mir wirklich leid. Anpassen brauchst du dich nicht, weil wie gesagt die Ehe ist gültig und erlaubt als Muslim eine Christin zu heiraten und deshalb verstehe ich das Problem seiner Familie nicht ._. Türken sind allgemein sehr komisch und seeeehr Nationalstolz und deshalb wollen sie auch nur das ihre Söhne und Töchter eben türken heiraten, und meistens ist es ihnen schnuppe ob Muslim oder nicht bzw ob praktizierender Muslim oder nicht. Traurig aber wahr! Vielleicht beschäftigst du dich mal mit dem Islam etwas und zeigst das dann auch der Familie so, dass du offen bist und gerne was neues dazu lernst. Vielleicht konvertierst du ja auch, dann würde es bestimmt kein Problem geben von der Familie aus. Ist aber kein muss :*

Kommentar von Deamonia ,

wenn du einmal damit anfängst, wird es kein Ende mehr nehmen...

Antwort
von Nocto, 4

Schwachsinn. Seine Eltern sollten dich akzeptieren, da das im Koran immerhin erlaubt ist! Die haben vermutlich Angst, dass eure zukünftigen Kinder Christen werden. Informier dich eben über den Koran, wenn du ihn wirklich liebst. Du kannst ja zur Muslima werden, wenn du nicht wirklich gläubige Christin bist! Deine Eltern hätten vermutlich damit kein Problem, sofern ich das verstehe. Beschäftige dich mit Islam. Wenn du ihn annimmst, gut. Wenn nicht, dann vergiss seine ignoranten Eltern und bleib weiterhin mit ihm zusammen!

Kommentar von MissNatural ,

Bleib lieber Christin und höre nicht auf diese Missionierungstipps! Wieso beschäftigt sich dein Freund nicht lieber mit der Bibel und wird Christ? Immer sollen die Christen nachgeben! Erzieh eure Kinder christlich. Und konvertiere nicht zum Islam. Pass auf, wenn du in eine Moschee gehst. Die wollen dir sofort eine Gehirnwäsche verpassen.

Kommentar von Nocto ,

Ich wollte nicht wirklich so klingen als würde ich sie zum Konvertieren bewegen. War lediglich nur ein Tipp. Er glaubt an seine Religion: Gut. Sie glaubt an ihre: Auch ok. Sie glaubt nicht an ihre: Erforsche Alternativen, mit einem muslimischen Freund kann man immerhin prompt was erkunden/lernen über die Religion. Und anhand deiner Aussage, erkenne ich auch, dass du dich so gut wie gar nicht über den Islam erkundigt hast (ich meine dich, Person, die meine Antwort gedisliket hat!). Man sollte sich die Religionen mal anschauen ohne Vorurteile. Habe ich auch mit dem Christentum gemacht, befand aber meine Religion danach auch noch als richtig und aussagekräftig. Und in Moscheen kriegt man keine Gehirnwäsche (*hust in den MEISTEN nicht hust*). Ich denke du solltest dich ein wenig unvoreingenommen mit dem Islam beschäftigen. Wär gut, auch wenn du ihn nicht annimmst. Immerhin kannst du dann begründen, WARUM er dir nicht zusagt.

Antwort
von HansDampf00, 48

Pass auf es gab schon Mal sowas ähnliches nur das die deutsche Freundin des Moslems von seinen Eltern ermordet wurde du kannst den Zeitungsartikel im Internet aufrufen Pass auf

Bitte

Antwort
von aicas771, 66

So etwas geht nur gut, wenn er es schafft, auch ohne seine "Ursprungsfamilie" alleine mit dir klarzukommen.

Du selbst kannst da nichts ausrichten.

Zu deiner Sicherheit solltest du dann allerdings "als Liebesbeweis" von ihm auch die Konversion zum Christentum verlangen, auch kirchlich evangelisch oder katholisch heiraten und keinesfalls Muslima werden oder gar ihm in ein muslimisches Land folgen.

Wenn schon seine Eltern einen Kulturbruch erzwingen, dann vollständig und nicht nur halb. Sonst wird das wieder nichts mit seiner Integration hier.

Kommentar von YYuunnaa ,

Heiraten würden wir evgl. und muslimisch 

Kommentar von MissNatural ,

das geht doch gar nicht! Wie wollt ihr den evamgelisch und muslimisch mischen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community