Frage von Schattentochter, 75

Beziehung mit Musiker - aber wie?

Es gibt schon ein paar Fragen hierzu, aber ich hab leider keine gefunden, die sich ausreichend mit meiner überlappt, also stell ich sie jetzt trotzdem einfach mal selber.

Folgendes ist die Situation:

Ich bin seit 7. April mit einem Musiker zusammen. An und für sich läuft's wirklich großartig - wir sind total auf einer Wellenlänge, sowohl intellektuell als auch emotional.

Das einzige "Problem", das ich irgendwie habe, ist, dass er doch recht beschäftigt ist. Er ist professioneller Musiker - was ich wirklich großartig finde. (Ich gehe regelmäßig in seine Konzerte, ich hör die Musik auch zuhause sehr gerne und würde schon sagen, dass ich abseits von seiner Freundin auch sein Fan bin.) Nur ist er halt generell nicht unbedingt ein SMS-Typ. Oder ein Telefoniertyp.

Wenn wir uns sehen, ist alles angenehm unkompliziert und durchaus sehr innig, aber sobald ich zur Tür raus bin, ist er halt wieder voll in der Arbeit. Ich hab damit auf rationaler Basis absolut kein Problem - weil ich es 1. gut finde, dass er so produktiv ist, 2. selbst Musik mache (allerdings als Hobby) und den Probenaufwand kenne und nachvollziehen kann und 3. auch nicht unbedingt zu den Menschen gehöre, die in einer Beziehung sonderlich "kleben".

Aber dass ich dann doch maximal eine Antwort-SMS am Tag von ihm krieg (weil ich halt doch irgendwann schreib - was aber nicht "needy" ist, sondern einfach Teil unserer Bez., weil er halt eben einfach nicht so tickt), ist für mich irgendwie schwer auszuhalten. Daran merk ich überhaupt, dass mir an ihm wirklich mehr liegt, als an allen Verflossenen bisher - denn früher war ich mehr so der "Wenn ich weg bin, bin ich dann erst mal weg."-Typus.

Was ich gern wissen würde, ist, ob ihr vl einen Tipp habt, wie man sich von diesem Bedürfnis ein wenig lösen kann, eine SMS oder einen Anruf zu bekommen. Es ist nicht so, als hätte ich (Grund für) Zweifel an seiner Zuneigung - er ist bloß nicht jemand, der sich ständig mitteilt. Und ich will ihn auch nicht ändern - nur rotiere ich dann eben doch wieder innerlich, wenn er eine Woche weg ist, schwer beschäftigt, nicht wirklich greifbar und mehr als eine SMS am Abend irgendwann einfach nicht möglich ist. Wir sehen uns etwa zwei Mal die Woche - was, angesichts der Umstände und überhaupt, eh nicht unbedingt wenig ist - aber dann halt meistens auch nur spät abends, weil er fast täglich bis 21:00 Probe hat.

Ich hab mit ihm in Ansätzen schon darüber geredet und er sagt auch, er gibt sich Mühe - aber er TICKT halt einfach nicht so und ich will ihn auch gar nicht ändern. Ich würd nur gern mein (für mich selbst eher als irrational empfundenes) Bedürfnis ein wenig einbremsen und nicht gedanklich ständig auf eine SMS warten.

Und bitte sagt jetzt nicht "Beschäftige dich." - das tu ich. Ich hab unzählige Hobbies, hab momentan auch Lernstress (Studienberechtigungsprüfung), selbst zwei Bands und was nicht alles. Aber er fehlt mir halt einfach sehr - frisch verliebt-ish eben. Wär sehr dankbar für Tipps.

Antwort
von sabeille, 30

Hallo Schattentochter,

es tut mir leid, dass ich dir das jetzt so sage, aber dein Name ist selbstprophezeiend.

Als Freundin/Frau eines Musikers wirst du immer im Schatten der Musik stehen. Glaube mir, ich weiß, wovon ich rede. Ich bin seit 36 Jahren mit einem Vollblutmusiker verheiratet. Und da nach deiner Beschreibung dein neuer Freund ein ebensolcher Vollblutmusiker ist wie mein Mann, ist und bleibt die Musik für ihn das Wichtigste.

Wenn du jetzt schreibst, dass du Tipps brauchst, wie du mit kurzen nichtssagenden SMS fertig wirst, dann wirst du auch bald Tipps brauchen, wie du damit umgehen sollst, jedes Jahr den Jahreswechsel ohne deinen Freund zu feiern, oder deinen Geburtstag, oder vielleicht sogar Weihnachten und andere Festlichkeiten/Familienfeiern.

Außerdem musst du damit fertig werden, unzählige Abende und fast jedes Wochenende alleine zu Hause zu sitzen, oder ohne deinen Musiker andere Freunde zu besuchen, oder ins Kino zu gehen.

Das Einzige was man unseren Musikern zugute halten kann ist, dass sie das nicht absichtlich machen, sondern dass sie gar nicht anders können. Sie können ohne ihre Musik nicht leben. Ohne uns Frauen schon!

Wenn du glaubst, das alles aushalten zu können, dann brauchst du dir um knappe SMS keine Sorgen mehr zu machen. Wenn du aber Bedenken hast, dann zieh die Reißleine, so lange es noch geht.

Liebe Grüße

Kommentar von Schattentochter ,

Danke, aber nein danke. Ich wollte keine "Aufklärung" darüber, wie's ist, mit einem Musiker zusammen zu sein - 1. weiß ich das und 2. bin ich wie gesagt selbst musikalisch bzw. auch anderweitig künstlerisch tätig und auch sonst durchaus ausgelastet.

Alles, was ich wissen wollte, ist, wie ich persönlich für mich meine Empfindungsshemata im Bezug auf dieses blöde SMSn ändern kann. Ich brauch keinen Reality Check, ich brauch Tipps zur Persönlichkeitsentwicklung.

Im Übrigen sind die SMSn hardly ever nichtssagend - sie sind bloß außerordentlich selten -> auch, wenn er grade weniger zu tun hat. Tendenziell schreibt er mir sogar öfter, wenn er unterwegs ist - vermutl. weil ich ihm da mehr fehle.

Bitte kriegen Sie das jetzt nicht in den falschen Hals, aber Ihre Antwort ging an meiner Frage leider schlichtweg vorbei...

Antwort
von AbbathFangirl, 45

Es kommt halt drauf an, worum es bei den SMSen geht.

Wenn's nur ein "wie geht's dir?" Oder "denk an dich" ist, ist es ja echt Wurscht, wann er antwortet.

Nerven würde es mich nur, wenn ich keine Antwort auf konkrete Fragen bekomm ("was soll ich für uns kochen? Gehst du heute auch zu XY?")

Kommentar von Schattentochter ,

Es sind tatsächlich nur die üblichen "Danke, mir geht's gut. Hatte nen schönen Tag. Vermisse dich."-etc.-Nachrichten. Das kitschige Geschmalze, das Beziehungen am Anfang halt immer mit sich bringen.^^

Ich schätze, mir geht's um dieses "Gefühl", vermisst zu werden - aber genau das nervt mich so. Dass ich unbedingt einen "Beweis" brauche, dass er mich vermisst - als würd er nur an mich denken, wenn er mir schreibt. So ist er halt einfach nicht. :D Nur komm ich davon nicht so ganz weg.^^

Wenn's was organisatorisch Relevantes ist und er aus iwelchen Gründen nicht per SMS antwortet, ruf ich ihn üblicherweise sowieso irgendwann an und das Ganze is in weniger als fünf Minuten geklärt und erledigt. Organisatorische Probleme hatten wir bisher keine.

Kommentar von AbbathFangirl ,

Es gibt halt Leute, die eben nicht auf so inhaltsleere Nachrichten antworten wollen.

Da ihr erst am Anfang steht, brauchst du einfach noch Bestätigung. Vergeht schon noch mit der Zeit :-)

Kommentar von Schattentochter ,

Das "inhaltsleer" zu nennen, ist eine sehr subjektive Ansicht und nicht die feine Englische. Just sayin'.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten