In einer Beziehung mit einem Mann und doch Gefühle für eine Frau - Was meint ihr dazu?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Dann musst du dich überwinden und mit ihr sprechen...oder am besten zu dritt...aber bei ihm zu bleiben um nicht alleine zu sein ist auch keine lösung, denn so wie es sich liest wärt ihr wohle eher bessere freunde als ein paar? Ist nicht böse gemeint, eine freundin von mir steckte mal in einer ähnlichen situation...du kannst dich nicht ausprobieren und " finden" wenn du gebunden bist. 

Jetzt musst du für dich wissen was dir für dich wichtig ist!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Chaoskathie94
08.04.2016, 08:35

Das ist so ein bisschen das Problem. Was Shiftclick sagt, stimmt auch wieder. Die Beziehung hat eigentlich nichts mit der Orientierung an sich zu tun. Dennoch habe ich die Sehnsucht, wie du schon sagtest, mich vielleicht auch mal auszuprobieren um zu wissen, wie es um mich steht. Aber dafür schmeißt man sein Beziehung ja nicht gleich weg. Trotzdem graust mich die Vorstellung, immer mit ihm zusammen zu bleiben, ohne jemals gewusst zu haben, wo ich "sexuell" eigentlich stehe. Hinzu kommt, dass ich das Gefühl habe, meinem Partner nie das geben zu können, was er von mir braucht. Oftmals fühle ich mich nicht "gut genug". Er ist damit genauso unzufrieden wie ich. Wirklich blödes Dilemma! 

0

Hört sich so an als ob der Mann nur ne Notlösung ist, falls diese Frau niemals so für die empfinden würde, wie du für sie. Spiel ihm aufjedenfall nichts vor. Der arme

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Chaoskathie94
08.04.2016, 09:05

Das mag sich so anhören, so ist es auf jeden Fall aber nicht (: Jeder der mich kennt, weiß, dass ich sehr viel Mühe in meine Beziehung stecke und auch nicht ohne weiteres aufgebe. Ich denke jede gesunde Beziehung hat eine zweite Chance verdient, und ich wäre auch nicht mit ihm zusammen wenn ich ihn nicht lieben würde (: Für 3 einhalb Jahre Beziehung ist "Notlösung" auch nicht das richtige Wort, denke ich (:

0

In manchen Lebenslagen muss man sich einfach eingestehen, dass es auf die Dauer nichts bringt. Keiner hat es verdient eine unglückliche Beziehung zu führen. Ich hatte das ähnlich, zwar hatte ich keine Beziehung, aber ich habe mich 2 Monate hetero orientiert obwohl ich wusste, dass ich schwul sein muss. Die Gedanken haben sich so hoch gestapelt und gebattelt, dass ich mich einfach vor den Spiegel gestellt habe und gesagt habe: "M... du bist schwul" Das hat mir eine Last abgenommen, ich war sehr erleichtert. Dies wünsche ich dir und vielen anderen auch. Zudem könnte es in einer hetero Beziehung wenn du wirklich lesbisch bist heikel werden: Kein Sex mehr mit dem Mann zu wollen/haben zu können, keine Küsse, keine Berührungen. Vielleicht bist du ja auch bisexuell. Ich sage immer: "Redenden Menschen kann geholfen werden"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Chaoskathie94
08.04.2016, 10:44

Hm, das kann ich absolut nachvollziehen!! Bei mir ist es dann doch etwas anders, ich stehe auf jeden Fall auch auf Männer und somit ist das bei unserer Beziehung auch kein Problempunkt :) Aber vielleicht ist es ja gerade problematisch wenn man daran zweifelt ob man nicht bisexuell ist, da die Antwort dann nicht so entschlossen ausfällt. Ich liebe meinen Freund ja, weiß nur nicht, ob die Beziehung uns beiden noch gut tut und ob man daran arbeiten sollte oder ob das nichts mehr bringt nach so langem "Versuchen" :)

0
Kommentar von Fragant1995
08.04.2016, 10:58

Dann würde ich dir vorschlagen Beziehung und Sexualität zu trennen. Damit meine ich folgendes: Versuche erst deine Beziehung zu retten oder aufzugeben und dann deine Sexualität zu ergründen, denn wenn du den Mann und Männer allgemein magst, dann sollte das nicht an Bisexualität scheitern. Wenn er deine Seite die Frauen mag nicht akzeptiert, dann versuche ihm klar zu machen, dass das nicht schlimm ist. Es könnte nur blöd für ihn sein, aufgrund von Ängsten dich an einer Frau zu verlieren. Wenn er es abgrundtief hasst, das du auch Frauen magst, dann sorry, dass ich das so hart sage, verlasse ihn. Das bringt nur Streit, Stress etc.

0

Du kannst versuchen, die Dinge zu vereinfachen. Ob deine sexuelle Orientierung festgelegt oder offen ist, hat mit der Güte deiner Beziehung nichts zu tun. Du könntest auch 100% hetero sein und die Beziehung könnte trotzdem unbefriedigend -- oder nicht mehr so prickelnd sein wie einst. Auch dann könnte eine Versuchung auftauchen. Es ist niemals eine gute Idee, etwas nur Vorgestelltes und Fantasiertes mit etwas Bekanntem zu vergleichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Chaoskathie94
08.04.2016, 08:45

Da gebe ich dir absolut recht! Aber woher soll man wissen, ob es nur eine Idealisierung der Frau ist, die man unterbewusst herbeiruft, oder ob es doch mehr ist? Und wann lohnt es sich, den Schritt zu wagen und Schluss zu machen? Ich weiß, dass ich ihn schrecklich vermissen würde wenn er nicht mehr da wäre. Er ist trotz seiner Macken ein toller Freund. Aber woher soll man wissen, dass es nicht nur die Angst ist, allein zu sein und vielleicht doch nichts aus der Freundschaft mit der Freundin wird wenn man den Schritt wagen würde? 

0